Cross Academy
 


Die 'Cross Academy' ist eines der angesehensten Internate, sowohl für Menschen als auch die Kreaturen der Nacht. Tretet ein und lernt was es heißt, Seite an Seite zu existieren mit denen, die anders sind als ihr...
 
StartseiteForumAbout usFAQSuchenLoginAnmelden
Das Rollenspiel wird neu aufgebaut.

Teilen | 
 

 Tokuni Adokenai

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Tokuni Adokenai   Di 5 Nov 2013 - 15:15






Tokuni Adokenai

„Nomen est Omen“ – „Der Name ist ein Zeichen“

(*Besonderes **Unschuldig)

Nachname: Adokenai**

Vorname: Tokuni*

Spitzname: Toki, Toku

Geburtsdatum: 07.08.

Alter: 14

Geschlecht: Weiblich

Sexualität: Hetero

Rasse: Mensch

Beruf: Schülerin

Haus | Klasse: Sun Dorm / Day Class

Schulstufe: Mittelstufe 09-01

Wohnort/Herkunftsort: Tokio


Äußerlichkeiten

„Ein oberflächlicher Charakter wird nie eine Goldader entdecken.“
© Pavel Kosorin


Aussehen:
Tokuni ist ein kleines und zierliches ja fast schon zerbrechliches Mädchen. Sie ist schlank und wirkt eher schwächlich. Adokenai-san hat langes, weiches, feines und gepflegtes Haar, sie haben die Farbe blond und im Sonnenlicht wirken sie grade zu Golden. Gerne trägt die Kleine Zöpfe, die sie, in vielen verschiedenen Farben hat, mit schönen Schleifen zugebunden sind. Sie ist circa 1.56 groß, für ihr Alter haben sich ihre Proportionen eigentlich schon ganz Okay entwickelt, auch wenn es nicht so ausgeprägt wie bei den meisten ihrer Mitschüler ist. Tokuni hat einen schönen Körper, selbst wenn noch nicht alles an ihr ausgereift ist, wie es schon bei manchen ist. Sie hat wunderschöne Äuglein, die man beschreiben könnte, mit dem Schimmern einem Sonnenuntergang in einer milden Herbstnacht, da sie in einem edlen Rot und von wunderschönen vollen schwarzen Wimpern umgeben werden. Ihre roten Augen die ihre jeweilige Stimmung wieder spiegeln. Einen süßen hellen, angenehmen Teint, hat die Kleine, manchmal zeigt sich eine niedliche röte auf ihren Wangen, es gibt einen schönen sanften Kontrast zu ihrer Haarfarbe.
Die kleine Tokuni trägt im früh- und Spätsommer häufig und gerne ein dunkles, blutrotes Kleid mit Schwarz oder ein kartiertes Kleid in den Farben Schwarz, dunkelrot und grau. Sie liebt es schöne Kleider anzuziehen wenn denn die Jahreszeit stimmt und es nicht zu kalt ist. Da im Frühjahr und Herbst es ja immer zu schwanken vermag, variiert ihre Auswahl was sie anzieht je nach Wetterlage, luftiger wenn es wärmer ist und wärmer angezogen wenn es draußen kühler ist. Und in den kalten Winterzeit trägt sie, wenn sie draußen unterwegs ist es immer mollig warm.
In der Cross, da trägt sie wie alle anderen auch die schwarze Day Class-Uniform, egal ob nur zum Unterricht in den Hallen des Wissens oder zu anderen Anlässen die die Schule betreffen. Die Schuluniform repräsentiert die Cross Academy und sie ist ein Teil davon, - worauf sie stolz ist, da die Cross auch ein hohes Ansehen in Japan hat - , so zeigt sie es auch wenn es gewünscht wird.


Größe: 1,56

Gewicht: 58

Besondere Merkmale und Kennzeichen:
- Ihr blondes, langes und gepflegtes Haar
- Ihre Kleider und Schleifen
- Ihre roten Augen


Charakteristik

„Jeder sieht, was du scheinst. Nur wenige fühlen, wie du bist.“
© Niccolò Machiavelli


Persönlichkeit:
Die süße Tokuni ist, wenn sie jemand neu kennenlernt, oder auch eine fremde Situation sich vor ihr auftut, eher schüchtern und zurückhaltend. Sie findet sich immer mit Vorsicht und bedacht in eine neue Lage ein und vermeidet es vorschnell zu urteilen, auf der anderen Seite der Medaille geht sie aber auf Abstand, wenn es ihr inneres Gefühl rät. Die Blondhaarige besitzt sehr viele verschiedene Facetten, sie kann ruhig, schüchtern und nachdenklich sein und dann im nächsten Moment temperamentvoll, aufgedreht und hyperaktiv freudig, sodass man sie nur schwer wieder runter bekommt, da sie dann so voller positiver Energie ist. Was sie aber fast permanent ist das Sie an, dass Gute im Menschen glaubt und auch öfters Chancen zwei- und dreimal vergibt, aber das führt dazu, dass auch gerne ausgenutzt wird, so wie es in der Unterstufe oft der Fall war, da Tokuni sich oft in ihren Mitschülern irrte. Ja, das Mädchen ist zwar naiv aber das liegt auch daran das sie es sich einfach nicht vorstellen kann, dass jemand ihr mit Absicht schaden würde, da sie es ja auch nicht tun würde. Toki hat schnell das Gefühl, das wenn jemand nicht mit ihr klarkommen sollte, das sie dafür verantwortlich ist. Generell legt sich ihr schnell das Gefühl auf, das sie dran Schuld sei, auch wenn es jemandem einfach mal nicht gut geht und sie es in den falschen Hals bekommt. Grade in solchen Momenten neigt sie oft dazu das sie sehr Negativ von sich selbst denkt, auch wenn sie weiß das es nicht richtig ist hatte sie öfter schon das Gefühl nur Unglück zubringen, dies wird aber zumeist von schauspielerischer Freude und getäuschter guten Laune überspielt. Das Mädchen ist eigentlich schon sehr Ordentlich, egal ob im Bereich der Hygiene oder des Instandhaltens des eigenes Zimmer in dem sie wohnt.
Die Blonde hat gutes Benehmen, aber wenn sich jemand in ihren Augen falsch benimmt oder sich falsch geäußert hat, fängt sie an viel Hin und Her zu überlegen, ob sie nun frei ihre Meinung äußern sollte oder lieber doch nicht, da sie ungern den anderen verletzen möchte. Sie selbst ist in der Kritikaufnahme eher leicht instabil oder besser gesagt sie brauch Zeit, bis sie es annehmen und umsetzen kann. Wenn eine offene Streitsituation besteht, versucht sie oft Frieden zu schaffen und Harmonie zwischen den Beteiligten herzustellen, sodass es für jeden Angenehmer ist. Doch ist Tokuni selbst in einen Streit verwinkelt zieht sie sich erst oft in sich zurück und denkt über den besagten Streit nach, um dann zu Handeln damit es ihr und der anderen Person auch wieder besser geht. Adokenai hasst es, wenn jemand auf sie sauer ist, sie selbst ist zwar erst zurückhaltet – aber wie gesagt - nur um darüber nachzudenken und um dann wieder den Frieden herzustellen, weshalb sie nicht lange nachtragend ist. Sollte sie sich mal nicht wohl fühlen, so zieht sie sich oft vor anderen zurück um für sich zu sein, sie weiß zwar auch dass, das der falsche weg ist, da ihr Ablenkung vermutlich besser tun würde aber kann sie nur schlecht entgegengesetzt handeln da es sich fast schon eingebrannt hat in ihrem inneren. Tokuni sauer zu erleben hängt von ihrer vorherigen Laune und denn momentanen Ereignissen ab, die sie den Tag schon über erlebt hat. Sollte es aber sein das die Wut in ihr soweit angestiegen ist, dann lässt sie ihre Wut auch oft an Personen aus die gar nichts dafür können, das hatten ihre Eltern schon des öfteren erlebt. Das Mädchen versucht mit vielem immer alleine fertig zu werden, sollte es gar nicht gehen so würde sie versuchen sich bei ihren Freunden Rat einzuholen oder eben es versuchen, - wie es häufig der Fall ist, -  es einfach zu überspielen. So überschattet freunde und gute Laune meist die Trauer und Verletzlichkeit die sie in Wahrheit empfindet – ein Selbstschutz, wenn man so will.


Vorlieben:
♥ die Natur
♥ Shoppen
♥ Tanzen
♥ Theater
♥ ihre Kleider
♥ Musik hören
♥ kleine Tierchen
♥ die Schüler der Night Class
♥ ihre Eltern & Saya († Verstorben im Alter von 17)


Abneigungen:


  • Blut
  • Gewitter
  • Horror Filme
  • Wenn sie jemand ärgert
  • Gewalt, egal in welcher Form
  • zu viele Menschen auf einem Fleck




Fähigkeiten:
Die kleine Day classlerin ist in den schulischen Fächern Geschichte und Kunst außerordentlich begabt, da ihre Eltern sehr großen wert auf Geschichte legen, erfuhr und erlernte sie von klein auf schon viel darüber, egal ob Themen wie das alte Ägypten oder auch Persien. Die Schreibfähigkeiten Tokunis sind im Großen und Ganzen sehr angenehm, da sie sich sehr gut sprachlich ausdrücken kann. Zudem kann sich die Blondhaarige auf hohem Niveau artikulieren und auch gestikulieren kann, so lässt sich natürlich auch ein Talent fürs Schauspielern bei ihr sichtbar machen, aber dies ist mehr ein Hobby der klein Tokuni Adokenai. Das kleine blondhaarige Mädchen verfügt über eine gute Auffassungsgabe, auch wenn sie manches Mal genauer nachhaken muss, bis sie es denn wirklich verstanden hat aber so ist sie eben. Sie tanzt für ihr Leben gern und macht dies sie auch schon, wenn sie sich recht erinnert, seit sie Laufen kann und übt immer weiter.
Toki kann auch kreativ sein, aber manchmal klappt das nicht, grade wenn sie es mal Spontan versucht. Wie zum Beispiel, ein Gedicht zu einem bestimmtem Thema schreiben, hat sie etwas Bedenkzeit so wird es eher was werden, als so aus dem nichts. Die Anfangsschritte das Schneidern und nähen hat sie durch ihre Mutter und Schwester gelernt, als sie grade mal 12 war, das erste was sie mal genäht hatte war ein Portmonee für ihre Schwester und die fand das Geschenk ihrer Schwester großartig. Zur Weihnachtszeit backt sie auch immer mal aber das lieber mit Unterstützung von Familie oder Freunden, da einmal als sie alleine gebacken hatten, die Kekse zu salzig waren, da Toki zu viel Salz verwendete.


Schwächen:
Tokunis Rechtschreibfähigkeiten lassen an machen stellen zu wünschen übrig, z.B. die richtige groß und Kleinschreibung und auch die Punkt- und Kommasetzung sind verbesserungswürdig. Auch in Mathematik bedarf es in ihrem Fall noch Übung und etwas mehr Ehrgeiz, denn sie erst langsam aufkommen lässt und das hält dann auch nicht lange, da ihr dafür die Konzentration fehlt. Ihre Naivität macht sie oft anfällig ausgenutzt und als mittel zum Zweck missbraucht zuwerden. Die Schüchternheit des Mädchens ist bei einigen Situationen, in der sie zum Beispiel was fragen soll, eher Nachteilhaft und nicht produktiv. Auch mag sie es nicht wen Kämpfen zusehen, da sie sich sehr um beide Fraktionen anfängt zu sorgen, da sie nicht will das, was passiert. Eingreifen würde sie zwar versuchen aber, da sie nicht sonderlich stark ist und sie sich ehe vorher eher selbst verletzen würde lässt sie das nach. Kochen liegt ihr nicht, das sagt sie selbst auch, die wenigsten traditionell Japanischen speisen kann sie zubereiten, essen tut sie es aber gerne.  Auch hat sie es nicht so mit der Technik, ein Handy bedienen klappt zwar, so kann sie telefonieren und simsen schreiben und mit einer Spielkonsole umgehen auch aber da hört es dann für sie auch schon wieder auf. Naja eine eigene E-Mail-adresse hat sie zwar auch aber da hat Takeru, der Freund ihrer Schwester ihr bei geholfen, wenn ihre Mutter mal nicht da war oder einfach telefonierte. Aber auch sie hat wahre Lasten zutragen auf ihren Schultern, wie jeder andere auch, so versucht sie so gut es ihr möglich ist den Unfall bei dem ihre Schwester ums leben kam zu vergessen. Doch wie soll man so was verkraften? Natürlich erinnert sie sich zurück, der Schmerz lässt auch nicht nach, den es kommt ihr oft so vor als sei es grade mal ein Tag her, so sollte es verständlich sein, das ihr oft immer noch mal die Tränen kommen.


Geschichte

„Wer vor seiner Vergangenheit flieht, verliert immer das Rennen.“
© Thomas Stearns Eliot


Familie:
Vater: Nagari - Beruf: Mitarbeiter als Reliquien-begutachter – Alter: 56 Jahre
Mutter: Sayaka - Beruf: Autorin – Alter: 43 Jahre
Schwester: Saya - Alter: 17 Jahre, → Verstorben


Vergangenheit:
Die junge Frau Sayaka und ihr Ehemann Nagari lehrten sich in Tokio der Hauptstadt Japans kennen, da sich beide auf der gleichen Kunstgeschichtsreise befanden. Beide lernten sich immer besser mit der Zeit kennen und Nagari verliebte sich in Sayaka, doch zu erst wurde er von der jungen Frau immer abgewiesen, bis sie nach fast einem Jahr seinem Werbeversuchen nachgab. Nagari arbeitete in einer Firma, die sich um Reliquien und dessen Geschichte auf den Grund gehen. Sayaka hingegen ist als Schriftstellerin und Autorin tätigt, ihren Mann und sie verbindet die liebe zur Weltgeschichte und dessen Geheimnisse. Sayaka und Nagari machten gemeinsam eine Weltreise, sie waren zusammen und beschlossen in Paris, den Bund der Ehe einzugehen. Nach einigen Jahren zog es sie aber wieder in die Heimat und ein paar Monate später kamen ihre über alles geliebten Töchter Saya und Tokuni Adokenai zur Welt, Saya war vier Jahre älter als Tokuni. Saya liebte ihre kleine Schwester und Tokuni sie. Sayaka hörte oft Musik, während sie ihre Geschichten schrieb und Tokuni fing früh an die Töne in sich einfließen zulassen und begann zu tanzen. Zu Weihnachten wurde viel im Hause Adokenai gebacken und Toki half gerne mit. Es machte ihr Mutter, ihrer Schwester und auch ihr selbst immer viel Spaß, zusammen zu backen, zu albern und nebenbei immer etwas zu naschen. Während ihr Vater arbeitete unternahmen Sayaka gerne etwas mit ihren Töchter, grade wenn es Wochenende war, so nähten sie zusammen, kochten gemeinsam Mittagessen oder kümmerten sich um die Ordnung im Haus, weshalb Tokuni auch sehr ordentlich ist und ihr Zimmer auch meistens so aussieht.
Saya und auch Tokuni wurden älter, doch mit siebzehn Jahren nahm Sayas Leben ein unerwartetes Ende. Die Blondhaarige, Saya und der Freund von ihrer großen Schwester waren in der Stadt unterwegs gewesen. Zusammen shoppten sie durch viele Klamottenläden und suchten was Passendes für die dreizehnjährige Tokuni, Sayas Freund und Tokuni warteten dann auf der anderen Straßenseite und warteten auf Saya. Aber als Saya dann die Straße überquerte raste ein Auto auf die siebzehnjährige zu und erfasste sie... „O-neeee-chaaan...“, rief das Mädchen laut und wollte auf die Straße zu ihrer großen Schwester rennen, aber Takuru war so geistesgegenwärtig und hielt Tokuni zurück und drückte sie an sich. Aber sie versuchte ihn von sich wegzudrücken, um zu ihrer Schwester zu kommen, jedoch gelang es ihr nicht. Sie weinte bitterlich, auch Takuru weinte um seine Freundin und Saya würde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht, Tokuni und Takuru fuhren mit. Im Krankenhaus angekommen kümmerte man sich sofort um Saya, die Eltern waren bereits im Krankenhaus eingetroffen und Tokuni schlossen sie in ihre Arme. Ein paar Stunden später wurde ihnen mitgeteilt das Saya an ihren Verletzungen erliegen war, die Familie trauerte und Takuru wurde ein guter Freund. Die Jahre zogen dahin, nachdem Saya auf so tragische weise verstorben war und ihre Elten fanden langsam zurück in ihren Alltag, nur Toki nicht, sie hing sehr an ihrer großen Schwester und dachte beinahe immer an sie. Die kleine Blondhaarige wünscht sich, dass sie selbst den Platz ihrer Schwester einnehmen würde, käme nur Saya wieder zurück. Die Eltern der kleinen Tokuni erfuhren von diesem Wunsch, ihrer jüngsten Tochter und wollten nicht auch noch ihr zweites Kind verlieren, deshalb zog die kleine Familie in einem kleinen Ort im Norden Japans, dort befand sich auch eine teuere Privatschule. Sie hofften da das, dass Talent ihrer süßen Tochter noch weiter gefördert werden würde und unterschrieben die Anmeldung und klärten alles ordnungsgemäß ab. Tokuni packte ihre Koffer und würde ab nun die Day Class besuchen...
Die kleine Blondine hat schon viel freude aber auch Tränen mitbekommen, nicht nur selbst, auch ihren Freunden erging es manchmal so wie ihr. Nichtsdestotrotz ist sie froh mit Hikari, Yukio, Nyoko und all den anderen Freundschaft geschlossen zu haben und sie überhaupt kennengelernt zu haben.


Persönliche Daten

„Wo ein Anfang ist, muß auch ein Ende sein.“


Bildvorlage: BloodyRondo

Name: Joumi... Jumjum von Nata & co.

Wahres Alter: 20

Zweitcharaktere: Youji Ayahara, Teru Mikami ect...

Probepost:
Toki hatte zwar die ganzen drei Wochen nicht ein einziges Wort mit Masahiro gewechselt, seit dem Streit oder besser gesagt der Meinungsverschiedenheit im Gemeinschaftsraum. Obwohl, beides stimmte nicht denn Masahiro hatte an jenem Abend vor drei Wochen die ganze Situation einfach missverstanden, das war auch schon alles. An sich war die Sache einfach aufzuklären, oder sollte zumindest, ob es für sie wirklich so einfach aufzulösen war, war noch eine andere Geschichte. Jeder ging anderes mit so etwas um, Tokuni war der Typ, der sich dann meist zurückzog und versuchte es vernünftig zuklären. Doch war das überhaupt möglich? Bestimmt. Nur fehlte der kleinen Blonden in diesem Fall einfach der Mut und sie schaffte es einfach nicht über ihren Schatten zuspringen und das Gespräch mit Masahiro zu suchen. Im Gegenteil, sie ging ihm aus dem Weg, machten einen gradezu riesigen Bogen um den Schüler. So löste sie das Problem aber keines Wegs, denn so zögerte sie eine Versöhnung nur weiter hinaus und um so mehr Zeit verstrich um so schwieriger fiel es der Schülerin. Es war der Abend des Theaterstücks, welches bereits über die Bühne war und die Kostüme sahen allesamt zauberhaft aus, das fanden auch die Eltern von Tokuni, was sie wiederum stolz machte und den Ärger für eine Weile vergessen ließ. Zumindest solange wie das Theaterstück im Gang war, doch auch das fand sein Ende und alle machten sich auf den Weg über den Campus zum Ballsaal hin in dem ein Austausch und wiedersehen mit Eltern und Verwandten veranstaltet wurde.

Die rot Äugige ging gemeinsam mit ihren Eltern aus dem Theatersaal und rüber zum Ballsaal. Toki trug ein orangefarbenes Kleid, es betonte ihre Taille und fiel nach unten wehend herab. Ihr blondes langes Haar war zu einem Pferdeschwanz zusammengebunden, sie trug schwarze Riemchenschuhe mit flacher Sole und rote Ohrringe. Ein wahres Goldstück. Die kleinen Hände zu Fäusten geballt und am Körper anliegend, fasste sie denn Entschluss heute mit Masahiro zu reden, um es endlich aus der Welt zu haben, was da vorgefallen war am Abend vor den Wochen. Das Mädchen sagte ihren Eltern, dass sie jemanden suchen wollte, diese kannten Masahiro aber wussten nun nicht ob es sich um ihn handelte den Toki nun suchen wollten, also ließen Sie ihre Tochter ziehen, während sie sich mit anderen Eltern unterhielten. So zog Tokuni los, wenn auch immer mal abgelenkt durch die ganzen wundervollen Night class Schüler, nicht darauf achtet wo sie lang schritt und dann stieß sie plötzlich mit irgendjemandem zusammen...




Zuletzt von Tokuni Adokenai am Di 5 Nov 2013 - 17:25 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Tokuni Adokenai   Sa 9 Nov 2013 - 16:51



Herzlichen Glückwunsch, du bist
für das Rollenspiel zugelassen!



Bevor du mit dem Rollenspiel beginnen kannst, solltest du - sofern du es nicht schon gemacht hast - dir das Handbuch der "Cross Academy" anschauen. Hierzu solltest du dir die Schulregeln durchlesen und dir einen Überblick über das Schulgelände und die Zimmerpläne machen.
Schülerinnen und Schüler sollten sich daher die Regeln sehr gut einprägen, genauso wie ihre Lehrer.
Außerdem gehört zu deiner Ausstattung diese informative Taschenuhr, welche dir die Zeiten verrät und dich durch den Schulalltag begleitet. In den Notfällen findest du im Kalender wichtige Termine eingetragen, falls der Terminplaner nicht genügend Informationen birgt.
In den nächsten Stunden/Tagen wird deinem Charakter ein Zimmer erstellt, sodass du dort deinen ersten Beitrag setzen kannst, du kannst sehr gerne auch wo anders beginnen.
Es kann natürlich sein, dass du bereits einige Nutzer kennst oder dich mit jemanden abgesprochen hast, solltest du einen besonderen Zimmerwunsch haben oder nachhinein in eine bestimmte Klasse wechseln wollen, dann wende dich bitte an das entsprechende Thema oder an einen Moderator.
Eine Bitte habe ich jedoch an dich, bevor du das Forum mit unzähligen anderen Usern unsicher machst:
Wärst du bitte so freundlich und erstellst dir zuerst eine Beziehungsliste, indem du ein neues Thema öffnest, den Namen als "Titel" und Klasse als "Beschreibung" setzt und vorerst die bereits bekannten Daten hineinschreibst. So hat man im Laufe der Zeit eine Übersicht über die Beziehungen deines Charakters. Am besten editierst du dieses Thema dann immer wieder, damit es aktuell bleibt. Kopiere dir die dafür gemachte Vorlage heraus.
Erstelle dir auch bitte ebenfalls eine Übersicht über die Kontaktmöglichekeiten. Beantworte, wie gut dein Charakter erreichbar ist, sofern er einen Hand und / oder einen Festnetzanschluss hat.
Dieses Thema wird deinen Handy und / oder deinen Festnetzanschluss darstellen. Sollte jemand im Rollenspiel deinem Charakter eine SMS schicken, so wird diese noch Mal separat hineinkopiert.

Falls du Fragen und Probleme hast, dann wende dich an die hilfreichen Nutzer oder das freundliche Team, welches dir geduldig und aufmerksam zuhören wird.
Wir wünschen dir sehr viel Spaß und Vergnügen im Rollenspiel!



Nach oben Nach unten
 
Tokuni Adokenai
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Cross Academy  :: Archiv und Analen :: Archiv :: Schreiberlinge :: Ria Yuuki-
Gehe zu: