Cross Academy
 


Die 'Cross Academy' ist eines der angesehensten Internate, sowohl für Menschen als auch die Kreaturen der Nacht. Tretet ein und lernt was es heißt, Seite an Seite zu existieren mit denen, die anders sind als ihr...
 
StartseiteForumAbout usFAQSuchenLoginAnmelden
Das Rollenspiel wird neu aufgebaut.

Teilen | 
 

 See you...

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: See you...   Mo 26 Jul 2010 - 20:39

Aiven und Kamui Sideplay
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: See you...   Mo 26 Jul 2010 - 22:06

Der Flug von Japan war anstrengend gewesen, darum war Aiven um so glücklicher darüber, auch wenn er es, wie gewohnt nicht zeigen konnte, als er wieder festen Boden unter den Füßen hatte.
Er hatte die weißen Kopfhörer seines iPods in den Ohren und hörte gerade ziemlich böse schwarze englische Musik.
Auf seinem iPod befand sich ein gesunder Mix zwischen klassischer Musik und hartem Punk und Metal und einigem anderen Kram, den Kamui wohl nicht so mochte.
Wenn er an sie dachte wurde sein kaltes Herz wärmer.. Gleich würde er sie wieder sehen... Aber eine neue Angst... hoffentlich hatte sie nichts von seinem Rückfall mitbekommen. Sie sollte das nicht wissen, denn das beachtete er bei sich selbst als seine größte Schwäche, und diese sollte auf immer und ewig vor ihr geheim gehalten sein.
Den Koffer hinter sich herziehend, den Geigenkoffer in der anderen Hand und den Rucksack auf dem Rücken trat er in die Flughafenhalle in Hong Kong.
Es war groß.
Es war voll.
Es war stickig.
Hier liefen überall Chinesen herum.
Er sprach kein Chinesisch..
Konnten die hier Englisch?
Egal... Kamui war hier.
Das war das Wichtigste.
Wie er sich doch freute den einzigen Menschen, zu dem er in Japan eine tatsächliche Beziehung aufgebaut hatte, wieder zu sehen... Sie hatte sein dunkles Leben ein ganzes Stück pinker gemacht, und gleich würde Lady Pink wieder in sein Leben treten.
Er trat nach draußen an die Frische Luft nach der Passkontrolle... aber sah sie nirgends... sowas musste doch auffallen.. alles was er sah war eine schwarze Limo mit getönten Scheiben.. aus der nun ein Mann, ein Chinese, im schwarzen Anzug stieg.
Er kam auf ihn zu...
//What the hell//
"Are you, Mr. Aiven Parker?" fragte der schwarz gekleidete, er hatte einen kahlrasierten Schädel, in perfektem Englisch den Engländer...
Ihm fiel die Kinnlade runter. Er wurde vorsichtig.
"Who the hell are you, asking for my name?"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: See you...   Mo 2 Aug 2010 - 18:26

Kamui seufzte schwer und strich ihre Haare über die Schulter zurück. In drei Stunden würde das Flugzeug aus Japan in Hongkong landen. Bis dahin musste sie mit ihrer Arbeit fertig sein. Zwar würde Li sie keinesfalls dazu zwingen hier zu bleiben, doch Kamui war so eingestellt, dass sie erst nach Beendigung ihrer Aufgaben sich in den Urlaub verabschieden konnte. Doch die Herren vor ihr, ließen sich partout nicht von ihren Worten überzeugen und es schien so, als würden sie noch Stunden mit ihr diskutieren wollen. Nachdem die Pinkhaarige aus der Cross Akademie geflüchtet war, war sie hier in China quasi untergetaucht. Die Freundschaft zu Li machte sich hier mehr als nur bezahlt. Im Grunde waren sie ein sehr groteskes Pärchen: Der mächtigste Mann in China und das pinkeste Wesen auf dem Planeten. Auch wenn ihre erste Begegnung nicht gerade das i-Tüpfelchen gewesen war, die beiden ungleichen Menschen hielten den Kontakt und bauten mehr und mehr eine richtige Freundschaft auf.
Nachdem sie mittlerweile auch mit Li’s Geliebten – kein geringerer als der Yakuzaboss Shouta Matsuri höchstpersönlich – auf du und du war, wurde sie von dem Chinesen mehr und mehr in all die Geheimnisse eingeweiht. Sie war eine der wenigen Personen – nach Shouta wahrscheinlich sogar die einzige Person – welcher Li traute. Nachdem sie den Anruf von ihren Eltern bekommen hatte, welcher wieder nur mit einem weiteren Umzug verbunden war, hatte sie nicht einmal eine Stunde später die Nummer zu ihrem O-nii-san gewählt. Denn so eng war ihre Verbundenheit inzwischen – fast wie großer Bruder und kleine Schwester. Li hatte ihr schon davor öfters angeboten zu ihm zu ziehen. Sei es zum studieren oder letzten Endes zum arbeiten. Und dieses Angebot hatte sie schließlich angenommen um vor ihren Eltern zu flüchten. Seitdem hatte sie keinen Kontakt mehr mit ihren Erzeugern gehabt, sämtliche Anrufe hatte sie einfach ignoriert. Kamui besetzte mittlerweile eine recht gute Stelle in der Baishe, Li’s persönliche Sekretärin, Assistentin, Lebensorganisatorin und wunderhübsche Begleitperson.
Nach geschlagenen zwei Stunden hatte sie es endlich geschafft die nervigen Geschäftspartner vor die Tür zu setzten ohne dabei unhöflich gewirkt zu haben und ihre Fahrgelegenheit zum Flughafen zu organisieren. Zwar hätte sie auch selbst fahren können, doch bezweifelte sie, dass Aiven ihren Fahrstil für gutheißen würde. Und sie musste ihn ja nicht in den ersten drei Minuten schon wieder so weit vergräulen. Zudem ging es ihm derweilen eh nicht so gut, sie hatte von seinem Zusammenbruch gehört und sorgte sich umso mehr um ihren liebsten Briten.
Im Auto koordinierte sie die letzten Termine in ihr Blackberry und zupfte sich auf der Rücksitzbank noch einige Haarsträhnen zu Recht. Zum umziehen hatte sie noch keine Zeit gefunden. Hohe Schuhe, enger Bleistiftrock, welcher bis zum Knie ging und eine schlichte, weiße Bluse. Ihr Chauffeur stieg auf ihre Anweisungen hin aus, nachdem ihr Telefon noch einmal klingelte, welches der Grünäugigen nur ein genervtes Augendrehen entlockte. So schnell sie konnte wimmelte sie den Anrufer ab um dann selbst auszusteigen. Yamato hatte Aiven anscheinend schon entdeckt, die Pinkhaarige ging Freudestrahlend auf ihn zu. „Danke Yamato, Sie können bitte sein Gepäck in den Wagen bringen – ich übernehme!“ lächelte sie den Bediensteten höflich und in perfekten chinesisch an. „AIVEEEEN!“ mit einem Freudeschrei fiel sie ihm um den Hals.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: See you...   Mo 2 Aug 2010 - 21:02

Er vernahm eine alt gekannte Stimme, die ihn sofort herum fahren ließ, ehe schon eine Gestalt in strahlend pink an ihm klebte. Wärme durchflutete ihn, als er die Arme um seine Lady Pink legte.
"Hallo Kamu-chan." Er lächelte fast... Fast, weil er mit seinen sonst so eiskalten blauen Augen lächelte.
Es war dennoch nur ein erahnter Funken dessen wozu er einst fähig gewesen war.
"Yamato? Who the hell, and what the hell is going on with this dress?" fragte er, ließ sie los und beäugte das junge Mädchen. Der enge Bleistiftrock, die hohen Schuhe die weiße Bluse.
Er legte nocheinmal die Arme um sie und drückte sie... "Ich freu mich dich bei mir zu haben." Er hatte sie wirklich vermisst, mehr als nur vermisst.
"Can I have your Instrumentbox?" fragte Yamato, der nach Aivens Verständnis aussah wie ein Mafioso.
"Hell no. I won't give this away, but Thanks." Er war noch etwas misstrauisch, doch als dieser Mann seine Rücksack zusammen mit dem Koffer verstaute, und die beiden dann bat einzusteigen.
AIven stieg ein und beäugte das piekfeine Auto... "Willst du mich beeindrucke? Und wie zur Hölle kann dein lieber Herr O-nii-san sich eine Limo mit Chauffeur leisten?"
Der gute Mr. Parker war dann doch ein wenig erstaunt. Betrachtete die Ledersitze und die Mahagoni verkleideten Armaturen, um schließlich zu dem Schluss zu kommen, dass er das alles nicht verstehen musste. Wobei er gemeinhin ziemlich neugierig auf Hong Kong war, aber im Besonderen noch neugieriger auf diesen Gewissen Oniisan, von dem er bisher nur den Namen kannte Li Nian.
Weil Aiven wusste, dass dieser wohl ein sehr erfolgreicher Geschäftsmann war, hatte Aiven den Namen gegoogelt, viel war dabei allerdings nicht herum gekommen.
Er legte einen Arm um seine Lady Pink.
"und warst du einsam ohne mich?"
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: See you...   

Nach oben Nach unten
 
See you...
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Cross Academy  :: Archiv und Analen :: Archiv :: Schreiberlinge :: Kaname-
Gehe zu: