Cross Academy
 


Die 'Cross Academy' ist eines der angesehensten Internate, sowohl für Menschen als auch die Kreaturen der Nacht. Tretet ein und lernt was es heißt, Seite an Seite zu existieren mit denen, die anders sind als ihr...
 
StartseiteForumAbout usFAQSuchenLoginAnmelden
Das Rollenspiel wird neu aufgebaut.

Teilen | 
 

 Im Rosengarten der Night Class

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Im Rosengarten der Night Class   Sa 2 Jun 2012 - 0:45

Wir wollten noch zu ende playn xDD
Titel:
Im Rosengarten der Night Class

Kei Kurono schrieb:
Kei kam endlich im Rosengarten an. Er hatte einiges an Zeit gebraucht, weil er ein wenig geschlendert war, nun allerdings hatte er es geschafft. Auf seinem Gesicht war ein großes grinsen, so, wie er immer umherlief. Als er die Rosen allerdings erblickte, verlor sein Grinsen an Glanz und aus dem immer so glücklichen Kei wurde ein ruhiger und trauriger Kei. Das passierte immer, wenn er hier war. Und dennoch liebte er diese Blumen. Es war eine Eigenschaft die nur er für sich beanspruchen konnte, so dachte er zumindest. Er betrachtete den Rosengarten immer als Gedenkstätte seiner Eltern, zwar waren sie hier nicht umgekommen, doch hatte er es so am besten in Erinnerung. Auch wenn sie ihn gedrillt hatten hing er immernoch an ihn und betrauerte ihren Tod. Seufzend ging er durch die Reihen der schönen Blumen, strich mit den händen um die Blüten und holte sich somit auch leichte verletzungen, was ihn allerdings nicht weiter interessierte. Er war ein Vampir, wieso sollte ihn sowas jucken? Nach einer weile des Nachdenkens blieb er stehen. Er hatte die Anwesenheit Saras bereits beim betreten des Nightdorms gespürt und sie wurde unetwegt stärker. Sie war hier, Sara Shirabuki und Kei ging geradewegs auf sie zu. Ein kleinees Lächeln umspielte seine Lippen und er ging weiter, folgte dem süßlichen Duft und der Puren anziehungskraft dieser Person und blieb schließlich vor ihr Erneut stehen.
"Guten Morgen Sara-sama", sprach er respektvoll und verneigte sich Tief vor seiner Sempai, gar seiner Herrin. Die beiden hatten eine mehr oder Minder enge Freundschaft aufgebaut und Kei hatte sich ihr verpflichtet. Er blickte wieder auf und sah ihr dabei in die Augen.
"Wieso bist du ganz allein hier?", fragte er schließlich und blieb vor ihr stehen. Sie schien nachzudenken, so wie Kei es vorher getan hatte.
An seinen Händen rann noch immer das Blut herab, doch die Wunden begannen bereits langsam zu Heilen.


So langsam machte sich Langeweile bei der Reinblüterin breit, sie fragte sich, ob auch wirklich alle im Unterricht befanden, was sie aber noch mehr interessierte war die Frage ob Kaname wusstet, das sie bereits an der Academy war. Sie spürte wie die Schüler der Night class sich auf den Weg zum Wohnheim machten. Sara erhob sich von der Bank und ging zum kleinen See im Herzen des Rosengartens, doch nicht lange blieb sie da. Die Blondhaarige schritt wieder in Richtung Bank und setzte sich auch wieder, kurz danach sah die Shirabuki Vampirin auch schon das bekannte Grinsen eines Vampirs denn sie kannte. Ja, die Anziehungskraft war enorm, das spürte Sara jeden Tag aus neue. Auch auf ihre Lippen legte sich ein lächeln und sie hörte Keis Stimme. „Konnichi-Wa Kei-san.“ Kei verbeugte sich. Ja so gefiel es ihr, so gehörte es sich. Dann fragte der Adelsvampir, weshalb sie dann ganz alleine hier wäre und sie sah ihn an. „Naya, wenn alle im Unterricht sind, so hab ich mich hierher zurückgezogen.“ Ihre Augen sahen ihn leicht misstrauisch an, sie würde ihm nie raten sie zu hintergehen. Sie hatte schon ihre Gründe weshalb sie nicht mal Kei voll und ganz vertraute, wenn auch ihm schon etwas mehr als wieder manch anderer. „Ist irgendwas passiert, was du mir erzählen möchtest?“ Mit einem trügerischen Lächeln sah sie den Vampir vor sich an.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Im Rosengarten der Night Class   Do 21 Jun 2012 - 13:14

Alles an Sara war anziehend. Kei sah seine Herrin an und legte den Kopf in wenig schief, betrachtete, wie sie sich bewegte und was sie tat, während sie mit ihm Sprach. Sie war ein echte Reinblütrin, ja, das spürte man in allem, wie sie sich verhielt, wie sie sprach, einfach alles an ihr. Sie antwortete Kei auf sein Fragen und stellte schließlich ebenso eine Frag an den Vampir. Jener überlegte kurz und verlagerte sein Gewicht von einem Bein auf das nächste. Kurz schlosse er seine Augen und legte den Kopf in den Nacken, überlegte, ließ alles an sich vorbei gehen und hört den sanften Wind und die späten Vögel. Sie sangen noch immer ihr Lieder und verzückten damit die Ohren der Zuhörer. "Nun, es sind neue Vampire in die Schule gekommen, darunter eine Level D. Sie scheint zwar sehr nett zu sein, jedoch ädert das nichts an der Tatsache, was sie ist. Ich habe ihr angeboten, sie in der Schule umher zu führen, also kommt sie gleich hier her.", sprach der Dunkelhaarige und blickte seine Herrin an. War mit ihr wohl alles in Ordnung Nachdernklich blickte Kei seine Blutende Hand an und schnupperte an ihr. Selbst für ihn roch sie noch verlockend. Die Dornen hatten tiefe Wunden hinterlassen.
"Wollt ihr mir was erzählen, Sara-sama?", fragt er schließlich zurück.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Im Rosengarten der Night Class   Do 21 Jun 2012 - 18:50

Was würde den nun kommen?, fragte sich die Blondine und beobachtete Kei als der sein Kopf zurücklegte und zu überlegen schien. Sara wand ihren Blick von dem Kuronosproß ab und schaute sich im Garten um. Sie sah die Rosen und schmunzelte leicht vergnügt. Wieso ihr ein Lächeln auf den Lippen erschien? Das behielt sie ganz Dizent für sich. An die Ohren der Vampirin drang wiederholt die Stimme von Kei, der fertig überlegt hatte und ihr erzählte, dass neue Vampire in der Klasse waren und darunter auch eine Level D. Ein ehemaliger Mensch. [ Ein ehemaliger Mensch also... Interessant. ] - Oder auch nicht. Sie waren so einfach zu manipulieren, aber das war ja auch mit der Schicht der adligen Vampire nicht anders. Weiter lauschte sie den Worten des Braunhaarigen, wieder bekam sie ein Lächeln ins Gesicht, was belustigt und amüsiert wirkte. Kei verkündete ihr kurz das Er ihr anbot ihr die Schule näher zubringen und sie ihr Zuzeigen, so würde sie also auch gleich laut Kei in den Rosengarten kommen. Nicht nur der Vampir sah die blutende Hand an, auch Sara musterte die Hand des Vampirs und kurz glühten ihre Augen in einem rötlichen Schimmer auf, jedoch war es nicht wirklich lang oder bedenklich. Der junge Vampir stellte nun auch ihr eine Frage, er wollte wissen, ob auch sie ihm etwas sagen mochte. Wieder mit ihren blauen Augen sah sie in die von Kei, sie stand von der Bank auf und ging zu ihm hin.
„Wie kommst du darauf? Wieso sollte ich dir, was erzählen möchten.“, sprach sie und legte seinen Handrücken in ihre Hand und hob sie an. Sie blickte die noch leicht blutende Handfläche des Adelsvampirs an, doch lies sie dann wieder los und hob ihre Hand noch weiter an und legte sie auf die Wange Kuronos und führ mit ihren feinen und grazilen Fingern seine Wange hinab, ihre Fingerspitzen mit ihren langen gepflegten Nägeln kratzen ihm die Wange runter und wieder blutete er.
„Sie scheint zwar sehr nett zu sein, jedoch ädert das nichts an der Tatsache, was sie ist.“ Wiederholte sie ihn und fuhr dann gleich fort und lächelte ein wenig. „Erraten mein Lieber, ein niederer Vampir über dem Du stehst und doch frag ich mich was ist sie denn deiner eigenen Meinung nach?“ Sara blickte ihm in die Augen und grinste. Denn der Satz von Kei war ganz schön abwertend in ihren Ohren daher gesagt aber stören tat sie es nun auch nicht so. Warum auch?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Im Rosengarten der Night Class   Do 28 Jun 2012 - 15:31

"Nun, Sara-sama, sie ist eine gefahr für unsere Rasse. Eine falsche Bewegung von ihr und allees könnte auffliegen. Ich will nicht schon wieder so etwas eerleben müssen, denn ob du's glaubst oder nicht. Es ist unangenehm, seine Engsten zu verlieren." Natürlich würde Sara hier niemandem wirklich hinterher trauern. Wem denn auch? Kei etwa? Er war ihr bediensteter, der der ihre Wünsche erfüllte und das war schon viel, denn er fragte kaum nach, bot ihr alles was er besaß und unterwarf sich ihr komplett. Als sie seine Hand beguachtete, folgten die Augen des Vampires den ihren und als sie ihm die Nägel auf die Wange legte und sie aufkratzte, verzog er nicht im geringsten das Gesicht. Schmerz war etwas, was er recht gut hatte eindämmen können. Es war nunmal so, dass er es nicht öffentlich zeigen wollte, dennoch legte er eine Hand auf seine Wange, blickte Sara dabei unentwegt in die Augen. "Sara-sama, villeicht hattest du ja ein besonderes Erlebnis heute und willst dich Mitteeilen. " Dass Sara sich 'Mitteilen' wollte war bisher noch nicht vorgefallen. Kei erfuhr immer nur so viel, wie es ihm sein Status erlaubte. Zwar war er als Adeliger Vampir der Stufe B ein Hoher in der Gesellschaft der Vampire, doch kam das nicht mal im geringsten an den Einfluss und die Macht eines Reinblüters heran. Kei blickte sich um. Di Nacht war tief vorangschritten, so ging er also an Sara vorbei und blickte sich eine gefallene Rose an, ging auf die Knie und hob sie auf. Lächelnd stand er wieder auf und drehte sich um, ging auf Sara zu und übergab ihr die Rose. Genau wie Kei selbst kam Sara oft hier her um den Anblick und den Duft dieser Blumen zu genießen, wieso sollte Sie sie dann also nicht annehmen?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Im Rosengarten der Night Class   Sa 14 Jul 2012 - 0:00

Die Blondhaarige lauschte seinen Worten und musste innerlich leicht amüsiert lachen. Ganz genau, sie war eine Gefahr und gleichzeitig verdammt, sollte sie dem verführerischen Blutduft und den Anfällen nicht mehr standhalten können, so würde sie den tot finden. Doch warum den Tod? Sara könnte sie aber auch für die Zeit, die sie noch hatte, zu sich holen... Für sie da sein. Nun ja erst mal abwarten, wie sie überhaupt so war. Kei hatte sie ja schon, auch wenn das noch eine ganz, ganz andere Geschichte war. Mal sehen, wie weit sich alles im Gesamten hinzog, die Zeit konnte Freund aber auch feind sein, in Saras Fall war es noch nicht ersichtlich, um was es sich handelte. Ein Lächeln schlich sich über die Lippen der Reinblüterin, auch wenn es nur von kurzer Dauer war, sie betrachtete den Vampir vor sich mit einem mitleidsvollen Lächeln, als er seine Hand an die Kratzwunden legte und es schien als würde sie reue empfinden. Aber nein das war es nicht, das gaukelte sie ihm lediglich vor. Der Braunhaarige fragte, ob die Vampirin heute vielleicht ein besonderes Erlebnis hatte und sich ihm mitteilen wollte. „Immer noch nicht.“ Sie schaute ihm nach als er nach einer Weile der Stille die herrschte an ihr vorbeiging und in die Hocke ging, um eine einzige gefallene Rose aufzuheben, wieder zu ihr zukommen und sie ihr zu überreichen. Sara sah ihm in die Augen und lächelte kurz milde, wie Rosen doch das Gemüt eines jeden in irgendeiner Art und weise bewegten es war verblüffend. „Domo Arigatô Kei-san.“ Rosen, so erhaben aber so zerbrechlich und kurzlebig - wie das Leben eines Menschen.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Im Rosengarten der Night Class   

Nach oben Nach unten
 
Im Rosengarten der Night Class
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» House of Night
» Night's Kritzelecke
» [Epic] Imperiale Großschiffe
» [Taktik] Schiffsbeschreibung Lambda-Class Shuttle
» [11.-12.4.2015] 1. Night Flight - Remscheid-Lennep

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Cross Academy  :: Archiv und Analen :: Archiv :: Schreiberlinge :: Ria Yuuki-
Gehe zu: