Cross Academy
 


Die 'Cross Academy' ist eines der angesehensten Internate, sowohl für Menschen als auch die Kreaturen der Nacht. Tretet ein und lernt was es heißt, Seite an Seite zu existieren mit denen, die anders sind als ihr...
 
StartseiteForumAbout usFAQSuchenLoginAnmelden
Das Rollenspiel wird neu aufgebaut.

Teilen | 
 

 Teru Mikami

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Teru Mikami   Fr 1 Nov 2013 - 14:02





TERU MIKAMI
„Nomen est Omen“ – „Der Name ist ein Zeichen“


Nachname: Mikami

Vorname: Teru

Spitzname: Teru-nii (nur von Hikari-chan)

Geburtsdatum: 25.09.

Alter: 18

Geschlecht: Männlich

Sexualität: Hetero

Rasse: Mensch

Beruf: Schüler

Haus | Klasse: Sun Dorm / Day Class

Schulstufe: Oberstufe

Wohnort/Herkunftsort: Tokio


Äußerlichkeiten

„Ein oberflächlicher Charakter wird nie eine Goldader entdecken.“
© Pavel Kosorin


Aussehen:
Zu aller erst einmal: Nein, der liebe Teru-san ist kein Model, Popstar oder Schauspieler. Aber ja, er ist ein echt sehr aussehender und gern anzusehender junger Mann, das ist einfach nicht zu leugnen. Definitiv nicht. Er ist 1,79 groß. Teru hat Blau bis dunkelblau-schwarzes Haar, welches ein wenig länger ist und verwuschelt aussieht, aber es nicht ist. Nein, so fällt sein Haar eben, und wem es nicht passt: Pech gehabt. Aber das ist ja eigentlich egal. Also und weiter geht es... Seine Augen haben die Farbe von bläulichen Edelsteinen mit einem grünlichen Farbstich drin, weshalb sie auch immer mal schon Türkis oder einfach blaugrünlich erscheinen. Der hochgewachsene junge Mann ist sehr ansehnlich, nicht nur sein Gesicht, auch sein gesamter Körper. Teru hat eine breite Brust, die leicht muskulös ist, aber nicht übermäßig. Seine Arme sind wie sein Brustkorb auch leicht muskulös, aber nicht auffallend, einfach normal. Der Oberkörper des Schülers wird von strammen Beinen durchs Leben getragen. Allgemein ist er körperlich in Topform. Er hat keine Naben, keine Piercings oder irgendwas, was seine Haut durchsticht. Seine Haut ist hell, jedoch nicht blass, eher normal, so wie der Großteil der japanischen Bevölkerung eben.
Als Schüler der renommierten Cross Academy trägt er, wenn es von der Schülerschaft erwartet wird, die vorgeschriebene Schuluniform. Wenn auch eher so wie er es mag, so ist es dann manchmal bei ihm so, dass er das Jackett offen lässt oder ein paar Knöpfe seines Hemdes. Das Hemd, was er unter der Weste trägt, ist nach Lust und Laune mal ordentlicher, mal weniger. So wie es ihm halt grade passt, so hat Teru mal sein Hemd anständig in der Hose oder aber es hängt einfach heraus, aber die Knöpfe an den Ärmelenden seines Hemdes sind eigentlich immer richtig zu. Die rote Krawatte, die dazugehört, sitzt manchmal etwas schief oder aber er lässt diese ganz weg und auf seinem Zimmer liegen. Die Weste ist aber eigentlich trotz allem meist richtig zugeknöpft und sitzt, so auch natürlich seine Hose und die Schuhe.
Was Teru Mikami trägt, wenn er mal nicht die Schuluniform anhat?
Ja, also privat trägt er meist eigentlich schlichte Hemden, wo die oberen Hemdknöpfe offen sind und normale Jeans. Aber auch leichte Sweatshirts sieht man an ihm begegnet man ihm in der Stadt zum Beispiel, manchmal trägt er drüber noch eine weiße Jacke, an dessen Kragen sich schwarzes Fell befindet und dessen Innenseite violettfarben ist. Je nachdem was er an hat, ziert sein Hals manchmal auch ein leichtes Tuch (Schal). Seine bevorzugten Farben in Sachen Kleidung sind meistens hell, aber auch Dunkle sind zu finden und zwischen drin ist es einfach Bunt.

Größe: 1,79

Gewicht: 78

Besondere Merkmale und Kennzeichen:
- Seine Art
- Sein Aussehen
- Seine Haare


Charakteristik

„Jeder sieht, was du scheinst. Nur wenige fühlen, wie du bist.“
© Niccolò Machiavelli


Persönlichkeit:
Teru Mikami gehört der Gruppe der männlichen Day Schüler an, die nichts von der Night class hält und zwar nicht ein bisschen, was er auch offen zeigt. Zwar nicht direkt unverschämt aber er bleibt seinem Standpunkt, was diese Schüler angeht, treu und lässt sich da auch nicht von abbringen.
Der junge Student ist ruhig und zurückhaltend, er gibt nicht mehr von sich als nötig. Obwohl... Das ist nicht ganz wahr, denn manchmal Kommuniziert er auch mehr und eigenständiger mit seinen Mitmenschen anstatt zu schweigen. Wenn er an einer Unterhaltung beteiligt ist, folgt er dieser und sagt grade heraus was er denkt und scheut sich dabei nicht die pure und manchmal schmerzliche Wahrheit grade heraus zu sprechen, egal ob es dem oder der schmerzt.
Teru ist zwar nicht der Schüchterne und auch nicht der Kontaktfreudige Kerl, aber auch nicht der das Gegenteil ist. Nein, wenn er mit jemanden redet oder was gefragt wird, antwortet er meist freundlich doch nicht freudig wie einige andere die es tun, sondern einfach gelassen und vernünftig. Manchmal erscheint der Dunkelhaarige aber auch ganz schön griesgrämig, ernst und genervt, doch eigentlich scheint er nur so und ist es eigentlich gar nicht. Aber auch er ist Fürsorglich, herzlich, hilfsbereit und er kann sogar ein ganz schöner Spaßvogel sein, wenn er will aber das man ihn so erlebt, kommt einem Wunder gleich. Wenn Mikami sieht das es jemandem nicht gut geht, so hat er auch gerne mal ein offenes Ohr um zuzuhören und Rat zu geben, wenn er helfen kann.
Ihm ist es wichtig das man Träume und Ziele hat an denen man sich Festhalten kann und auch die Entschlossenheit besitzt diese wahr werden zulassen. So ist es sein Wunsch später einmal Sänger zu werden und auf der Bühne zustehen und alles von der Welt zusehen.
Seinem Bruder gegenüber – diesem Strahleboy – ist er eigentlich immer sehr ehrlich gegenüber, doch neigt er grade bei ihm dazu aus einem Kommentar oder einer tat die Fliege zum Elefanten zu machen und es einfach maßlos zu übertreiben. Ihm ist sein Bruder wichtig, doch zeigt er es ihm nicht und tut immer so als würden sie nur zusammen leben und sich einfach kennen ohne besonderen Hintergrund, auch wenn es nicht stimmt.
Freund sind dem jungen Dunkelhaarigen sehr wichtig, denn eine schwere Last wird leichter wenn man sie mit guten Freunden teilt. Ob vor Freunden oder Fremden sein Auftreten stahlt eine ziemliche Selbstsicherheit aus, was daran liegt das er auch sehr selbstsicher ist. Er kennt einige die nicht so selbstsicher sind, er wünscht sich auch für die das die einst auch so selbstsicher sein können wie er. Er verteidigt seine Familie und Freund vor so ziemlich jedem, der mit falschen Absichten ein herkommt.
Oft ist er zwar ernst aber auch gelassen, gefährlich kann es jedoch werden, wenn seine Gelassenheit vom Winde verweht wird. Weit entfernt von der Geduld und mit einer ansteigenden Wut kann es vorkommen, dass er auch die Fäuste sprechen lässt, wenn es drauf ankommt und er sich nicht mehr zügeln kann. Aber im Eigentlichem versuchte er es zu erst immer im Ruhigen, sollte das aber nicht helfen so kann es mal passieren das Teru es mit Einschüchterung versucht.  Seine Gefühle verbirgt er meist und lässt sie immer nur ein wenig auf Blitzen.
Aber naja wie sagt man so schön es ist nicht immer als Gold, was glänzt oder auch beurteile ein Buch nicht nur nach seinem Einband.


Vorlieben:
☆ Die Musik
☆ Seine Eltern
☆ Sein Bruder Yukio
☆ Schreiben und Lesen
☆ Pfefferminzschokolade
☆ Mal was zu Unternehmen
☆ Das Komponieren und Musizieren
☆ Nicht zu warmes und nicht zu kaltes Wetter
☆ Das zu erreichen, was er sich vor genommen hat


Abneigungen:
♦ Unruhe
♦ Unordnung
♦ Besserwisser
♦ Nervensägen
♦ Unzuverlässigkeit
♦ Nicht fertig zu werden
♦ Nachts wach gehalten zu werden
♦ Jemand der das Leben nicht ernst nimmt
♦ Der Geruch von Knoblauch und zu intensive Geschmack von Essig


Fähigkeiten:
Er versteht es andere aufzuheitern, wenn er die richtigen Worte findet und was um was es geht, denn er sieht es nicht gerne wenn es jemandem nicht gut geht, grade bei seinen Freunden verspürt er ein extremes Bedürfnis ihn gute Laune zu verschaffen so das es ihnen besser geht. In den schulischen Fächern: Kunst, Englisch, Japanich, Geschichte, Sport und Musik, glänzt er gerne und immer mal durch gute Leitungen und Mitarbeit. Durch den Unterricht in Kunst und grade Japanisch und Englisch ist er selber zu einem kreativen Schreiber geworden und darum schreibt er auch gerne mal vor sich hin, wenn Teru denn die Ruhe dafür hat. In Sport ist er auch gut, da er über gute Kondition und stärke verfügt, so betreibt er Morgens manchmal auch Frühsport oder aber Fußball. Auch kann der junge Mann gut mit Tieren umgehen, egal ob Hunde oder Pferde, auch wenn Katzen seine Lieblingstiere sind die auf Gottes schöner Welt wandeln. Er respektiert jedes Wesen das auf dem Planeten wohnt, selbst wenn es sich um ein Tier handelt, das andere frisst, so ist eben der Kreislauf des Lebens. Die Musik liegt ihm einfach und es ist seine Leidenschaft und sein Wunsch Sänger zu werden, weshalb ihm auch hier keiner stoppen kann und er einfach Singt und sich nicht beirren lässt. Der junge Teru Mikami besitzt die Begabung Piano und auch den Flügel zu spielen, egal ob für sich allein oder für andere. So komponiert er auch Melodien selber und schreibt darum auch seine Texte selber.


Schwächen:
Teru ist zwar nicht so der Redner, aber auch nicht der Schüchterne, dennoch wirkt er auf seine Mitmenschen meist nun ja... Sagen wir mal gewöhnungsbedürftig. Er ist ein Realist, was aber nicht heißt das er es sich nicht erlaubt zu Träumen. Das tut Teru nämlich sehr wohl, denn Träume zuhaben ist unglaublich wichtig... wenn sie nicht zu Unrealistisch sind. Singen kann er und da ist es ihm, egal wie viele ihn sehen und ihm zuhören, so wie auch wenn er Piano oder Flügel spielt, sollte er aber Lider spielen oder Singen die noch nicht vollendet sind erlaubt er niemanden dabei zu sein. Die Unterrichtsfächer Biologie und Physik liegen ihm nicht, dem entsprechend sind auch meist die Noten für die Fächer bei ihm. Physik und auch Biologie interessiert ihn einfach nicht so wirklich, zwar weiß er bei beiden Fächern einiges, doch macht er nicht auf Musterschüler in den Fächern, er hört zwar zu aber es prallt auch gleichzeitig wieder an ihm ab. Da er es ja eigentlich sowieso nicht für seinen Traumberuf braucht. Sich selbst zu beurteilen fällt ihm nicht leicht, so prallt er auch nicht gern was er alles kann. Zudem fällt es ihm Schwer seine Gefühle anderen Preiszugeben, oder auch andere über sich reden zu hören, da er dann schnell denkt es sei etwas negatives, so zeigt er sich nach außen hin oft als Kühl auch wenn das nicht so ist. Teru hat es auch nicht so mit dem Kochen, Backen oder mit anderen handwerklichen Dingen wie zum Beispiel Arbeiten mit Metal oder Holz. Auch arbeitet er nicht im Garten, er besitzt einfach keinen grünen Daumen, selbst Kakteen gehen ihm ein.


Geschichte

„Wer vor seiner Vergangenheit flieht, verliert immer das Rennen.“
© Thomas Stearns Eliot


Familie:
Vater: Masato - Beruf: Politikar – Alter: 58 Jahre
Mutter: Konan - Beruf: Ärtztin – Alter: 48 Jahre
Bruder: Yukio Yuki - Beruf: Day Class Schüler - Alter: 19 Jahre, fünf Minuten Älter als Teru


Vergangenheit:
Teru Mikami wurde als zweiter Spross in die Familie des Mikami-clans in einer nebligen Herbstschacht in Tokio geboren, nach seinem älterem Bruder Yuki Yukio Mikami, - der aber auch „nur“ fünf Minuten älter ist. Yukios und Terus Vater ist ein Politikar aus Okinawa, der aber nach drei Jahren nach Tokio zog um dort was positiv zu verändern. Jahre später lernte er seine heutige Ehefrau kennen, die ihren Beruf als Kinderärztin selbst nach der Geburt ihrer eignen Söhne noch ausübt und das nur zu gern.
Teru war bereits im Kindesalter immer eher der ruhige gewesen und ganz anders als Yuki, dieser immer gutgelaunte Sunnyboy. Wenn man beide zusammen sieht glaubt man weniger das sie Brüder und sogar Zweieigenzwillinge sind, denn sie unterscheiden sich in ihren Verhaltensweisen... oder auch nicht. Denn ob man es glaubt oder nicht, so wird man es glauben müssen wenn man Teru so erlebt, denn auch er kann witzig sein wenn er will aber es kommt nicht allzu oft vor.
Der Junge besuchte eine Grundschule in Tokio... Doch die auch nicht allein. Neee, denn sein Bruder besuchte die gleiche Schule. Das passte Teru zwar nicht, aber da musst er durch, egal ob er wollte oder nicht. Die Jahre zogen ins Land Teru aber auch Yukio wurden von ihrer Mutter immer mal mit ins Krankenhaus genommen in dem sie in der Kindesstartion arbeitete. Dort durften sie selber immer mal Säuglinge auf den Arm nehmen und sie füttern, auch lernten sie so viele andere Kinder kennen, doch viele mochte Teru nicht so. Warum? Da sich viele gut mit Yuki verstanden und bald hatte er genug davon. Er redete ohne hin nicht viel, was wohl daran lag das sein Bruder, dieser Spring ins Feld ihm immer die Show stahl und er außen vor war.
Als Beide eines Tages ihre Mutter in dem städtischen Krankenhaus besuchen wollten, sagte man ihnen das ihre Mutter grade versuchte einem jungen Mädchen das Leben zu retten. Sie sahen vor dem Operationssaal ein kleines blondhaariges Mädchen. Teru sah zu der Tür die zum Operationssaal führte als seine Mutter heraus kam und sichtlich geschafft aussah. Sie sagte den Eltern das ihre Tochter es leider nicht überlebt hatte. Teru sah von der Blondhaarigen und es tat ihm weh zusehen, was der Kleinen widerfahren war. Er sah zu seinem Bruder und ihm wurde klar, wie gut er es hatte überhaupt einen Bruder zu haben.
Ein paar Tage später früh morgens in den Räumen der Familie, war es Teru mal wieder nicht vergönnt auszuschlafen. Denn sein Bruder schrie durchs ganze Haus seinen Namen und machte Krach als würde das Haus in Flammen stehen. Terus Zimmertür flog auf und Yukio sprang auf den schlafenden Teru, der in seinem Bett lag.
„Sag mal geht’s dir noch gut?“ Schrie er seine Bruder wütend an. Ihm wurde ein Flair unter die Nase gehalten und er Bettelte das er auf diese Academy wollte, Teru hingegen nicht. Nach ca. drei Wochen war es dann aber so weit, denn seine Eltern hießen das auch für gut und so musste er mit, egal was er davon hielt. Er musste sich beugen und konnte nichts dagegen tun da er erst mit Einundzwanzig Erwachsen war laut Japanischem Gesetz. So spurte er und hoffte das es schnell vorbei sein würde... Auch wenn das grade mal der Anfang war...


Persönliche Daten

„Wo ein Anfang ist, muß auch ein Ende sein.“


Bildvorlage: Ichinose Tokiya – Uta no Price-sama

Name: Joumi... Jumjum von Nata & co.

Wahres Alter: 20

Zweitcharaktere: Youji Ayahara, Tokuni Adokenai ect...

Probepost:
Teru hatte zusammen mit den anderen beschlossen den heutigen Tag im Freibad zuverbringen, auch wenn es die eigentliche Idee von seinem Bruder war, aber was Solls. Vor ein paar Minuten war er aus dem Wasser gegangen um für Hikari und sich was zu trinken und eine Kleinigkeit zu Futtern zu holen, was er an einem kleinen Imbiss gekauft hatte.
Er hatte eine dunkelblaue Schwimmshorts an und auf der rechten Seite waren die Bruchstraben RK eingestickt in einem helleren Brauton. RK stand für Reika Kamita, die Designerin der Badehose, aber das nur so am rande. Ein weißes Handtuch lag um seine Schultern und mit zwei Cola Getränkedosen in den beiden Händen ging er wieder zum Schwimmbecken, doch blieb dann stehen und betrachtete mit einem Lächeln wie sich die Weißhaarige ins Wasser begab und einen Ball wieder an einen Jungen gab, als sie untertauchte, betrachtete er sie einfach weiter. Als sie sich grade aus dem Wasser heben wollte sah er, wie sie sich aber dann doch wieder ins Wasser zurückzog, und ging einfach zu ihr hin. „Was los Kleines?“ Grinste er, als würde er nicht wissen, was los ist. Er ging in die Hocke, stellte die Getränkedosen am Beckenrand ab und setzte sich, ließ seine Beine ins kühle Nass baumeln und sah zu Hikari, hielt ihr eine Dose hin und lächelte.
Teru sprang mit einem Satz ins Wasser und tauchte unter, auf dem Beckenboden erblickte er dann was, was wohl wichtig für das Albinomädchen war und tauche hinunter, um damit hinter der Mitschülerin wieder aufzutauchen, und um sie herum zufassen und so den Bikini erst untenherum wieder zu zubinden und dann ihn wieder, um ihren Hals zu schließen. „Alles Okay?“ Lächelte er während er sie einfach mal von hinten umarmte und ihr an den Hals ein Kuss gab. Nun würde es spannend werden, wie würde das Mädchen reagieren?




Zuletzt von Teru Mikami am Fr 1 Nov 2013 - 20:12 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Teru Mikami   So 3 Nov 2013 - 20:24



Herzlichen Glückwunsch, du bist
für das Rollenspiel zugelassen!



Bevor du mit dem Rollenspiel beginnen kannst, solltest du - sofern du es nicht schon gemacht hast - dir das Handbuch der "Cross Academy" anschauen. Hierzu solltest du dir die Schulregeln durchlesen und dir einen Überblick über das Schulgelände und die Zimmerpläne machen.
Schülerinnen und Schüler sollten sich daher die Regeln sehr gut einprägen, genauso wie ihre Lehrer.
Außerdem gehört zu deiner Ausstattung diese informative Taschenuhr, welche dir die Zeiten verrät und dich durch den Schulalltag begleitet. In den Notfällen findest du im Kalender wichtige Termine eingetragen, falls der Terminplaner nicht genügend Informationen birgt.
In den nächsten Stunden/Tagen wird deinem Charakter ein Zimmer erstellt, sodass du dort deinen ersten Beitrag setzen kannst, du kannst sehr gerne auch wo anders beginnen.
Es kann natürlich sein, dass du bereits einige Nutzer kennst oder dich mit jemanden abgesprochen hast, solltest du einen besonderen Zimmerwunsch haben oder nachhinein in eine bestimmte Klasse wechseln wollen, dann wende dich bitte an das entsprechende Thema oder an einen Moderator.
Eine Bitte habe ich jedoch an dich, bevor du das Forum mit unzähligen anderen Usern unsicher machst:
Wärst du bitte so freundlich und erstellst dir zuerst eine Beziehungsliste, indem du ein neues Thema öffnest, den Namen als "Titel" und Klasse als "Beschreibung" setzt und vorerst die bereits bekannten Daten hineinschreibst. So hat man im Laufe der Zeit eine Übersicht über die Beziehungen deines Charakters. Am besten editierst du dieses Thema dann immer wieder, damit es aktuell bleibt. Kopiere dir die dafür gemachte Vorlage heraus.
Erstelle dir auch bitte ebenfalls eine Übersicht über die Kontaktmöglichekeiten. Beantworte, wie gut dein Charakter erreichbar ist, sofern er einen Hand und / oder einen Festnetzanschluss hat.
Dieses Thema wird deinen Handy und / oder deinen Festnetzanschluss darstellen. Sollte jemand im Rollenspiel deinem Charakter eine SMS schicken, so wird diese noch Mal separat hineinkopiert.

Falls du Fragen und Probleme hast, dann wende dich an die hilfreichen Nutzer oder das freundliche Team, welches dir geduldig und aufmerksam zuhören wird.
Wir wünschen dir sehr viel Spaß und Vergnügen im Rollenspiel!



Nach oben Nach unten
 
Teru Mikami
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Teru Mikami [Rat Era] (

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Cross Academy  :: Archiv und Analen :: Archiv :: Schreiberlinge :: Ria Yuuki-
Gehe zu: