Cross Academy
 


Die 'Cross Academy' ist eines der angesehensten Internate, sowohl für Menschen als auch die Kreaturen der Nacht. Tretet ein und lernt was es heißt, Seite an Seite zu existieren mit denen, die anders sind als ihr...
 
StartseiteForumAbout usFAQSuchenLoginAnmelden
Das Rollenspiel wird neu aufgebaut.

Teilen | 
 

 Miwako Masamori [uf]

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Miwako Masamori [uf]   Di 8 Jul 2014 - 20:59





Subjektname hier
„Nomen est Omen“ – „Der Name ist ein Zeichen“


Nachname: Masamori

Vorname: Miwako

Spitzname: Miwa

Geburtsdatum: 23. April

Alter: 16 Jahre

Geschlecht: weiblich

Sexualität: heterosexuell

Rasse: Mensch

Beruf: Schülerin | Kleiner Popstar

Haus | Klasse: Haus Sonne | Day Class

Schulstufe: Oberschule

Wohnort/Herkunftsort: Kitakyūshū


Äußerlichkeiten

„Ein oberflächlicher Charakter wird nie eine Goldader entdecken.“
© Pavel Kosorin


Aussehen:

Miwako ist eine junge hübsch Frau mit einer Größe von 1, 53 cm. Ihr Gewicht wandelt von 45-47kg nicht viel weiter und generell hat sie etwas Schmales und Zierliches an sich. Ihre Haare sind blau, schimmern je nach Licht immer unterschiedlich und sind meist unfrisiert, sodass sie eher etwas Wilderes an sich haben, aber dennoch immer gepflegt aussehen. Generell trägt sie die Haare weniger zusammen, als offen, es sei denn es ist wirklich zwingend notwendig, diese zusammen zu binden. Was auffällt an ihr, sind ihre Augen, die ein herrlich intensives Gelb haben, die an das Licht erinnern und die sie von ihrem Vater vererbt bekommen hat. Ihre Haut ist immer recht blass, die dunklen Haare hat sie von ihrer Mutter vererbt bekommen. Von der Statur her ist Miwako sehr schlank, man kann wirklich sagen, dass sie eher wie eine Puppe wirkt, da sie ebenfalls die Zierlichkeit ihrer Mutter bekommen hat. Ihre großen Augen geben ihr etwas Niedliches, auch wenn sie diese hasst. Verführerische Puppenaugen, so sagte man einst zu ihr. Die Augen sind ein wenig schräg, die Brauen jedoch gerade und ansteigend. Ihre Ausstrahlung ist energisch und haben etwas Cooles an sich.
Viele bezeichnen Miwako als sehr hübsch, denn wahrlich sieht sie schon von weitem wie der Traum einer Märchenprinzessin aus. Ihre Haare sind dunkel und oft etwas wild, doch schimmern seidig weich. Ihre Augen haben zusätzlich etwas Melancholisches, ihr Gesicht hat schon so manchen den Atem geraubt. Volle Lippen und rosige Wangen und doch versteckt sich dahinter das genaue Gegenteil was ihr Aussehen verspricht. Kleiden tut sich Miwako gerne sehr dunkel. Dunkles lassen sie weniger niedlich und mehr sexy wirken, so findet sie. Von der Kleidung her ist es ihr sehr wichtig, dass sie elegant wirkt und akkurat sitzt. Sie liebt goldene Verzierungen und vor allem auch Hüte oder besonderen Kopfschmuck, egal wie seltsam sie am Ende aussehen mag. Auch ist sie bekannt dafür ständig mit Schuhen herum zu laufen, deren Absätze nie kürzer als 15 allerhöchstens 10 cm sind. Am liebsten sind ihr kniehohe teure Lederstiefel, die einen Absatz haben, der einem Schaft von ihren Pfeilen gleicht. In der Schule kleidet sie sich natürlich strikt nach Uniformsplicht.


Größe: 1, 53 m

Gewicht: 45-47 kg

Besondere Merkmale und Kennzeichen:
# exquisite Augenfarbe [gelb]
# Gendefekt, der die Augen katzenartig wirken lässt
# Narben auf dem Rücken


Charakteristik

„Jeder sieht, was du scheinst. Nur wenige fühlen, wie du bist.“
© Niccolò Machiavelli


Persönlichkeit:
Von der Persönlichkeit her ist Miwako einer der Menschen, bei denen es schwer ist, bis man wirklich direkt an sie heran kommt. Sie gibt sich kühl und verschlossen, redet eher arrogant daher und ist bemüht die Menschen von sich fern zu halten. Manche mögen sie als unerreichbar ansehen, doch der Grund dafür ist mit ihrer Vergangenheit verbunden. Durch den Gendefekt in ihren Augen wurde sie schon immer als Monster bezeichnet, was sie nach all den Jahren irgendwann selbst zu glauben begann. Sie zieht sich zurück aus Angst all diese vergangenen Sachen wieder zu erleben, den Schmerz, die Beleidigungen, weshalb sie sich selbst vor allen anderen zu verschließen begann. Es ist für sie keinerlei leichter Akt, weshalb sie manchmal Momente durchmacht, in denen sie ihre Schwäche einholt und sie wieder zeigt, wie herzlich sie eigentlich sein kann. Auch wenn sie niemanden an sich heran lässt, so ist sie im Grunde ihrer Selbst ein weiches Wesen, dass sich um jene sorgt, mit denen sie täglich zu tun hat. Ihre Kameraden sind wie eine Familie und sie würde alles tun, um jene zu beschützen. Ihr Wille ist stark und das merkt man, denn das was sie sich als Ziel setzt, verfolgt sie auch bis zum Schluss, da sie ein äußerst stures Wesen sein kann. Das selbe zeigt sich bei Versprechen, denn Miwako gibt nie ein Versprechen, dass sie nicht halten kann, da es einer Lüge gleich kommt und Miwako kann weder ihre Kameraden belügen, noch Personen, die für sie einen ähnlichen Stellenwert haben. Was Fremde angeht kann sie nicht nur eiskalt lügen, sondern auch perfekt schauspielern, was sie zu einer der bemerkenswertesten Schauspielerin machen könnte. Selbst in den aussichtslosesten Situationen kann sie klaren Kopf bewahren.
Schafft man es je wieder an diese Frau heran zu kommen, merkt man erst einmal wie zerbrechlich sie hinter ihrer eigens errichteten Mauer aus Ignoranz und Arroganz sie eigentlich ist, denn so herzlos wie sie sich sonst immer gibt, ist sie nicht, im Gegenteil. Während ihr Äußeres kalt wie Eis erscheint, hat sie eine flammende Leidenschaft, die in ihr brennt wie Feuer. Wer es einmal schafft sich in ihr Herz zu schleichen, wird nie wieder losgelassen, was einerseits ein Vorteil ist, andererseits ein Nachteil, denn wenn Miwako einmal jemanden liebt, dann wirklich für immer. Diese Person könnte sie noch so verletzen, sie noch so wütend machen, würde man ihr die Hand hinreichen, würde sich trotz aller Taten aufraffen und diese ergreifen. Genauso verhält es sich mit Personen, die sie hasst. Wen sie jemanden von Beginn an nicht leiden kann, dann hasst sie ihn für ihr ganzes Leben, da sie weder vergisst, noch vergibt, wenn man es sich von Anfang an verbaut. Diese Menschen liebt sie auch nur dann, wenn sie tot sind. Es muss dann wirklich schon etwas gravierendes passieren, um sie dann für sich zu gewinnen, denn obwohl sie so manche nicht ausstehen kann, ist sie keinesfalls undankbar. Sie versucht immer alles aus zu gleichen, damit sie nicht in der Schuld von jemanden stehen muss,  da sie so etwas über alle Maßen hasst.
Versucht man sich an die Dame heran, zieht sie sich zurück. Je aufdringlicher man wird, desto mehr versucht sie sich zurück zu ziehen, beginnt unsicher zu werden. Sie ist es nicht gewohnt, dass man hohes Interesse an ihr zeigt und tritt eher zurück, sollte man versuchen mehr über sie zu erfahren, da sie durch die lange Zeit in Angst und Schrecken inzwischen selbst glaubt ein Monster zu sein, dass allen nur Leid zufügen kann. Durchaus kann es sogar bis zu einem Depressionsanfall kommen, sollte man der Dame eindeutig zu Nahe treten, was aber eine gute Gelegenheit ist an sie heran zu kommen. Wenn sie einmal Schwäche zeigt, dann fällt ihre ganze Mauer, die sie zum Schutz für sich und andere aufbaut. Auch wenn es nicht so scheint, kann sie durchaus auch Gefühle zeigen, zumal sie ein furchtbares Talent hat sich allzu schnell zu verlieben, was daran liegt, dass sie nie wirklich eine Bezugsperson hatte. Doch schweigt sie über das was sie fühlt, wagt es sich niemals demjenigen, den es trifft zu sagen, wie sehr sie an ihm hängt und was er ihr wirklich bedeutet. Sie zeigt es stattdessen mit kleinen Gesten, bis sie irgendwann die Hoffnung daran verliert und versucht etwas Neues zu finden, an dass sie sich binden kann, weshalb sie auch verzweifelt nach ihrem Bruder gesucht hat. Familie war für sie immer schon wichtig und nichts wünscht sie sich mehr, als eines Tages eine eigene kleine Familie zu haben, um die sie sich kümmern kann und welche sie beschützt. Sie hofft auch, dass ihr Bruder sie nicht für ihr Äußeres abstößt, wie andere es in ihrem Leben taten, will aber auch nicht wieder nach Hause zurück kehren, da man sie damals fort gegeben hatte.
Die einzigen Wesen, die ihre komplette Liebe spüren sind Tiere, da diese im Gegensatz zu Menschen keinerlei Vorurteile hegen und einen lieben, so wie man ist, solange man ihnen nichts tut. Sie redet auch mit ihnen, als würden sie alles verstehen und manche tun dies auch. Sie ist ein richtiger Tier- und Naturfreund, genießt gerne dessen Vorzüge und fühlt sich dort auch wirklich behütet. Zusätzlich kann sie super Instrumente spielen, vor allem Violine, Querflöte und Klavier. Genauso leidenschaftlich wie sie sich manchmal der Musik widmet, kümmert sie sich auch um ihren Beruf. Man kann sie auch als loyales Wesen bezeichnen, denn wenn sie einmal an jemanden hängt, lässt sie diesen nie im Stich, egal was passieren mag.

Vorlieben: min. 5 Stickpunkte

Abneigungen :min. 5 Stickpunkte

Fähigkeiten: min. 200 Wörter

Schwächen:  min. 200 Wörter


Geschichte

„Wer vor seiner Vergangenheit flieht, verliert immer das Rennen.“
© Thomas Stearns Eliot


Familie:



Vergangenheit: min. 500 Wörter

Persönliche Daten

„Wo ein Anfang ist, muß auch ein Ende sein.“


Bildvorlage:

Name:

Wahres Alter:

Zweitcharaktere:

Probepost: min. 300 Wörter

Satz der Woche:

Nach oben Nach unten
 
Miwako Masamori [uf]
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Cross Academy  :: Einschreibungen :: Bewerbungen :: Abgelehnte und vergessene Steckbriefe-
Gehe zu: