Cross Academy
 


Die 'Cross Academy' ist eines der angesehensten Internate, sowohl für Menschen als auch die Kreaturen der Nacht. Tretet ein und lernt was es heißt, Seite an Seite zu existieren mit denen, die anders sind als ihr...
 
StartseiteForumAbout usFAQSuchenLoginAnmelden
Das Rollenspiel wird neu aufgebaut.

Teilen | 
 

 Ja-chans Charakter

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Ja-chans Charakter   Mi 24 Apr 2013 - 15:40

Ja-chans Charakter



Akatsuki Kain ~ Nyoko Nikushimi ~ Tsuki Senshu ~ Megumi Yuri Natsuki ~
Arashi Tenkikami ~ Jiyu Kagayaku ~ Misa Cho Nikko ~ Amai Nisshoku ~
Mizu Shiro Kasai ~ Mako Riley Dako ~ Ruri Satsuki Akina ~ Akuma Rei Masutado ~ Himitsu "Yamaneko" Sakura Nichibotsu


"Kleine Einführung" zu meinen Charaktern.
Wieso, weshalb, warum?
Einfach ein paar Fakten zur Entstehungsgeschichte & warum sie so sind, wie sie sind && auch sonst einfach so, was mir zu ihnen einfällt, aber nicht speziell in ihre Themen passen würde ;]


Zuletzt von Nyoko Nikushimi am Do 20 März 2014 - 15:13 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Ja-chans Charakter   Do 25 Apr 2013 - 11:57

Akatsuki Kain



seit 10.06.2009
Mein erster Charakter & dann auch noch eine feste Rolle!

Der Grund, weshalb Ja-chan hier ist!
Ich kann mich noch gut erinnern, zwei meiner wichtigsten Freundinnen waren hier im Forum angemeldet, als Shiki & Seiren/Zero. Weil ich selbst ja auch den Manga gekauft und gelesen habe und ihn sehr gut fand, haben wir uns auch öfters mal über das Forum unterhalten. Weil ich jedoch noch in gar nichts angemeldet war (kein Kwick, kein Facebook, kein sonst was) war ich mir nicht sicher.
Natürlich hab ich auch damals schon gerne und viel geschrieben, aber ein Rollenspiel?
Fast ein Jahr lang, haben sie mich also versucht zu überreden/überzeugen. Gekonnt haben sie es mir schmackhaft gemacht, in dem sie vor allem von den tollen, lustigen Usern erzählt haben. [Daran erinnere ich mich auch noch gut und auch, das mir Kamui, Babara, Benny und noch so ein paar, auch wirklich fehlen. Sie waren meine relativ ersten Kontakte hier drinnen und ja, schade das sie keine Zeit mehr finden.]
Aber um zurück zu kommen, als sie mich also überzeugt hatten, blieb die Frage: wen könnte ich spielen?
Einen eigenen Charakter zu machen, daran hatte ich gar nicht gedacht, zum einen weil ich wusste das man nach MC suchte, zum anderen einfach weil ich irgendwie einfach nicht an was eigenes gedacht hatte.
Dann blieb die Frage, welche Rolle? Ich wollte dann auch jemanden, mit dem ich dann auch, mit meinen Freundinnen posten konnte. Vor allem aber auch jemanden, den ich mag. Am liebsten hätte ich Takuma gemacht, der war damals aber vergeben und damals blieb eigentlich nur Kain, den ich bis dato nicht so sehr mochte. Nach und nach hab ich mich dann über ihn informiert, verschiedene Beschreibungen gelesen und im Manga mehr auf ihn geachtet und als ich anfing, ihn zu erschaffen, lernte ich ihn immer mehr mögen und so wurde er dann eben geboren. Weil ich damals noch nicht viel Ahnung von Steckbriefen hatte, wurde mir zum Glück geholfen, wie ich es strukturieren könnte ect.
Mittlerweile habe ich meinen lieben Kaini also schon seit fast vier Jahren. Und ja, darüber bin ich dann doch auch froh :]!
Seit gut vier Jahren, kriege ich also viel mit, wie User kommen und gehen und manche zum Glück eben auch bleiben.
Sonderlich viel mehr, kann ich zu Kains Entstehungsgeschichte gar nicht sagen. Er war der Startgrund, weshalb ich hier bin und ich bin nur hier, wegen Shiki & Seiren und das Witzige daran ist wohl, das Beide gar nicht mehr dabei sind und nur ich von uns Dreien übrig geblieben bin. Was wohl aber daran liegt, weil mir das Forum und einige User, eben sehr ans Herz gewachsen sind, deswegen zieht es mich immer wieder hier her zurück!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Ja-chans Charakter   Do 25 Apr 2013 - 12:52

Nyoko Nikushimi



Seit 05.04.2011 zurück.
[Eigentlich gab es sie schon mindestens ein Jahr früher, aber weil ich eine kleine Weile, inaktiv war, wurde sie versehentlich gelöscht.]

Mein zweiter & erster eigener Charakter!
Name: Nyoko [Schatz, Edelstein] Nikushimi [Hass]
Vorlage: Tamaki Kousaka aus ToHeart2

Ja-chans Herzblut
Ohja. Nyoko, Nyoko. Daran erinnere ich mich auch sehr gerne.
Sie mag vielleicht nicht der beste oder tollste oder schönste Charakter sein, aber ich hänge sehr an ihr. Schließlich ist der Rotschopf mein erstes eigenes Baby.
Ich weiß nicht mehr genau, wie es anfing, aber ich wollte einfach auch einen eigenen Charakter und auch einen in der Day, als Ausgleich zu Kaini.
Lange Zeit habe ich intensiv nach einer Vorlage für sie gesucht.
Ich wollte eben unbedingt Eine, bei der ich auch Bilder wechseln konnte und nach langer Suche, fand ich sie. Weil ich schon grob ihren Charakter im Kopf hatte und dann die Bilder zu ihr fand, fand ich sie perfekt.
Braune Augen (wie ich selbst sie habe, auch wenn meine dunkel sind), eine lange rote Mähne (rote Haare hatte ich auch schon, ja) und dann dieses interessante Gesicht.
Wenn man dann ein Gesicht für seinen Charakter hat, braucht man einen Namen.
Weil ich mir auch schon Gedanken zu ihrer Vergangenheit gemacht hatte, kam ich recht schnell darauf, das Wort ´Schatz´ zu googlen und natürlich auch anderes. Im Chat damals, hab ich auch rum gefragt, was wem so gefallen würde und alle fanden so wie ich selbst, Nyoko am Besten. Zu diesem positiven, liebevollen Namen, wollte ich ein starkes Gegenteil. Der Grund warum ich das Wort `Hass´ googelte, mir gefiel die Namenszusammensetzung und ich fand, Nyoko Nikushimi klingt gut. NN, mit tiefgehender Bedeutung. Name und Aussehen – check!
Dann ging es an ihre Persönlichkeit, tatsächlich hatte ich sie damals sehr nach meinen Abbild erschaffen. Darauf gehe ich mal näher ein, sie hat meine Frohnatur abbekommen. Meine Tollpatschigkeit, auch wenn sie bei ihr wohl etwas stärker ausgeprägt ist. Meine Naivität, in sehr stark ausgeprägter Form, sprich deutlich extremer, wie ich selbst sie besaß. Meine Gutherzigkeit und der Wunsch, seinen Freunden Kummer ab zu nehmen. Gleichzeitig wollte ich ihre innere Stärke sehr hervorheben, trotz Schicksalsschlägen, schafft sie es, ein durchweg positiver, fröhlicher und starker Mensch zu sein, auch wenn das alles in einen Schleier von Unschuld verpackt ist. Natürlich hat sie aber auch Dinge abbekommen, die ich nicht besitze.
Sie ist ein Sportlerass und vor allem eine Göttin am Klavier, das musikalische Talent, besitzt sie tatsächlich wegen eines ehemaligen Schulkameraden von mir. Er konnte ohne Noten spielen und wirklich absoult gut, oft genug hatten sich in den Pausen einige Schüler im Musikraum um ihm herum versammelt, nur um ihn spielen zu hören, auch ich war immer sehr von seinem Talent fasziniert und als ich darüber nachdachte, Nyo musikalisch zu machen und weil ich Klavier spielen sehr schön finde, bekam sie dieses Talent und um es noch mal, besonderer zu machen, eben auch die Fähigkeit von meinem damaligen Mitschüler.
Da ich einen tollen, starken Charakter wollte, der trotz harter Schicksalsschläge sehr positiv denkt und ist und Fröhlichkeit ausstrahlt, bekam sie ihre traurige Vergangenheit. Einfach, weil ich finde, das man ihr das alles so besser abkauft und eben auch, weil ich ihre Tapferkeit bewundernswert finde. So kommt sie, zumindest für mich, realistischer und authentischer rüber.
Ich hänge wirklich sehr an ihr und bin froh, das sie so guten Anschluss gefunden hat & das sie sich immer weiter entwickelt und sich dennoch treu bleibt.
By the way: Mein Spitzname und somit ja auch der ab-und-an-Spitzname Nyos, lautet ja Ja-chan, den hab ich einem ehemaligen User zu verdanken und er hat sich ja auch erfolgreich durchgesetzt, weil mich eigentlich alle hier so nennen. Plus: das ich so ja auch in DA/Mexx heiße (wobei bei DA erweitert, weil er so vergeben war xD) & ich auch Nyo als Spitznamen manchmal angebe, z.B. in Konhons.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Ja-chans Charakter   Do 25 Apr 2013 - 16:31

Tsuki Senshu


seit 07.10.2011

Mein dritter & erster eigener männlicher Charakter!
Name: Tsuki [Mond] Senshu [Kämpfer]
Vorlage: Valshes/Len aus Vocaloid

Soultwintime ♥
Nachdem ich ja eine kleine Weile sehr inaktiv war, einfach weil ich keine Zeit mehr fürs Forum gefunden hatte, kehrte ich ja dann zurück.
Und die Rückkehr, war wohl eine meiner besten Entscheidungen, denn sie führte mich zu Jo-chan alias Nami.
Nicht lange, nachdem ich wieder da war, schrieben wir im Chat und wir verstanden uns auf Anhieb super, nicht lange und wir tauschten uns auch privat aus (z.B. Facebook). Wir haben immer öfters geschrieben und haben gemerkt, das wir den selben Humor teilen und auch sonst, total viele Ähnlichkeiten haben und nur selten Gegensätze. Wir haben uns noch nie gestritten und sind uns selten uneinig, wenn wir ab und an merken, das wir bei nichtigen Sachen doch unterschiedlich denken (ich erinnere mich jetzt einfach an Thor) dann sind wir immer wieder erstaunt, das wir eben doch nicht absolut gleich sind oder gleich denken.
Wir haben schon öfters behauptet, das wir Zwillinge seien und wir einfach bei der Geburt getrennt wurden (was natürlich Blödsinn ist, aber eben unsere Art Humor und unsere Zuneigung zueinander zeigt). Eher zufällig, wurde dann der Begriff Soultwins geboren.
Und wie soll man sagen? Wir kennen uns jetzt schon seit genau zwei Jahren und verstehen uns blenden und schreiben sehr viel und haben uns ja auch schon im RL getroffen. Nicht umsonst, zählt meine liebe Soultwin auch zu meinen guten Freunden!
Jetzt stellt sich sicher die Frage, was hat unsere Freundschaftssache da, mit Tsuki zu tun?
Das erklärt sich nun, nur man braucht die Vorgeschichte um es zu verstehen.
Wir verstanden uns super und dann kam uns eben auch die Idee, beste Freunde im Forum zu erschaffen. Aber wir wollten nicht nur beste Freunde, wir wollten ein Traumpaar, ein super Team, das perfekte Duo und eben einfach auch Seelenverwandte erschaffen.
So kamen wir auf die Idee, so das sie Yozora erstellt hat und ich Tsuki erschaffen habe. Zwei Freunde, zwei Seelenverwandte, Ehefrau & Ehemann.
Yozi hat eine schwere, traurige Vergangenheit und somit einen schwierigen Charakter, aber Tsuki steht dennoch zu ihr und liebt sie nicht minder. Weil jedoch schon recht viele Charakter hier im Forum traurige, dramatische Vergangenheiten hatten, wollte ich dem Mondkämpfer definitiv eine sehr schöne geben, einfach in dem er aus einer Großfamilie kommt und alles so weit rund läuft.
Auch dieser blonde Engel, hat Eigenschaften von mir abbekommen. Meinen Gerechtigkeitssinn und die Loyalität. Meinen ironischen Humor und vor allem meinen perversen Humor. Meine treue Seite und diese Fröhlichkeit. Gleichzeitig kann er aber auch sehr beschützerisch und kämpferisch sein.
Als ich ihn erschuf, hatte ich irgendwie so einen Surfertypen im Kopf, einen Sunnyboy. Jemanden, der lacht und fröhlich und gerecht ist und gleichzeitig cool und beschützerisch und stark ist. Einen smarten Typen, mit dem Blick fürs Wesentliche.
Weil ich selbst gar keine Instrumente spiele, fand ich es auch schön, ihm ein Instrument zu verpassen und weil man beim Gitarre spielen nicht nur coole, röckige, sondern eben auch sanfte Töne anklingen kann, fand ich es perfekt für ihn. Außerdem hat er eine Süßigkeitenschwäche und hängt unbeschreiblich arg an seiner Sandkastenfreundin. Kein Blatt könnte zwischen sie kommen, sie haben eine unglaublich enge Bindung, die nicht zerrissen werden kann. Willst du ihn, musst du sie annehmen, willst du sie, musst du ihn annehmen (und davor erst mal an ihm vorbeikommen).
Und das auch ihre Avatare so gut zusammen passen, war ein glücklicher Zufall, weil ich ihn gesucht und mich sofort in ihn verliebt hatte und erst nach weiterer Suche herausfand, woher er stammt und wir dann festgestellt hatten, das sie beide aus Vocaloid stammen (etwas mir bis dato vollkommen unbekanntes, wobei ich es bis heute nicht so wirklich kenne).
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Ja-chans Charakter   Sa 27 Apr 2013 - 22:55

Megumi Yuri Natsuki



seit 10.04.2012

Mein vierter & erster zickiger Charakter!
Name: Megumi [Gnade] Yuri [Lilie] Natsuki [Sommer, Hoffnung]
Vorlage: Megurine Luca aus Vocaloid

Denn es wurde Zeit - Zeit für eine Generalin
Oh wie ich diese ursprünglich noch viel biestigere Schönheit doch liebe!
Ihre Entstehungsgeschichte und ihre Entwicklung, daran erinnere ich mich gerne und es ist wirklich toll.
Ursprünglich muss ich sagen, ging mir die heile Welt im RPG, naja nicht auf den Nerv, aber ich empfand es als sehr unrealistisch. Bei den Charakter war alles Friede, Freude, Eierkuchen, alle waren lieb und gut und süß und brav. Es fehlte an hinterlistigen Menschen, es fehlten Zicken und anderes, wie man es aus dem RL-Schulleben kennen dürfte. Und dann dachte ich mir, es muss jemand geboren werden, der wunderschön ist, mit einem starken Charakter, der jedoch eher böse ist. Eine Zicke, eine kleine Queen, eine Lästerschwester, aber eine Einzelkämpferin ist. Einfach Eine, die kein Blatt vor den Mund nimmt und ganz direkt sagt, was sie denkt und nicht drum rum eiert. Eine, die ihr Maul aufmacht, die taff und selbstbewusst ist. Eine actionliebende, coole Sau. Eine, bei der soviel mehr dahinter steckt, als nur Mascara und Lipgloss auf dem Gesicht.
Und so dachte ich, war es genau die richtige Idee, sie zu erschaffen.
Einfach um Schwung in die Bude zu bringen, Leben und neue Situationen!
Anfänglich hatte ich Sorgen, das sie mir schwer fallen würde. Klar, auch ich kann, wie jedes andere weibliche - und auch so manches männliche - Wesen, zickig sein, aber eine Kaiserin ihres Kalibers? Ist das nicht vielleicht eine Nummer zu hoch für mich? Vielleicht, ist sie auch deswegen keine Vollblutzicke geworden, sondern eher eine coole, starke, taffe Frau, mit ausgeprägten weiblichen Eigenschaften. Doch ich muss sagen, ich bereue es nicht, sie erschaffen zu haben und auch nicht, das ich sie zu so viel mehr, als nur einer hirntoten Makeuptussi gemacht zu haben.
Megumi hat so viel Charakter und strahlt so viel Stärke aus, es ist verblüffend wie toll sie in Wahrheit doch ist!
Bevor ich noch näher auf ihren Charakter eingehe, kommen wir doch kurz zum Namen. Ich dachte mir, für jemanden wie sie, für eine Göttin wie sie, muss etwas sehr Gutes her, das gleich sagt, worauf man sich einstellen kann. Aus Spaß, weil ich dachte, man kann froh sein, wenn sie gnädig mit einem ist und einen nicht in der Luft zerfetzt, googlete ich das Wort ´Gnade´ und zum Glück bedeutete es Megumi [weil ihre Vorlage Megurine heißt, wollte ich auch einen Namen mit M, weil ich es so passend für sie fand]. Dann wollte ich einen schönen, zärtlichen Zweitnamen. Weil ich Blumen so oder so mag, googelte ich mich durch meine Lieblingssorten und die, die mir einfach ein Begriff waren und dann stieß ich auf ´Yuri´ und fand es sehr passend. Eine schöne Blume, passt doch genau, zu einer schönen Frau. Auch sonst, googelte ich dann Begriffe, die ich als schön empfand und einfach auch so mag oder mir schön vorstellen könnte und so kam ich dann auf `Natsuki´und zusammen fand ich den Namen perfekt. Megumi Yuri Natsuki, klang sehr schön. Und wenn ich ehrlich bin, hab ich ihr unter anderem als erstem Charakter einen Zweitnamen verpasst weil 1. es klang schön, klar und 2. zum posten ist es einfach einfacher noch eine Option mehr als nur Vor- und Nachnamen zu haben. Tja, Cleverness xD!
Weil ich nicht nur eine Zicke wollte, einen hirnlosen Makeupzombie, hat sie eine sehr vielseitige, tolle Persönlichkeit bekommen. Zumindest finde ich das.
Sie kann natürlich auch eine herrliche Zicke sein und sehr von oben herab, sie sagt eben sehr direkt was sie denkt, ob der Andere das einstecken kann oder nicht. Ihr sehr gutes Aussehen - und ja, ich finde sie von allen Charaktern am schönsten - fügt dazu natürlich bei, weil es ihr Selbstbewusstsein und ihre Überlegenheit ausstrahlt. Die meiste Zeit, hat sie einen kühlen, coolen Gesichtsausdruck drauf und ist auch so, manchmal genügt ein Blick und sie bringt jemandem zum heulen. Nur selten lächelt sie oder hat weiche Gesichtszüge, einfach weil das auch nicht jeder verdient und sie eben so ist, wie sie ist. Wegen dieser besonderen Ausstrahlung, hat sie ja auch Fuß in der Modelbranche gefasst.
Wer etwas über Megu weiß, weiß das sie eine sehr klammernde Mutter hat, was auch noch umso mehr ihren Freiheitsdrang erklärt. Sie liebt es unabhängig zu sein, zu tun was sie will und einfach ihren Weg zu gehen. Sie will Spuren hinterlassen, sie will jemand sein, an den man sich erinnert, einfach kein Mensch wie jeder andere.
Außerdem liebt sie das Motorrad fahren, daran sind auch ihr Vater, ihr Onkel und ihre Cousine (von der sie den Führerschein "abgezogen/ausgeliehen" hat) Schuld. Megumi ist also jemand, der entgegen ihres Aussehens (weil man sie auf den ersten Blick für eine Diva, Zicke, Göre, Tussi hält) ein richtiger Adrenalin und Actionjunkie. Denn sie liebt nicht nur das Fahren auf schnellen Maschinen, sondern auch das herumbasteln an den Zweirädern. Zu Hause macht sie das oft mit ihrem Dad, was auch toll ist, weil ich eine coole, ungewöhnlichere Vater-Tochter-Gemeinsamkeit haben wollte. Weil sie ein Dickkopf und eine Kämpfernatur ist, was sich unter anderem dadurch bewiesen hat, weil sie einst unter LRS litt und ein unscheinbares, hässliches Entlein war; hat sie natürlich auch ihren Tattoowunsch durchgezogen, entgegen des Willen ihrer Eltern. Ihr Humor ist sehr vielseitig und eigen und auch sie hat ihre guten Seiten, sie ist eine sehr treue Person und absolut ehrlich. Außerdem ist sie, wenn man ihre raue Schalle durch klommen hat und ihren eigenwilligen, sturen Humor akzeptieren kann, eine gute Freundin. Sie steht zu einem, sie hält zu einem und sie passt auf einen auf. Außerdem holt sie das Beste aus einem heraus und kitzelt aus jedem immer ein kleines bisschen mehr heraus. Außerdem akzeptiert und bewundert sie Menschen, die ihren ganz eigenen Weg gehen, ihre eigene Meinung haben und sich nicht verstellen. Gleichermaßen hast sie diese Meinungs-wechsel-Opfer, Mitläufer und all so was. Man sollte doch ehrlich zu sich sein und zu anderen und sich nicht verstellen.
Und auch dieses, mein viertes Baby, hat Eigenschaften von mir (böse Zungen würden jetzt wohl sagen, die zickige Art, die Arroganz...aber dem ist nicht so, nicht ganz). Sie ist sehr direkt, geradeheraus und ehrlich, wie ich. Sie ist sehr treu und beschützend, wie ich. Klar, auch ich habe zickige Tage/Momente. Meine ehemalige LRS hat sie von mir, den Wunsch frei und unabhängig und selbstverwirklichend zu sein, auch. Genauso wie die Auffassung, das jeder er selbst sein sollte und sich keiner verstellen sollte! Um es aber auch mal umgekehrt zu machen, was ich gerne von ihr hätte: das Selbstbewusstsein, den Mut, die Kämpfernatur und diesen Ergeiz! Weiter so Megu!
Weil ich ein sehr hübsches Mädchen wollte mit einer tollen Vorlage, kam ich auch wieder dazu, bei Vocaloid zu googeln. Dabei hab ich mich sofort in sie verliebt, die rosa Haare machten sie besonders, allgemein die Augen und das coole Aussehen, sie passte einfach perfekt und ich meine sogar, ich hab die Vorlage vor der Charakteridee entdeckt oder ziemlich zeitgleich. Da es zu ihr aber auch so viele, tolle und vielseitige Bilder gab, kam ich auf die Idee sie zum Model zu machen, um ihre tolle Kapazität voll aus zu nutzen.
Ursprünglich war meine Idee zu ihr nicht nur, ein starker, taffer, selbstbewusster Einzelgängertypus mit Divenambitionen, sondern eben auch mein erster unabhängiger Charakter.
Kain ist an die Night gebunden, an Ruka, Aido und Kaname, bei ihm hab ich nicht viel Freiraum. Nyoko hatte inzwischen einen großen Freundeskreis und viele Beziehungen. Tsuki war in erster Linie für Yozi und weil wir ein Duo wollten, was alles zusammen macht, gabs da auch nicht viel Raum, für Alleingänge. Dann dachte ich mir, eine kleine königliche Zicke, wäre doch gut, für Einzeldinger. Ich könnte unabhängig mit ihr posten, immer je nach Laune und einfach auch, ohne jemanden abhängig zu machen.
Das es dann so absolut anders kam, das hätte ich ja zu träumen nicht gewagt.
Denn eines Tages im Chat, hatte Mara alias Umi von ihr geschwärmt und weil ich Mara damals schon sehr mochte, haben wir irgendwie einfach weiter geschrieben und irgendwann kam uns die Idee, wie lustig es doch wäre, wenn Taki und sie zusammen kämen. Wie genau und von wem der ausschlaggebende Funke kam, weiß ich gar nicht mehr, aber wir fanden beide dieses Paaring einfach klasse und so ungewöhnlich, das es einfach wundervoll war.
Und wie soll ich sagen?
Aus meiner ursprünglich unabhängigen Generalin, wurde recht bald die Freundin eines Goldfisches. Sie necken sich, sie lieben sich, sie sind so einzigartig und holen das Beste aus dem anderen raus.
Ich liebe es! Ich liebe sie! Ich liebe Mara!
Keine Sekunde, in der ich bereue, das es sich so entwickelt hat. Keine Sekunde der Trauer darüber, das sie keine kleine Einzelgängerin blieb. Kein einziges mal, wo ich nicht froh darüber war, mit der lieben Mara zu posten.
Ich poste so gerne mit ihr und ich finde, seit unsere Charakter mit einander zu tun haben, holen wir noch viel mehr Potential, Gefühle und Sprüche aus ihnen heraus. Sie tuen sich einander gut, so wie wir uns eben auch!
Megumi Yuri Natsuki und Taki Ansho. Mehr Worte braucht es zum Abschluss nicht. Damit wäre das Kapitel closed.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Ja-chans Charakter   So 5 Mai 2013 - 19:54

Arashi Tenkikami



seit 22.04.2012 bis 09.08.2012

Mein fünfter & erster eigener weiblicher Vampir!
Name: Arashi [Sturm] Tenkikami [Wettergott; Tenki =Wetter; Kami = Gott]
Vorlage: Megpoid Gumi aus Vocaloid


Ja-chans süße Vampiresse!
Oh ich muss sagen, ich vermisse sie dann doch dann und wann sehr. Sie war so rein, niedlich und zuvorkommend, wirklich ein Blutsauger mit reinem Herzen und das kann ich sagen, ohne das es wie ein Wiederspruch klingt.
Sie war so eine Art Anti-Vampiresse, einfach das total untypische und nicht ins schemenpassende Mädchen und das war auch beabsichtigt. Die Vampirgesellschaft ist recht steif und alle denken nur an sich und dem wollte ich Einheit gebieten, in dem ich einen kleinen Engel erschuf. Von den Daylern wurde sie Kawai-chan genannt und sie war auch wirklich niedlich, ein sehr individueller Vampir. Doch beginnen wir von Anfang an.
Auch sie entstand wohl, im Zusammenhang mit Jo-chans ehemaligem Charakter Tia. Sie hat wohl einen Fabel für etwas-gefühls-schwierige Charakter und hatte somit Lust auf einen Vampir wie Tia sie dann eben wurde, ich wiederum fand es spannend, einen sehr liebenswerten, schüchternen Charakter ins Leben zu rufen und der Reiz an den beiden war eben auch ihre Freundschaft. Sie waren wie Tag und Nacht, wie Feuer und Wasser und verstanden sich blind. Meine Arashi war zurückhaltend, ruhig, durchdacht, sanft und gütig. Eher wie ein Mensch nur noch viel ehrlicher und reiner von ihrer Natur. Natürlich musste auch sie die Etikette und die Maskerade erlernen, wer Schwächen zeigte, war angreifbar. So lernte sie es, sich nach Außen hin, typisch vampirlike zu geben, ließ sich aber im innerem nicht bekehren. Vielleicht macht sie das auch zu einem starken Wesen, dem man so viel gar nicht zugetraut hätte. Wohl auch dieser Charakter, hat Züge von mir abbekommen und eben auch einiges, was eben positiv ist und wie man sich vielleicht einen kleinen Sonnenschein vorstellen würde. Ihr wollte ich einfach alles schöne geben: Höflichkeit, Freundschaft, Sanftmut, Einfühlungsvermögen, Individualität, Harmonie und Fröhlichkeit. Denn wahrlich, sie war ein sehr fröhlicher und lieblicher Charakter. Gleichzeitig wollte ich sie aber auch, wie eigentlich allen meinen Charaktern, diese gewisse innere Stärke verpassen. Sie überlebt mit ihrer sanften Art, in einer Gesellschaft die es eigentlich nicht zu lässt. Das und auch ihre Fähigkeit, lassen sie sehr stark sein. Denn ihre Fähigkeiten, die sie als Vampir der Klasse B hatte waren definitiv sehr stark und das war auch beabsichtigt. Nicht nur, das ich eh ein Fabel für Fähigkeiten habe, was man wohl auch meiner Vorliebe für X-men wegen erklären kann, nein auch so wollte ich ihr etwas geben, was man ihr auf den ersten Blick nicht zu traut. Und so wurde sie die Herrin über das Wetter, ein bisschen wie Storm aus X-men nur eben noch etwas erweitert. Deswegen entstand auch ihr Name. Was passt zum Wetter? Sturm, ganz klar und auch abgeleitet von besagter Storm und weil mir die Namensübersetzung sehr gut gefiel, wurde es auch ihr Vorname. Dann durften meine Gedanken weiter spinnen und ich kam auf Wettergott, zusammen gegooglet hieß das aber Tenkō-shin und das gefiel mir nicht, also wurde es getrennt geooglet und dann fand ich es gut. Ein ungewöhnlicher, aber sehr passender Name, perfekt für diesen kleinen Engel.
Weil ich persönlich sehr gerne, sehr gut nähen können würde und mich daran erinnert habe, das manche Bekannte/Mitschüler/Freunde mal zu mir gesagt haben, ich sollte doch Modedesignerin werden, weil ich sehr ausgefallenes zeichne, kam mir die Idee, ihr diese Fähigkeit zu geben. Sie konnte schneidern und nähen, wie kein Zweiter und hatte ja auch ihr eigenes kleines Label. Kein Wunder also auch, das sie viel selbstgemachtes trug und das auch ihrer Individualität mit ausmachte. Und weil ich mir dachte, so ein Vampir hat doch wahnsinnig viel Zeit, konnte sie dann eben auch noch unzählige Instrumente spielen. Tanzen wurde dann auch zu einer ihrer Leidenschaften und da war es egal ob Standard oder wildes rumgezapple.
Obwohl sie ein eher zurückhaltender, ruhiger Mensch ist, der seiner Person wegen nicht sonderlich viel auffiel, bekam sie ein sehr auffälliges Aussehen verpasst. Grüne Haare und ein gut gebauter Körper, stechen einem dann wohl doch ins Auge. Es sollte sie aus der Masse herausheben und ihre Individualität noch bekräftigen und auch hier muss man einfach sagen, Vocaloid und seine Charaktervielfalt, sprechen mir sehr zu.
Jetzt stellt sich wohl nur die Frage, wieso habe ich sie gelöscht und nicht beibehalten?
Es war dann doch zu einseitig, sie war dann doch zu rein, doch zu brav, doch zu sehr Arashi eben. Mir fiel nicht mehr viel ein, auch weil Jo-chan ja lange im Urlaub war und nach und nach stellte ich fest, ihr fehlten dann doch noch andere Charakterzüge, um sie eben nicht nur lieb und brav sein zu lassen und so merkte ich, es wurde Zeit für sie zu gehen.
Auch wenn sie wohl der Welt nur Gutes gebracht hätte!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Ja-chans Charakter   Di 7 Mai 2013 - 23:32

Jiyu Kagayaku



seit 09.08.2012

Mein fünfter² & erster eigener männliche Vampir!
Name: Jiyu [Freiheit] Kagayaku [Glanz]
Vorlage: Ichinose Tokiya aus uta no prince sama

Fotograf aus Leidenschaft!
Also zunächst, ich liebe ihn sehr! Er ist wirklich toll geworden und besser, als ich ihn mir vorgestellt hätte. Aber fangen wir an. Die Grundidee für ihn stand, aber überredet hatte mich dann letztendlich Na-chan. Beziehungsweise, als ich ihr von der Idee erzählte, vielleicht einen weiteren Charakter zu machen und dann eben vielleicht auch jemanden für die Night (einfach damit es wieder ausgeglichener wäre) war sie doch begeistert. Dann überlegte ich mir nur auch, ob ich ihn dann wirklich erschaffen sollte und wenn ja, was ihn besonders machen würde. Einfach nur irgendeinen zu machen, nein wenn dann muss er schon jemand tolles sein. Zu der Zeit war Nata auch ein bisschen gelangweilt von der Postingsituation zwischen Sora, Higeki und Iki, es fehlte irgendwie ein bisschen Schwung und dann passte es irgendwie gut rein. Jemand wie Jiyu dann wurde, einfach um ein bisschen mehr Abwechslung, unvorhergesehenes herein zu bringen. Alles was wir uns ausdachten war dann, nachdem sein Hobby fest stand, das er sie ja faszinierend finden könnte und alles weitere ließen wir dann auf uns zu kommen. Alles zu planen wäre ja auch langweilig und man muss ja auch sehen, wie sich die Charakter dann so verstehen und welche Geschichten sich dann daraus entwickeln. Witzigerweise könnte man ihn wohl für etwas wie einen Stalker halten, weil er immer und überall seine Kamera dabei hat, das ist er aber natürlich nicht! Sondern einfach nur Fotograf mit Herz und Seele.
Zunächst stand sein Charakter noch nicht ganz fest, ich wollte auf jeden Fall einen besonderen Vampir, irgendwie mit dem gewissen etwas, mit Pepp. Es stand also erst mal die Suche nach einem Avatar an, in meinen Ordnen befanden sich eine menge männlicher Animefiguren, die ich sehr gut fand, allerdings waren es alles welche, zu denen es nicht mehr Bilder gab und ich mag es ja, wenn man hin und wieder wechseln kann oder auch wegen den Signaturen. Irgendwie hatten es mir dann vor allem die Rotschöpfe angetan (ja ich mag rot!) und letztlich fand ich nach längerer Suche dann auch jemanden. Sein Name war Ittoki Otoya und ich fand ihn irgendwie sehr cool, allerdings auch eher für eine freche Rolle. Na-chan fand ihn dann auch nicht so wirklich passend zu ihm, weil ich gemeint hatte, ich hätte gerne so einen erwachseneren, vernünftigeren Jungenvampir, mit interessanten Fassetten und bei dieser Vorlage hätte ich alle Gedanken über den Haufen werfen müssen. Etwas zurück geworfen suchte ich dann weiter und fand dann einen anderen Typen von dem selben Anime sehr ansprechend (oder war es sogar Na-chan die mich auf ihn aufmerksam gemacht hatte, ich weiß es nicht mehr so genau) jedenfalls sprach er uns beide dann sehr an und er schien perfekt für ihn zu sein. Weil ich zunächst von ihm hauptsächlich Bilder mit hellerem blauen Haar und recht kurzem Schnitt fand und auch nicht so viele Bilder bei Zerochan gefunden hatte, fiel uns gar nicht auf, das es dann sogar die gleiche Vorlage wie die von Teru wurde.
Jedenfalls war das dann blöd gelaufen und seit dem bin ich auch viel aufmerksamer, damit mir so etwas nicht wieder passiert und ne blöde Situation für beide aufwirft. Zum Glück haben Jumjum-chan und ich uns dann abgesprochen und eine Lösung gefunden.
Nachdem Avatar, war dann wie immer der Name die Frage. Die Qual der Wahl, das große Suchen, weil es ja ein guter Name werden sollte. Es ist ja auch nicht so, als könnte einem mal ein super Name einfach so in den Schoss fallen, das wäre wohl zu einfach. Deswegen gab es das gleiche Spiel wie sonst immer, ich googlete Begriffe und Wörter, die ich mochte und die mir eben einfielen. Darauf hoffend, das die japanische Übersetzung mir dann gefallen würde. So wurde dann das Wort ´Freiheit´ gegooglet und Natalein und mir hatte der Name gut gefallen. Warum auch immer ich dann das Wort ´Glanz´ übersetzt hatte (manchmal bin ich einfach auf Worte gekommen, die ich einfach mal aus Spaß übersetzen musste xD) und wie soll ich sagen, es gefiel mir eben. Das einzige Blöde an diesem Namen, es ist wirklich der einzige Nachname, den ich mir einfach nicht merken konnte zu Anfang, auch heute muss ich manchmal noch ewig überlegen, seitdem hatte ich dann auf einfache Nachnamen geachtet! Lernfähig, so muss es ja sein.
Zu seinem Charakter muss man eigentlich nicht viel sagen, er ist ein kluger Vampir, sehr reif und erwachsen, vornehm und höflich, einfühlsam und aufmerksam, mit einer versteckten wilden Seite. Man muss nicht sofort alles von sich preis geben und ich fand es irgendwie anziehend, ihm noch etwas verborgenes zu verpassen. Er hat viel im Leben erlebt und man hat große Erwartungen in ihn und er weiß auch, seinen Pflichten nach zu kommen. Gleichzeitig ist er ein großartiger, liebender großer Bruder und ein leidenschaftlicher Fotograf. Er liebt es die Schönheiten dieser Welt zu fotografieren, damit sind aber vor allem Orte und Menschen und Gefühle gezeigt, die andere vielleicht nicht immer als schön bezeichnen würden, aber er weiß es in Szene zu setzen, das beste aus allem und jedem heraus zu holen. Dieses Hobby ist nicht nur ein Hobby, es ist seine Lebenseinstellung, seine Intuition. Außerdem hat auch er, eine sehr schöne Singstimme.
Natürlich hat dann auch er etwas von mir abbekommen, das lässt sich ja gar nicht wirklich vermeiden, er hat wohl meine besonnene, reife, nachdenkliche und gewissenhafte Seite abbekommen und diese noch perfektioniert.
Die nächste Hürde war seine Fähigkeit. Zu erst dachte ich daran, ihm Arashis Fähigkeit zu vererben, einfach weil ich sie cool und gut finde und sehr stark, andererseits wollte ich ihm was eigenes geben. Es fiel mir schwer, etwas passendes für ihn zu finden, ich bin irgendwie beim Wetter hängen geblieben und dann zu der Idee gekommen, ihm die Fähigkeit Diamant zu verpassen, Körper daraus, Skulpturen daraus zu bilden ect. Na-chan meinte dann, das sei noch nicht das perfekte und das zu ihm Eis super passen würde und als ich darüber nachdachte, dachte ich auch, es sei wirklich die passende Fähigkeit. Dann fiel mir aber ein das ja bereits Aido dieses Element beherrschte und fürs erste dachte ich dann schon, es wäre geplatzt diese perfekte Fähigkeit für ihn. Wobei mich Nata dann auch schnell wieder umstimmen konnte, denn erstens gab es zu der Zeit gar keinen Aido und zweitens wäre es dann auch nicht so schlimm wenn sich dann mal eine Fähigkeit wiederholte, solange das nicht zu oft passierte und siehe da, Mr Perfekt, durfte die Mr Perfekt Fähigkeit abkriegen.
Ich bin sehr zufrieden mit ihm und poste gerne mit ihm, alleine weil er so gerne fotografiert, verbindet mich auch schon mit ihm, nur das er es wundervoll kann und einfach auch so ein sehr faszinierender junger Mann ist, der mit viel Persönlichkeit und eigenen Erfahrungen punkten kann.
Der liebenswerte, freundliche und doch wilde Fotograf von nebenan!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Ja-chans Charakter   Fr 24 Mai 2013 - 11:14

Misa Cho Nikko



seit 25.07.2012

Mein sechster & erster zockender Charakter!
Name: Misa [zartgrün; Mi von Midori = grün; Sa von Nyusatsu = zart] Cho [Schmetterling] Nikko [Helligkeit]
Vorlage: Meiko aus Vocaloid

Die Zockerin!
Witzig nicht? Da ich selbst ja nicht wirklich viel zocke oder gar irgendwelche Konsolen wie X-box besitze, lediglich einen Game Boy und einen Nintendo DS und diese Gerätschaften sind ja auch schon „steinalt“. Aber ich fand es schon immer interessant, dieses Hobby.
Doch kommen wir doch zuerst zu Misa.
Eigentlich wollte ich gar keinen weiteren Charakter mehr machen, fünf fand ich an sich echt gut, noch dazu drei Day, zwei Night, also auch von der Einteilung her war es ja gut. Dennoch googlete ich wie immer ab und an mal nach Mangacharaktern, einfach um zu sehen, was es da so gab. So stieß ich mal wieder durch Vocaloid auf ein Mädchen namens Meiko und sie gefiel mir auf Anhieb sofort. Jedoch wollte ich nicht wieder einen Charakter ins Leben rufen, auch wenn mir ihre Vorlage es echt angetan hatte.
Denn ich fand sie zu der Zeit, als ich überlegte Nyoko einen Kurzhaarschnitt zu verpassen, einfach um mal wieder etwas anderes zu playen und weil meine Mädchen bis dato nur sehr lange Haare hatten, den Gedanken tat ich dann aber schnell wieder ab, weil dann auch zu der Zeit Umi und Hikari sich einen Kurzhaarschnitt zugelegt hatten und ich wollte nicht so mitziehen, weil zu der Zeit ja auch nicht so viele aktiv waren und drei auf die bis dato aktive Anzahl von Charaktern, dann doch viel gewesen wären. Andererseits mag ich ja auch vor allem die Vorlage von Nyoko so gerne, das ich es wohl bereut hätte. So wie ich bei mir selbst ja auch immer mit den Gedanken spiele, richtig langwachsen zu lassen oder mal wieder was anderes xD.
Irgendwie kam ich aber über Meiko nicht hinweg und hab auch ab und an mal Bildchen rausgespeichert.
Mit Nata hab ich darüber natürlich auch gesprochen und auch das ich sie irgendwie cool finde und sogar schon ein wenig Ideen hätte, wie sie wäre, würde sie existieren im RPG. Doch eigentlich dachte ich nur daran, sie zu einer faulen Frohnatur zu machen und das wäre ja noch lange nicht genug, viel zu langweilig und joa ohne den gewissen Pepp.
Irgendwie kamen wir dann auf die Idee, sie zu einer Art weiblichen Kazuya, also eben mit gewissen Parallelen zu machen. Vielleicht weil es kaum Zocker gab und auch noch keine weibliche und weil es für mich auch eine große Herausforderung wäre. Vielleicht kamen wir auch nur auf diese Idee, weil Nata selbst so Leidenschaftlich zockt und sich deswegen quasi über eine weibliche Vertretung gefreut hatte.
Irgendwie gefiel mir der Gedanke, zum einen weil ich zum Beispiel auch Marvel sehr mag, ich meine dabei die Filme und die Helden und Charakter allgemein und das konnte ich ja dann auch bei Misa einbauen. Mit dem zocken, gut da bin ich eine Null, aber das war ja der Knackpunkt, das was sie für mich so spannend machte und es reizte mich auch endlich mal einen Sportmuffel zu erschaffen, welche gerne und viel schläft und einfach dennoch auch hübsch an zu sehen ist.
Kein Wunder also, das durchs Natas Gedankenanwurf und Motivation, ich nicht die Finger von Misa lassen konnte und sie erschaffen musste.
Das sie letztlich mit Kazuya so eng zusammen gekommen ist, wie es dann kam, war überhaupt nicht geplant, alles was wir uns gedacht hatten war, das sie vielleicht so was wie Zockerfreunde werden würden. Also erst mal einfach nur Bekannte die zusammen etwas machten, ihrer Leidenschaft wegen und dann eben einfach zusammen Matche bestreiten würden und einfach darüber auch reden. Wir haben auch daran gedacht, sie dadurch dann eben auch zu Freunden zu machen, aber planen wollten wir nichts, weil es langweilig wäre und weil man das ja auch nicht im RL machen kann, wir wollten sehen wie es sich entwickelt und ob sie sich überhaupt verstehen würden, ect.
Cho hat natürlich auch Charaktereigenschaften von mir, sie ist sehr ehrlich und fröhlich, außerdem hat sie meine Faulheit abbekommen - manchmal übermahnt es einen eben, ja auch mich - so wie die Liebe zum schlafen. Außerdem handelt sie einfach und denkt dann erst danach, was bei mir auch manchmal vor kommt.
Weil der Avatar ja stand, eher der Charakter oder Name existierte, war eine lange Suche ja nicht erforderlich.
Auf den Namen kam ich an sich auch echt schnell. Ich fand ihren Vornamen nämlich sehr toll und habe ihn aus dem Manga Maid-sama, in welchem die Hauptperson Misa heißt. Da ich den Namen aber damals nicht so fand, suchte ich nach Wörtern, die ich mochte. So kam ich auf grün, Schmetterling und Helligkeit. Durch den Zweitnamen Schmetterling, kam ich dann auch auf zart und dann ließ sich ja aus grün und zart, der Vorname zusammen setzen.
Vor kurzem hab ich dann doch den Namen Misa als ganzes gefunden und auf deutsch würde es bedeuten: Gottesdienst. Na dann zum Glück das ich den Namen selbst zusammengesetzt habe xD!
Ich bin schon sehr auf ihren weiteren Playverlauf gespannt und auch welche Freundschaften und Geschichten sich im allgemeinen noch bilden. Schließlich hat sie eigentlich bisher nur mit Kazuya gepostet...stelle ich gerade fest o.o xD!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Ja-chans Charakter   Sa 25 Mai 2013 - 22:59

Amai Nisshoku



seit 26.08.2012

Mein siebter & erster After-Urlaub-Charakter!
Name: Amai [süß] Nisshoku [Sonnenfinsternis]
Vorlage: Heroine aus Amnesia

Eine Vampiresse mit vielen Ängsten!
Amai. Amai. Ich hab sie wirklich sehr, sehr gerne. Dafür gibt es auch einige Gründe, die verdeutlichen und erklären woran das liegt. Obwohl ich mit ihr leider nicht so viel poste, würde mich eine Trennung von ihr doch sehr viel Überwindung kosten.
Im Kurzurlaub, in dem ich 2012 war, habe ich ja Köln, Leverkusen und Wuppertal besucht. Hauptsächlich jedoch Köln und dort habe ich mich auch mit Nata im RL getroffen. Was natürlich auch sehr schön war und sie war auch eine super Stadtführerin. Unglaublicherweise hat sie es geschafft, mich tatsächlich dazu zu bringen, den Kölner Dom hinauf zu krakseln. Und ich bin jemand, der extreme Höhenangst hat...was ja schon mal ein tolles Ding ist, wenn man da hoch will. Beim Aufstieg stellten wir dann auch schnell fest, das wir Enge und viele Menschen auf kleinem Fleck nicht mochten, vor allem ich. Aus Spaß meinte ich dann nur so etwas wie: Jetzt hab ich also nicht nur Höhenangst, sondern Klaustrophobie und Menschenhass.
Wieder zu Hause, haben wir natürlich auch weiterhin über das Erlebte gesprochen und auch über das Domerlebnis und ich hätte es irgendwie gut gefunden, mal einem Charakter wirklich alle meine Ängste zu verpassen und vielleicht auch das ein oder andere noch extremer, wie bei mir selbst.
Weil Nata und ich uns ja ohnehin so gut verstanden haben, dachten wir schnell daran, eine Pärchen zu erschaffen. Allerdings keines das zusammen ist, sondern eben eines, was vielleicht ja zusammen findet und eine gemeinsame Vergangenheit hätte. Und weil vor allem mir die Erlebnisse mit dem Dom sehr zu Gute kamen, war es nicht schwer mich für diese Idee zu begeistern. Wer Nata und mich ja auch schon etwas kennt, weiß ja bereits, wie schnell wir den anderen zu einem neuen Charakter animieren können xD!
Amai kam mir also auch sehr gelegen, weil ich es witzig fand, eine Vampiresse zu erschaffen, die ja irgendwie gar nicht ins Klischee passt, wenn man hinter die Schalle guckt. Außerdem hat mir dann doch auch Arashi gefehlt, die mit ihrer sanften, lieben Art doch auch Leben in die Night gebracht hatte.
Weil mir die Vorlage, also Heroine schon länger ins Auge gestochen hatte, ich meine weil ich überlegt hatte, sie an Stelle einer alten zu verwenden, bzw. auch manchmal für Misa (auf Heroine stieß ich ja dann eh, durch Kazuya) und so war es dann schnell beschlossen, das sie es sein würde. Weil sie niedlich und süß aussah und ich auch grüne Augen sehr schön finde!
Mein erster Gedanke zu ihr war wohl, sie wird süß, also war dieses Wort im Nu gegooglet. Auch sonst, bin ich meiner alten Linie treu geblieben: Suche nach den Wörtern/Dingen, die du gut findest, die dir gefallen und weil ich Sonnenfinsternissen schön finde, kam ich dann darauf und fand es eben auch gut. Dadurch das Amai so niedlich ist, verpasste ich ihr auch den Spitznamen Kawai-chan.
Charakterlich ist sie auf den ersten Blick, eine höfliche Vampiresse, die sich der Etikette bewusst ist und ihren wahren Charakter nicht preisgibt. Kein Wunder, Schwächen zu zeigen, konnte gefährlich sein.
So ist sie nach Aussen sehr höflich, zurückhaltend und freundlich, aber immer mit einer gewissen Distanz.
Innerlich ist sie aber ein wahrer Angsthase, der aber auch sehr frech und anhänglich sein kann, wenn er jemandem wirklich sehr vertraut. Wie gesagt, die Ängste hat sie von mir übernommen und eben auch manche in extremerer Form abbekommen. Angst vor: Dunkelheit, Höhe, Enge, Spinnen und Zombies und Unwohlsein bei Menschenmengen. Tatsächlich habe ich das auch alles xD! Ich fühl mich im Dunkeln unwohl, vielleicht ist auch meine übergroße Fantasie daran Schuld, weil ich mir immer viele Szenarien ausdenke. Höhe mag ich überhaupt nicht. Wenn es zu eng ist, fühl ich mich manchmal auch nicht wohl. Bei vielen Menschen auf einem Fleck, krieg ich eine Art Hass und bin mega angenervt xDD. Vor Spinnen naja, mal kreisch ich, mal bleib ich ganz cool. Vor Zombies...jaja sehr witzig ich weiß, aber irgendwie sind die Filme in denen diese Wesen vor kommen, meine absoluten Horrorfilme...dagegen vertrage ich Psycho, Horror, Mord und sonst was doch viel besser. Naja, deswegen hat dieser kleine Engel das alles auch abbekommen.
Für Amai hoffe ich, das ich mit ihr noch viel und oft posten kann und das sich noch einige tolle Szenarien mit Toma ereignen werden. Es macht mir Spaß und sie ist wirklich, so herrlich anders und unsere Ängste verbinden uns einfach, zu ihr habe ich einen anderen Draht, wie zu anderen.
Apropos und die Zahl 7 ist meine Lieblingszahl :3
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Ja-chans Charakter   Di 4 Jun 2013 - 13:38

Mizu Shiro Kasai



seit 01.03.2013

Mein achter & erster kühlerer Charakter!
Name: Mizuiro [hellblau] Mizu [Wasser] Shiro [weiß] Kasai [Feuer]
Vorlage: Lily aus Vocaloid

(K)ein blonder Engel
Eigentlich war ja kein neuer Charakter mehr geplant, also wirklich keiner mehr [haha ich muss selbst darüber lachen]. Aber irgendwie dachte ich mir spontan, das ich Lust auf eine Blondine hätte, die eben ein kleiner Raudy ist. Vielleicht hatte ich auch Lust darauf, weil ich irgendwie komplizierte Charakter zu mögen scheine. Natürlich habe ich davon sofort Nata erzählt und anstatt mich davon ab zu halten und vor allem näher über sie nach zu denken, meinte sie gleich: Mach sie, sofort! Und ich nur so o.o-okay! Lange überreden bzw. überzeugen musste sie mich nicht. Das ist wohl ihr Talent!
Eigentlich wollte ich sie einfach so, zu einem Badass machen...dann dachte ich aber: Hey kein Mensch ist wegen nichts, so gefühlsgestört, also musste eine traurige Vergangenheit her/bzw. ein Erlebnis das einschneidet und zu einem Charakterchange führen könnte.
Weil auch in Natas Gehirn eine gute Idee umherschwirrte, konnte ich sie auch schnell davon überzeugen, Shin ins Leben zu rufen. Na-chan scheint nämlich auch auf komplizierte Charakter zu stehen! Witzigerweise haben die Beiden manche Ähnlichkeiten und gehen doch sehr verschieden mit ihren Schicksalsschlägen um. Ich persönlich finde die Situationen zwischen ihnen sehr spannend, aber nun mehr zu Mizu.
Weil die Grundidee stand und auch eine grobe Vorstellung: blond soll sie sein, ging es auf zur Bildersuche. Ursprünglich hatte ich eine Braunäugige gewollt, so was gibt’s aber irgendwie kaum und vor allem habe ich, wie all zu oft, bei Vocaloid gestöbert (ja ich mag den Zeichenstyle). Sobald ich Lily sah, hatte ich sie für gut befunden und sie dann natürlich auch genommen.
Dann ging es los, ein Name musste her. Wie all zu oft, googlete ich Wörter, die ich gut fand. Zur Zeit mochte ich wohl kurze Vornamen ziemlich gerne, also irgendwie auch kein Wunder, das ihrer auch kurz blieb. Das Wort Wasser gefiel mir. Dann dachte ich, so als Wortwitz quasi, wegen Gegenteil mal gucken was Feuer heißt und auch das gefiel mir. Da ich ja aber auch ein Zweitnamenfan bin, suchte ich weiter und fand weiß dann ganz gut, es war irgendwie ein neutraler Zwischenkontrast. Warum auch immer, aber ich habe dann auch noch bei Namensseiten von japanischen Vornamen geguckt und fand die hellblau. Dann dachte ich weiter, ah wunderbar dann ist Mizu davon die Kurzform und ich kann gleich wieder die Vatersache einbauen, in dem sie ihren Vornamen nicht mag. So mal ich auch jemand bin, wenn mir ein Name gefällt, dann bleibt er auch so!
Es stellte sich die Frage, warum ist sie so, wie sie ist? Wie kann ich ihren kühlen, etwas bösen Charakter erklären/herleiten?
Weil noch keiner meiner Charakter einen Background hatte (weil ja eig. alle außer Nyoko, eine positive Vergangenheit hatten, fand ich es auch okay, mal wieder einen Schlimmeren zu nehmen) wo der Vater abgehauen war, dachte ich, das wäre doch passend und so was passiert ja auch oft genug. Doch das fand ich nicht einschneidend genug, eher noch als Motivation sie zu einer starken Persönlichkeit zu machen, die beweist das man auch mit Frauenpower sehr weit kommen kann. Eher durch Zufall, kam ich dann auf die Idee mit dem Autounfall, denn bei der Bildersuche nach mehreren Bildern von ihr, fand ich eines wo sie bandagiert war und in den Moment dachte ich: Autounfall. Und so wurde dieser dann eingebaut und umgesetzt. Die Sache mit ihrem Exfreund und ihrer Exbestenfreundin wurden eben auch eingebaut, um es irgendwie davon ableiten zu können, warum sie Menschen nicht mehr vertrauen möchte. Eben weil sie so hart, von den zwei wichtigsten Menschen (neben ihrer Eltern) so dermaßen enttäuscht wurde.
Gut mag sein, das es vielleicht auch etwas krass ist, darauf so arg abgeschirmt zu reagieren und wirklich einen grundliegenden Charakterchange zu vollziehen, andererseits: Schmerz verändert Menschen. Außerdem in ihrem Alter wäre es wohl auch gut wahrscheinlich und ich fand, es ist plausibel.
Es kam mir auch noch gelegen, weil ihr sonst sehr schöner Körper, somit eben auch Merkmale aufweist. Narben, die eine Geschichte erzählen.
Die Grundform des Charakter stands ja auch. Eine Schlägerin, die Menschen nicht vertraut und eine taffe Einzelgängerin ist, die einfach nur macht, wonach ihr steht. Nicht nach Regeln, nicht nach der Norm, einfach nach ihrem eigenen Willen.
Auch Mizu hat etwas von mir abbekommen (kaum zu glauben, schließlich bin ich kein Raudy) aber, jetzt wird’s etwas persönlicher (aber ich bezweifle eh, dass das hier viele lesen xDD) mir ist es sehr oft passiert, das Menschen die ich sehr mochte, mich letztlich nach einer gewissen Zeit abgeschoben haben. Ich war noch nie jemand, der tausend Freunde hatte, ich war immer jemand der lieber eine handvoll hatte, obwohl ich sehr offen bin und immer leicht mit Leuten ins Gespräch komme, bewahre ich immer eine gewisse Distanz, bis ich dann jemanden vertraue und sich dann auch eine Freundschaft daraus entwickelt. Leider ist es dann doch auch oft genug vor gekommen, das ich wieder abgespeist wurde. Daher kam ich auch auf die Idee, das Mizu mit so einem Erlebnis konfrontiert werden sollte, auch wenn sie bis jetzt daran zerbrochen ist, während ich mich davon nicht hab unterkriegen lassen. Es gibt eben Gründe, warum manche bleiben und manche gehen. Andererseits ist Mizu nicht wirklich zerbrochen, auch sie ist eine Kämpfernatur, die eben ihren eigenen Weg gefunden hat. Einen Weg, den nicht jeder verstehen kann, aber der Weg, der für sie richtig ist und sie nach Vorne bringen wird.
Ansonsten ist sie ein eher kühlerer Charakter, der dennoch lacht wenn ihr eben danach ist. Sie macht das, wonach ihr der Sinn steht, manchmal hilft sie dabei anderen, manchmal baut sie dabei Scheiße. Manchmal wirkt es so, als würde sie anderen bewusst helfen, letztlich macht sie das aber doch nur für sich, bzw. eben einfach nur so, wie sie es will und für richtig hält. Vielleicht...ein kleines vielleicht, ist sie dabei doch auch unterbewusst manchmal ein Retter in der Not, der seine Heldentaten verschleiert und nicht als solche hinstellt...das bleibt eurem Glauben in sie überlassen.
Sie ist taff, cool, stark, selbstbewusst, laut, angriffslustig, temperamentvoll und explosiv. In vielen Posts beschrieb ich sie bereits als Naturkatastrophe. Sie ist wie ein Tornado in erster Linie, dann wie ein Vulkan, Flutwellen oder Erdbeben.
Doch letztlich ist sie, wie sie ist und das ist auch gut so.
Ich persönlich mag sie sehr gerne und sehe mehr in ihr als nur eine kleine Assibraut. Sie ist wirklich sehr stark, innerlich wie äußerlich und sie hat ihre Ideale. Außerdem wird man sie nicht ändern können und sie bleibt sich somit eben treu, egal wer kommt und egal was los ist.
Auch wenn ich mir vorstellen könnte, das sie irgendwann wieder Menschen an sich ran lässt, mit einer gewissen Distanz, aber wieder vertrauen können wird. Doch ich denke auch, es wird grundsätzlich nichts an ihrem Grundcharakter ändern, sie wird dennoch eigensinnig sein und sich nichts sagen lassen.
Außerdem mag ich auch an ihr, mal wieder einen unabhängigen Charakter zu haben, einer der nicht für oder wegen jemandem entstand. Einfach jemand, den ich unabhängig posten kann und eben dann im Laufe des Plays Bekannte verschaffe.
Die Aktion mit Shin war auch spontan, ich meinte einfach nur zu Nata, es wäre witzig wenn sie irgendwo liegt und jemanden treten könnte xDD. Ich meine ich hätte das mal aus irgendeinem Manga oder so gehabt und es für cool befunden.
Und immerhin so hat sie jetzt schon einen „Verbündeten“ mit dem sie nach Herzenslust Streiten kann. Genauso wie sie ja auch schon Bekanntschaft mit Yukio, Yoshiko, Taiga und ein bisschen mit Riri gemacht hatte...auch wenn sie wohl letztlich von allen genervt ist, wie es eben ihre Art ist.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Ja-chans Charakter   Sa 8 Jun 2013 - 22:50

Mako Riley Dako



seit 01.03.2013

Mein neunter & erster Not-Japanes-Name Charakter!
Name: Mako Riley Dako
Vorlage: Mako aus Die Legende von Korra

...der Serienliebling...
Es wurde doch auch mal wieder Zeit für einen Charakter der mich in erster Linie mit meiner liebten Soultwin verbindet. Witzigerweise war es aber an sich überhaupt nicht geplant, diesen Charakter zu erschaffen. Jo-chan erzählte mir von der neuen Avatar-serie und weil ich persönlich auch Avatar-der Herr der Elemente gerne geguckt habe, dachte ich mir, sehe ich mir auch die neue Serie an. Einfach weil es mich gereizt hat, wie es wohl weiter gehen wird und auch weil ich einen weiblichen Avatar cool fand. Letztendlich hab ich mir die Serie dann wirklich in einer Nacht auf Englisch rein gezogen. An sich ging das auch, weil es nur 12 Folgen waren, aber ich darf erwähnen: ich verstehe zwar schon einiges an Englisch, aber andererseits doch nicht wirklich viel xD! Wie es sich gehört hatten wir dann über die Serie gesprochen und ich meinte das ich Mako echt cool finden würde und allgemein auch alles. Jo-chan meinte auch das ihr Korra sehr gefallen würde und das sie es vor allem gut findet, das sie so ein taffes, starkes Mädel ist und keine Tussi.
Nicht lange und wir dachten so: Hey lass uns die doch wirklich machen. Anfangs mehr aus Spaß, dann fanden wir die Idee aber doch echt gut. Schließlich wollte sie Tia nicht mehr und konnte somit Korra deren Fähigkeit geben und ich hatte auch schnell eine Idee. Mako hatte in der Serie eigentlich das Element Feuer, weil dieses aber ja bereits Kain hatte und man auch annahm Sara hätte es, fand ich Drei definitiv zu viel und meinte dann nur: Jo-chan färb es mir bitte blau und ich dachte daran ein Feuer zu nehmen, das so kalt ist, das man sich quasi daran unterkühlt und dadurch schon wieder verbrennt. Kurz darauf habe ich dann auch wieder etwas mehr One Piece geguckt und dort gibt es ja auch einen Charakter namens Marco, der die Phönixsfrucht besitzt und ich dachte mir...hmm naja den Namen kann ich ja quasi übernehmen und die Fähigkeit eben mit der Ursprungsidee verbinden und ausbauen.
Seinen Namen konnte ich tatsächlich auch sehr schnell bestimmen. Weil ich ihn charakterlich sehr seinem Vorbild aus der Serie nachempfinden wollte, dachte ich auch, ich will ihn Mako nennen. Einfach weil ich ihn mir unter einem anderen Namen irgendwie nicht vorstellen konnte (was ich neuerdings öfter machen, wenn die Vorlage beispielweise mit M beginnt, hat der Charakter häufig auch einen Namen mit M, einfach weil ich finde das passt). Dadurch das seine Hautfarbe eher dunkle ist, fand ich es naheliegend das er viele Urwurzeln hat. Was mich dann auch dazu brachte ihn Riley zu nennen. Den Namen habe ich kennen und lieben gelernt, wegen einem der Bücher meiner Lieblingsautorin. Ich finde ihn einfach schön und deswegen dachte ich mir, kann ich ihn doch auch verwenden. Einen coolen, passenden Nachnamen zu finden, war für mich auch nicht schwer, weil ich zu der Zeit an einem Charakter für ein anderes Forum schrieb (den ich letztlich noch immer nicht fertig erstellt und wohl auch nicht ins Leben rufen werde xD) welcher Jade Dako hieß. Dann dachte ich...Mako Dako, das geht doch runter wie Öl, also gebongt! [Witzigerweise hat Korra ja auch den Zweitnamen Indigo, ein Name der auch in einem der Bücher vor kommt!]
Wie bereits erwähnt, sein Charakter sollte dem Original sehr entsprechen. Er ist also ehrgeizig, männlich, kämpferisch, selbstbewusst und stark geworden. Gleichzeitig aber auch besorgt, stolz, beschützerisch und fürsorglich, natürlich so das man es nicht gleich sieht. Quasi ein harter Kerl, der aber auch gute Seiten hat.
Von mir hat er dann an sich nur seinen Namen bekommen und naja xD.
Ich hoffe ja bald wieder viel mehr mit Jo-chan zu posten .]!

Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Ja-chans Charakter   Sa 8 Jun 2013 - 23:45

Ruri Satsuki Akina



seit 03.04.2013

Mein zehnter & geplanter letzter Charakter!
Name: Ruri [Smaragd] Satsuki [Eigenname von Mai, Monat der Reissetzlinge] Akina [Frühlingsblume]
Vorlage: Miki Furukawa aus Vocaloid

Eine etwas andere Empathien
Die ursprüngliche Grundidee entstand mehr aus Witz und Spaß. Nata und ich schreiben manchmal, das wir denken als Lesben hätten wir es viel einfacher, einfach weil Frauen untereinander sich ja dann doch immer besser verstehen und das männliche Geschlecht uns eben oft nicht versteht. Irgendwie kamen wir dann auch mal auf die Idee, es hätte doch was so was im RPG zu machen, weil es zwar bis jetzt schon Schwule gibt, aber an das hat sich noch keiner gewagt.
Für eine Weile wurde die Idee dann wieder gestrichen, ab und an wurde sie aber dann wieder angesprochen und letztlich haben wir sie dann doch gemacht.
Auch wenn sie nicht nur als solche konzipiert wurden und eben auch, das sie bisexuell sind. Wir wollten auf jeden Fall das sie schon mal die dicksten Freunde sind und beim Rest, wollen wir spontan entscheiden wie wir eben Lust haben und was sich draus entwickelt.
Ich persönlich habe absolut nichts gegen Schwulen, Lesben und Bisexuelle, jeder soll ausleben, was ihm gefällt. Im persönlichen Umfeld habe ich auch schon die ein oder anderen kennen gelernt die eben auch bisexuell sind, ich glaube aber noch niemanden der direkt nur auf ein gleiches Geschlecht steht (ich will jetzt nicht lügen, aber ich meine es ist so). Irgendwie ist das bei unserem Hobby (Cosplay) ja auch normal, mir ist zumindest auf gefallen, das es dort oft so ist, das man auf beides steht. Aber um zur eigentlichen Sache zu kommen, ich finde Bisexualität irgendwie sogar echt bewundernswert, einfach weil man sich wirklich in die Person an sich verliebt und sich nicht Geschlechtermäßig festlegt. Zumindest denke ich, das dass so ist oder stell ich mir zumindest so vor.
Deswegen fand ich die Idee ganz gut, auch einem Charakter dazu zu erschaffen quasi.
Weil ich ja wie es scheint auf schwierige, komplizierte Charakter stehe, musste sie natürlich auch so werden.
Ruri sollte einfach auch kompliziert werden und an sich eine sehr freundliche, aufgeschlossene, liebe, freche Person werden, die aber eben Startschwierigkeiten hat. Ich hab mir das in etwa so vorgestellt, das sie auf Fremde reagiert wie ein Tiger/Kätzchen welches faucht und seine Krallen zeigt, in Wahrheit aber doch auch schmusig ist. Einfach weil sie jemand werden sollte, der ein tolles Inneres hat, es aber eben nicht jedem sofort offenbart. Man muss es sich quasi verdienen und sich an sie heran tasten. Und je nachdem wie gut man sich dabei anstellt und wie sehr sie jemanden sympathisch findet oder eben nicht, würde man entweder eine Bekannte/Freundin finden oder eben eine Distanz zu ihr haben.
Außerdem wollte ich ihr eine schier unbegrenzte Eifersucht verpassen und auch sonst zum Teil sehr eigenwillige Eigenschaften. Auf ihre Fähigkeit der Empathie stieß ich durch Zufall, weil ich kurz nachdem ich mit ihr anfing mal wieder eine Folge Charmed schaute, in der auch mehr über Phobes Fähigkeit kam und ich mir dann dachte: irgendwie hätte es doch was, wenn gerade dieser rote Wirbelwind diese Gabe hätte, einfach weil sie an sich echt toll sein kann, aber im Grunde nicht zu ihrer anfänglichen Persönlichkeit passt.
Schließlich ist so eine Fähigkeit eher etwas für jemanden sehr offenen, der das gefühlte sofort anwenden kann um zu helfen, dabei hat Ruri ja eben so ihre Probleme.
Auch sie hat Eigenschaften von mir, tatsächlich bin ich auch eher ein eifersüchtiger Typ (zwar nicht so krass wie sie, aber ich kann halt auch eifersüchtig sein und ich denke das gehört auch dazu xD), dann hat sie ihre Liebe zum Wasser von mir (ich schwimm zwar nicht gerne, aber ich „plansche“ gerne xDD), sie kann auch so offen und pervers sein wie ich (hehe xD) und sie hat eben das Gegenteil von mir abbekommen, ich gehe schnell auf neue Leute zu und rede mit ihnen und versuch mich mit jedem iwie zu verstehen, während sie neue Bekanntschaften meidet.
Kommen wir zum Namen.
Ich google an sich recht gerne Edelsteine, Blumen ect. und somit auch Smaragd. Anfangs fand ich es noch nicht so schön, aber spätestens bei der direkten Zusammensetzung des Namens und auch der Meinung von Nata, fand ich ihn dann doch gut. Irgendwie wollte ich auch mal einen Charakter, der nach seinem Geburtsmonat benannt wird, also hab ich diese durch Wikipedia gesucht und fand einfach Mai klingt am Schönsten. Passend dazu kam ich dann auch auf Frühlingsblume und der Name war entstanden.
Weil ich ja irgendwie sehr den Zeichenstyle von Vocaloid mag, hab ich da natürlich gesucht. Ich war am überlegen zwischen Miki, Yukina, Mayu, Cul, Ritsu, Sonika und Zenyu. Weil eigentlich alle meine Mädchen bis dato gut bestückt waren und ich allgemein Miki irgendwie sehr gut fand, dachte ich: es wird Zeit für eine zierliche Person.
Irgendwie (warum weiß ich nicht) war ich zu der Zeit auch wieder vom Schwimmen angetan und als ich ein Bild sah, auf dem sie einen Bikini trug dachte ich mir: Hey wieso eigentlich nicht und dann hab ich auch gleich was zum einbauen in ihrer Geschichte und es zeigt auch ihren Kämpferwillen. Sie hatte es nicht gekonnt, aber alles gegeben um es zu lernen.
Ich mag Charakter die Innere Stärke haben und sich weiter entwickeln und ihren eigenen Weg gehen :3!
Und ich denke auch, Ruri wird noch einiges erleben!


Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Ja-chans Charakter   Sa 15 Feb 2014 - 18:19

WICHTIGE ANKÜNDIGUNG!


Also, ich werde ja jetzt langsam wieder aktiver. Doch ich habe dennoch nicht viel Zeit, deshalb werde ich ein paar meiner Charakter erst einmal ganz auf Eis legen. Wann und OB diese jemals ins RPG zurück kehren werden, ist fraglich. Es hat ja nicht nur zeitliche Gründe, das ich sie vorerst heraus nehme. Sondern eben auch, das ich manche Charakter nicht so umsetzen konnte, wie ich sie mir vorgestellt hatte oder dann doch der Reiz fehlt, eben weil sie ursprünglich anders sein sollten.
Weil ich sie natürlich nicht einfach so verschwinden lassen kann und will, schließlich sind sie dann doch alle meine Babys und Herzblut hängt an ihnen, deshalb gibt es kurze Geschichten, warum sie sich im Moment in Abwesenheit befinden und nicht auf der Cross Academy sind. Eventuell ist das für euch anderen auch nicht schlecht, falls ihr mit dem betreffenden Charakter auch zu tun hattet und vielleicht ab und an, irgendwas das mit ihnen zusammen hängt, posten wollt.

Meine Nummer 8:  Riley Mako Dako

Mako sollte ja nach seinem Namens-und Avatarsvorbild geschaffen sein. Einfach, weil mir die Serie: Die Legende von Kora und somit eben auch seine Rolle, super gefallen hatte und auch Jo-chan, die ja ihre Vampiresse ebenfalls nach dem Ebenbild Koras erschaffen hatte, daher hatten wir sie ja gemacht.
Jedoch ist bei mir der Funke dann nicht ganz übergesprungen. Ich fand Riley toll, seine Persönlichkeit, seine Fähigkeiten, alles...aber irgendwie hat mir das posten mit ihm nie so richtig Spaß gemacht. Warum, kann ich nicht sagen, aber es war immer ein bisschen Qual. So war ich auch stets froh, wenn ich eine halbe Seite hinbekam, während ich bei anderen locker drei tippseln konnte.
Deshalb ist er einer der Charas, die erst einmal auf Eis gelegt werden. Einfach weil er mir schwer fällt und eben auch, weil auch Jo-chan gerade kaum Zeit hat. Und Mako, macht ohne Kora erst recht keinen Sinn und keinen Spaß.

Grund der Abwesenheit:
Dem hochrangigen Level B Vampir wurde auf der Cross Academy nicht das geboten, was er sich vorgestellt hatte. Ihm fehlte die Freiheit überall seine Fähigkeiten trainieren zu können, ohne ständig auf passen zu müssen, gegen diversen Regeln zu verstoßen. Deshalb zog es ihn zurück auf das Anwesen seiner Familie, auf dessen Gelände er genug Raum und Platz hatte, um sich ausleben zu können. Dort muss er sich auch keinem Reinblütler unterordnen.
Lange hatte er es also in dem Experiment von Mensch und Vampir – Tür an Tür, nicht ausgehalten. Dazu ist er einfach viel zu gerne sein eigener Chef.
Selbstverständlich hat ihn seine beste Freundin Indigo wieder zurück nach Amerika begleitet.

Meine Nummer 6: Misa Cho Nikko

Der nächste Charakter, der erst einmal auf Eis gelegt wird, ist Misa. Als ich sie erschaffen hatte, hatte ich mir eine faule, aber fröhliche Zockerin vorgestellt, ein Mädchen das unkompliziert ist und macht, wonach ihr ist, aber eben eigentlich mit allen ganz locker und freundlich umgeht, sich aber vor allem viel aus Games macht. Ihren Namen habe ich geliebt, einfach weil ich Misa aus Maid-sama so genial finde. Und das posten mit ihr, hat wirklich sehr viel Spaß gemacht, es war für mich eine Herausforderung mich in eine Zockerin hin ein zu versetzen, einfach weil ich selbst nur Game Boys und DSs kenne und gelegentlich spiele, äußerst selten zocke ich an PS3 oder X-Box, eigentlich nur bei Freunden gelegentlich. Dementsprechend, war es für mich oft schwer, aber es war lustig, mir für sie irgendwelche Dinge aus zu denken. Doch irgendwie, kam die Storyentwicklung so prompt und schnell voran und wurde so unglaublich schnell auch sehr dramatisch, das mir ihr eigentlicher Charakter quasi aus den Händen glitt. Ich hatte sie mir anders vorgestellt, nicht als jemand der einer anderen den Freund ausspannte ect., klar hat mir das playen mit ihr dennoch Spaß gemacht, weil ich andere Seiten entdeckt hatte, aber irgendwie, bin ich mit ihrer Weiterentwicklung unzufrieden. Und deshalb macht es mir momentan auch keinen Spaß mehr mit ihr. Doch weil ich Misa wirklich mochte, weiß ich nicht, ob ich sie für immer aus dem RPG nehme, aber vorerst habe ich einen Background, der erklärt, weshalb sie gerade nicht da ist und auch, weshalb sie Kazuya in diesen schweren Stunden alleine lassen muss:

Misa wollte die Cross Academy eigentlich gar nicht verlassen. Schließlich sah sie hier eine gute Zukunft für sich und fühlte sich mittlerweile sogar auch wirklich zu Hause, was vor allem an einem Menschen lag. Doch bei ihrem drei Jahre jüngerer Bruder Tai wurde diagnostiziert, das er an Leukämie erkrankt sei. Für Cho war die Familie immer das höchste Gut und so machte sie sich auf den Weg nach Hause um dort für diese da zu sein. Es steht noch ein langer und harter Weg für ihren Bruder bevor und sie wird ihn mit allen Mitteln und Wegen unterstützen. Ob sie irgendwann wieder an die Academy zurück kehrt, steht in den Sternen, weil sie in seiner Nähe bleiben will, was den weiteren Besuch auf der Cross unmöglich machte, da diese einfach zu weit weg war.


Meine erste Nummer 5: Arashi Tenkikami

Arashi exestiert ja schon länger nicht mehr, dennoch ist auch sie Eine meiner Schätzchen und so finde ich, sollte sie quasi ihre letzte Ehre auch bekommen:

Arashi war ein Vampir, der absolut nicht der Norm entsprach. Sie war gutherzig, sanft und entsprach einfach nicht den typischen Vorstellungen eines Blutsaugers. An die Cross Academy kam sie um das Projekt zu unterstützen und zu einer besseren Welt bei zu tragen. Nebenbei designte sie Kleidung unter einem Labelnamen, das sich inzwischen in ausgewählten Boutiquen einen guten Namen gemacht hatte. Deshalb verließ sie die Schule um sich auf ihr Unternehmen zu konzentrieren. Unterstützung erhielt sie dabei von ihrer Freundin Tia, die mit ihr ging und ihr auch zur Hand geht.



Meine Nummer 7: Amai Nisshoku

Amai, auch sie liegt mir am Herzen. Sie entstand auch aus Sehnsucht nach Arashi, mir fehlte einfach dieses gutherzige Vampirmädchen. Deshalb rief ich sie ins Leben, in Kombination mit Natas Toma [i love him]. Aber Na-chan und mir fiel es dann irgendwann auch schwer, uns mit den Rollen so richtig zu recht zu finden. Ich postete zwar sehr gerne mit Amai, aber irgendwie war ich grundsätzlich so ideenlos und irgendwie, verblasste sie ein bisschen neben meinen anderen Charaktern. Obwohl sie sehr besonders war, aber weil ich auch bei ihr mit dem posten sehr ideenlos und auch an Nata gebunden bin, lege ich sie vorerst aufs Eis. Ich denke, irgendwann wird die Lust auf sie definitiv zurück kommen und vielleicht haben wir bis dato auch grandiose Ideen, wie mit ihnen Leben in die Bude kommt, aber bis dato, will ich mich lieber den Charas widmen, bei denen ich einfach so unglaublich viel Lust und Spaß im Moment empfinde.

Grund der Abwesenheit:
Das Blumenkind – im Wahrsten Sinne des Wortes – war auf die Cross gekommen, um die edlen Absichten vom Rektor in Zusammenarbeit mit dem Reinblut Kaname zu unterstützen. Doch ihre viel reisenden Eltern verlangten dann von ihr, ihren Pflichten in der Familienherachie nach zu kommen. So war sie gezwungen die Academy fürs erste verlassen und wieder zurück in ihr Anwesen zu ziehen um sich dort um die familieninternen Dinge zu kümmern. Etwas das ihr absolut keinen Spaß machte und sowieso nicht ihren Talenten entsprach, da sie einfach nicht der Typ für knallharte Geschäfte war. Aber vorerst musste sie sich dem Willen ihrer Eltern beugen.

Meine Nummer 10: Ruri Satsuki Akina

Hachja, mein Charalein, welcher zu extremer Eifersucht neigt, ich fand die Vorstellung von ihr sehr lustig und äußerst interessant. Einfach, weil es dann doch schon die ein oder anderen Schwulenpärchen gab, bzw. sich welche anbahnten, wollte ich das Gleichgewicht bewahren. Oder so xD. Nein, ich hatte eigentlich einfach nur Lust, auf so einen kleinen Wirbelwind, der wirklich nur auf den Charakter – unabhängig vom Geschlecht – lieben konnte. Und weil ich mit Nata so gerne gepostet habe, war das natürlich ein tolles „Pärchen“. Aber dann kam es kurz nach ihrer Erschaffung ja dazu, das ich wenig Zeit hatte und es eben auch immer noch habe. Weil sie eine der Neusten war und somit auch jemand ist, an dem mein Herz noch nicht so extrem hängt wie beispielsweise an Nyoko, habe ich mich eben auch entschlossen, vorerst auch sie auf Eis zu legen. Ich entscheide das wirklich gerade nur danach, wie viel Spaß und Lust mir der Chara gerade bereitet. Und weil ich vorerst nur eine kleine handvoll weiter machen kann, muss ich auch auf Ruri erst mal verzichten.

Grund:
Die Wassernixe, die auf die Cross gegangen war, weil sie dort die Möglichkeit hatte weiterhin ihrer Lieblingsaktivität, dem schwimmen nach zu kommen. Durch glückliche Umstände hatte sie ein Förderer und Investor – der auf der Suche nach neuen Talenten war – entdeckt und ihr ein unschlagbares Angebot gemacht. Dank ihm, ist sie nun in der Lage ihrem größten Hobby noch viel intensiver und individuell für sie angepasst, besser zu trainieren und eventuell damit sehr weit zu kommen. Wenn sie sich bemühte, konnte sie vielleicht noch an ihren alten Schulfreund Kurai Fukuro heran kommen oder ihn vielleicht sogar irgendwann übertreffen. Eine Herausforderung, der sie sich bereitwillig und mutig stellen wollte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Ja-chans Charakter   Fr 14 März 2014 - 20:45

Warum hat Nyoko Nikushimi dieses Geburtsdatum?



16.07 / 16. Juli

Sternzeichen: Krebs

Nyoko habe ich damals, als ich meinen ersten eigenen Charakter gemacht habe, sehr nach meinen früherem, naiven Ich erschaffen. Vieles an ihr, habe ich extremer gemacht, als bei mir, aber sie entsprach schon auch meinem kindlichen, vertrauensseligen Ich von damals. Deswegen und auch, weil sie mein erstes Baby in diesem Forum war, hat sie mein eigenes Geburtsdatum abbekommen. Mich verbindet sehr viel mit ihr und deshalb dachte ich, kann uns auch diese Parallele noch verbinden.
Sie entspricht auch dem Bild eines typischen Krebses: sensibel, treu, anhänglich, besitzergreiferisch, verträumt, naivlich...
in ihr sehe ich viel von mir selbst, was wohl auch kein Wunder ist, schließlich habe ich sie geschaffen und geformt xD!

Beim googlen, fand ich dann eine Seite, die es kurz zusammen fasst, was die Eigenschaften der Sternzeichen betrifft. Ob wirklich alles auf meine Charakter zutrifft, ist fraglich, schließlich habe ich ihnen erst jetzt, der neuen Steckbriefe wegen, ein Geburtsdatum gegeben.

Positive Eigenschaften

~ fürsorglich
~ intuitiv
~ sparsam
~ familienorientiert
~ feinfühlig
~ treu


Negative Eigenschaften

- überempfindlich
- besitzergreifend

- reizbar
- nachtragend
- passiv

Die Eigenschaften, die meiner Meinung nach zu meiner süßen Nyoko passen, habe ich dick markiert.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Ja-chans Charakter   Fr 14 März 2014 - 20:56

Warum hat Mizu Shiro Kasai dieses Geburtsdatum?



07.11. / 07. November

Sternzeichen: Skorpion

Meine heißblütige, wunderbare Mizu. Sie hat ihr Geburtsdatum meiner wichtigsten Freundin wegen. Rosi, hier alias Zero/Seiren, hat an diesem Tag Geburtstag. Weil ich sie so liebe, hat Mizu ihr zu Ehren quasi dieses Datum abbekommen. Aber auch, weil das Sternzeichen Skorpion am besten zu ihr passt. Meiner Auffassung nach, gelten Skorpion und Steinbock mit zu den „kühlsten“ und „schwierigsten“ Tieren im Sternzeichenkreis. Und weil Mizmiz auch ein schwieriges Menschlein ist, passt es.
Noch dazu, liebe ich die Zahl 7 (wie euch bei weiteren Geburtstagen mit Sicherheit auffallen wird).
Unabhängig von alle dem, ist Mizu eine meiner Lieblinge. Ich finde sie toll, meinen kleinen Tornado. Mit ihr werde ich sicher noch viel Unfug anstellen und mir wird sicher noch die ein oder andere brisante Story einfallen ;] & einem Skorpion liegt die Welt offen :´D!

Beim googlen, fand ich dann eine Seite, die es kurz zusammen fasst, was die Eigenschaften der Sternzeichen betrifft. Ob wirklich alles auf meine Charakter zutrifft, ist fraglich, schließlich habe ich ihnen erst jetzt, der neuen Steckbriefe wegen, ein Geburtsdatum gegeben.

Positive Eigenschaften
· Hingebungsvoll
· Entschlossen/Zielstrebig
· Analytisch
· Ehrgeizig
· Willensstark
· Selbstbewusst

· Tiefgründig
· Loyal

Negative Eigenschaften
· Rachsüchtig
· Eifersüchtig
· Nachtragend
· Rücksichtslos
· Feindselig

· Besitzergreifend
· Überkritisch

Die Eigenschaften, die meiner Meinung nach zu meiner coolen Mizu passen, habe ich dick markiert.

Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Ja-chans Charakter   Fr 14 März 2014 - 21:05

Warum hat Megumi Yuri Natsuki dieses Geburtsdatum?



17.05. / 17 Mai

Sternzeichen: Stier

Einer der ersten Geburtstage, zu dem ich mir nicht all zu viele Gedanken gemacht habe. Weil ich die Zahl 7 so liebe, habe ich sie hier in der 17 verpasst. Mai, weil in diesem Monat auch Bekannte/Freunde von mir Geburtstag haben. An Eigenschaften vom Sternzeichen Stier, konnte ich mich nicht mehr so genau erinnern, aber ich wusste noch, das sie sehr dickköpfig sind und das alleine reicht meiner Meinung nach aus, Megumi zu diesen Sternzeichen dazu gehören zu lassen. Außerdem wollte ich sie dann auch schnell reaktivieren und habe mir nicht soooo viele Gedanken dazu gemacht, wie vielleicht bei anderen ;D.

Beim googlen, fand ich dann eine Seite, die es kurz zusammen fasst, was die Eigenschaften der Sternzeichen betrifft. Ob wirklich alles auf meine Charakter zutrifft, ist fraglich, schließlich habe ich ihnen erst jetzt, der neuen Steckbriefe wegen, ein Geburtsdatum gegeben.

Positive Eigenschaften
· Treu
· Zuverlässig

· Sicherheitsorientiert

Negative Eigenschaften
· Stur
· Misstrauisch
· Gierig
· Faul
· Eifersüchtig

Die Eigenschaften, die meiner Meinung nach zu meiner zickigen Megumi passen, habe ich dick markiert.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Ja-chans Charakter   Fr 14 März 2014 - 21:15


Warum hat Namine Nana Nagori dieses Geburtsdatum?



07.06. / 07 Juni

Sternzeichen: Zwilling

Zu meiner sehr zwiespältigen Namine, die ihr wahres Ich oder das, wie sie sein will, noch nicht gefunden hat, dachte ich mir, passt am besten das Sternzeichen, was auch für zwei Persönlichkeiten stehen kann. Der Zwilling, manche sagen ihm nach, er habe zwei Gesichter und zwei Seelen in sich vereint, also passt das doch zu einem so unentscheidungsfreudigen Wesen wie meine Nana es hat. Außerdem haben für mich sehr wichtige Menschen dieses Sternzeichen und auch den Geburtsmonat. Vor allem meine Mama, auch wenn sie nicht der zwei-Gesichter-Theorie entspricht. Und wieder, weil ich die Zahl 7 eben liebe, hat sie diese abbekommen.

Beim googlen, fand ich dann eine Seite, die es kurz zusammen fasst, was die Eigenschaften der Sternzeichen betrifft. Ob wirklich alles auf meine Charakter zutrifft, ist fraglich, schließlich habe ich ihnen erst jetzt, der neuen Steckbriefe wegen, ein Geburtsdatum gegeben.

Positive Eigenschaften
· Neugierig
· Anpassungsfähig
· Kommunikativ
· Schlagfertig
· Erfinderisch


Negative Eigenschaften
· Spöttisch
· Labil
· Ruhelos
· Launisch
· Unehrlich


Die Eigenschaften, die meiner Meinung nach zu meiner so herrlich anderen Namine passen, habe ich dick markiert.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Ja-chans Charakter   Do 20 März 2014 - 15:10

Namine Nana Nagori-Hachidori



seit 07.06.2013

Mein elfter & vielschichtigster Charakter!
Name: Namine [Welle] Nana [Apfel] Nagori [Abschied] Hachidori [Kolibri]
Vorlage: Takenaka

Mal ein etwas anderer Charakter!
Ich muss sagen ich mag Namine sehr. Dafür gibt es viele Gründe. Zum einen liebe ich den Namen Nami, auch weil ich One Piece gerne mag. Den Namen Namine kenne ich aber auch durch Kingdom Hearts. Der Klang ist sehr schön. Weil ich einen Charakter wollte, dessen Namen alle mit dem selben Buchstaben anfangen, weil ich das vom sprechen her sehr schön finde, bin ich auch auf der Suche auf Nana und Nagori gestoßen und weil Nagori-Hachidori auch wie ein Reim klingt, dachte ich passt das auch zur Story.
Als ich Lust auf sie bekommen habe, hatte ich ein Bild von einem Mädchen im Kopf, welches sehr vielseitig ist. Jemand, wo einfach noch nicht weiß wer er ist oder wie er sein möchte. Sie hat ihren Platz in dieser Welt noch nicht gefunden und mir gibt das viele Möglichkeiten. Ich kann mich mit ihr ausprobieren, ihr immer je nach Laune und Gefühle eine andere Charakteristik verpassen und sie spontan reagieren lassen. Eben wirklich so, wie es in dem Moment spannend ist oder Sinn macht. Bei ihr muss ich mich an kein klares Konzept handeln, weil sie eben einfach keinen standfesten Charakter hat. Ich denke es wird herrlich spannend werden, sie sich entwickeln und letztlich auch ihr Ich finden zu lassen.
Weil ich unbedingt einen Charakter wollte, der etwas typisch japanisch ist, habe ich mich für eine schwarzhaarige entschieden, auch weil ich noch keine hatte, die meisten Charas von mir, haben bunte Haarfarben. Weil ich zunächst keine Vorlage gefunden habe, habe ich mit Fanpics angefangen und mittlerweile liebe ich die Bilder von Takenaka die ihr und ihrern Schwestern als Vorlage dienen.
Wahrscheinlich ist sie mir auch ein bisschen ähnlich, ich denke über manche Sachen auch unglaublich lange nach und gehe tausend Möglichkeiten durch und ich weiß wie es ist, wenn man nicht akzeptiert wird, wie man ist. Man denkt viel nach, ob man sich verstellen soll oder nicht und doch bleibt man sich selbst treu. Gut Namine hat sich selbst verloren, aber ich denke tief in ihrem Inneren ist sie eine starke Kämpfernatur, was sie alleine daran schon beweist, das sie jeden morgen wieder aufsteht und das beste aus dem Tag zu machen versucht.
Weil sie so zwiespältig ist, musste eine Geschichte, eine Vergangenheit her, die einiges erklärt und mir schwebte es schon lange vor, auch mal die Mama als Böse hin zu stellen und nicht wie es häufig eben ist, das der Vater das Arschloch der Familie ist.
So wurde sie mit einer traurigen Vergangenheit gestraft, dem verlassen werden eines Elternteils, so etwas geschieht ja leider recht häufig. Weil das aber noch nicht ausschlaggebend genug war, bzw. ich noch andere Ideen hatte, wurde mehr hinein gepackt. Die kurze Szene, in der ein Junge zu ihr meint, ihr Lächeln sehe furchtbar aus, habe ich aus dem Manga Chocholate Cosmos abgekupfert, einfach weil ich es so süß fand. Das sie dann später auch von ihrer Schwester verletzt wird, hat gut zum Verlauf gepasst und auch da kenne ich inzwischen einen Manga, bei dem es so ähnlich ist. In Sugar Soldier steht die Protagonistin anfangs auch hinter ihrer erfolgreichen Modelschwester zurück. Bei Namine ist es ähnlich, sie wird von den Mitmenschen nicht wahrgenommen, lediglich als Schwester von und Tochter von. Ich stelle mir so etwas sehr hart vor und denke, es ist nachvollziehbar, warum sie so verdammt unsicher und letztlich wie eine leere Hülle ist.
Um so mehr bin ich gespannt darauf, wann und ob sie gerettet wird. Wer weiß wer noch in ihr Leben treten und sie retten wird, ich bin auf jeden Fall sehr gespannt, weil nichts geplant ist und ich mit ihr unabhängig und frei posten kann.
Ich denke uns wird noch eine Menge erwarten xD!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Ja-chans Charakter   Do 20 März 2014 - 15:12

Akuma Rei Masutado



registriert seit 07.04.2013, aber Account gelöscht, jetzt hat er Ruris Platz eingenommen.

Mein zwölfter & der-mit-den-geilen-Augen Charakter!
Name: Akuma [Teufel] Masutado [Senf]
Vorlage: VY2/Yumma aus Vocaloid

Er entstand aus Liebe.
Als ich einfach so im Internat mal wieder Bildchen angeschaut habe – ohne mir dabei was zu denken – habe ich eines von ihm entdeckt. Er sah so lieblich aus, so sanft und omg es war einfach so *______*. Ich musste wissen wer er war oder ob es nur Fanfic war, nach intensiver Suche wurde seine Vorlage dann entdeckt und wie es ja irgendwie passte, kam auch er aus Vocaloid (ich glaube der Style hats mir angetan xD). Ich habe ihn sofort geliebt und damit u.a. Nata genervt. Aber ich wollte ihn definitiv nicht ins Leben rufen, schließlich hatte ich mehr als genug Charakter. Und trotz meiner Inaktivität und Pause, bin ich den Gedanken an ihn nie los geworden. Zu den Anfangsideen, kamen nach und nach immer mehr dazu und jetzt, wo ich wieder aktiver werde, konnte und wollte ich nicht mehr länger auf ihn verzichten.
Weil er rosa Haare hat, brauchte ich einen Grund, warum sie rosa sind. Ich wollte nicht, das sie gefärbt sind und daher kam ich auf eine Gendefekt und weil er eben schon einen Defekt hatte, hab ich das gleich ausgenutzt um ihm einmalige Augen zu verpassen. Dazu muss man wissen ich lese die Gestaltwandlerserie von Nalini Singh und darin gibt es Medialen, die zum Teil auch so spezielle, einzigartig gesprenkelte Augen haben und ich fand die Idee scharf, ganz einfach!
Auf einem anderen Bild, hat er ein Schwert in der Hand und ich finde so was sehr cool, also wurde gleich die Idee für ein Hobby geboren. Auf anderen Bildern sieht man ihn mit Stofftieren und ich fand die Vorstellung gleichermaßen süß wie witzig, das ein großer Junge noch so an Plüschtieren hängt. Durch diese Liebe, ist auch gleich eine Verbindung zu Yoshiko entstanden und so wurde er zum Nachbarn von den Kaerus. Den grünen Pinguin hegt und pflegt er auch noch sehr, ich denke als kleiner Junge war er in Yoshiko verliebt. Das würde seine Art und Weise der Liebe zu Stofftieren erklären und ich finde die Vorstellung auch süß xD!
Da er aber aufgrund seines Aussehens gemobbt wurde, dachte ich mir, braucht er irgendein Hobby wo man alleine in seinem Zimmer machen kann. Gut so viele Möglichkeiten gabs da nicht. Weil mein Freund & Rene öfters mal COD und so was gezockt haben und dadurch irgendwann auf ein Lied Namens: somwhere over the rainbow kamen und es mir selbst auch immer Bock aufs zocken macht, dachte ich, könnte ich aus ihm einen Gamer machen xD. Auch, weil es im Internet, eher auf YouTube jemanden namens Elotrix gibt, der seine aufgenommenen Zockersachen gerne online stellt und herrliche Kommentare abgibt, bin ich auf die Idee gekommen, aus Akuma beim zocken einen Assi zu machen. Häufig sagt Elotrix nämlich auch sehr bösartige Sachen, die aber in einem gewissen Maß lustig sind, nicht alles, aber schon auch einiges, wenn mans nicht zu ernst nimmt. Weil ich selbst auch jemand bin, der sich wenn er in COD pausenlos erschossen wird, aufregt wie sonst was, fand ich die Idee interessant und lustig. Gut, ich spiele auch echt schlecht xDDDDD. Rei ist gut, aber eben ein echter Vollblutzocker der sich dann reinsteigert und einfach böse wird so zu sagen.
Seinen Namen hat er einem witzigen Zufall zu verdanken, Akuma kannte ich von irgendwoher und musste es nur nach googlen und ich mag den Namen gerne. Und aus jucks und dollerei habe ich dann auch Wörter wie Ketchup, Majonäse, Senf (man sagt ja gerne: musst du deinen Senf dazu geben und ich sag dann manchmal gerne: ne aber meinen ketchup) und weil ich die Übersetzung von Senf irgendwie echt cool fand, hat er den Nachnamen bekommen. Auch weil ich dachte, letztlich kann man nichts für seinen Nachnamen und es kann ja nicht nur Charakter geben, bei denen witzigerweise Vor-und Nachname so gut zusammen passen xD. Rei wurde spontan dazu ausgesucht, einfach weil ich beim posten einen Zweitnamen echt super finde, damit man nicht ständig Namen und zb der Rosahaarige Wiederhohllungen hat.
Ich bin gespannt, wie er sich im Spiel entwickeln wird und ob meine Liebe anhalten wird oder ich letztlich enttäuscht bin. Wir werden sehen.

Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Ja-chans Charakter   Do 20 März 2014 - 15:27

Himitsu „Yamaneko“ Sakura Nichibotsu



ersetzte Mako.

Mein dreizehnter (?) & ich liebe sie einfach-Charakter.
Name: Himitsu [Geheimnis] Yamaneko [Wildkatze] Sakura [Kirschblüte] Nichibotsu [Sonnenuntergang]
Vorlage: Rias Gremory aus Highschool DxD

Die Idee von Himitsu habe ich jetzt schon wirklich lange. Zuerst ist mir ihr Name in den Sinn gekommen, ich habe Geheimnis gegooglet und fand es sofort klasse. Fast zeitgleich bin ich auf ihre Fähigkeit gekommen. Binnen kurzer Zeit habe ich ein DN4 Blatt voll geschrieben, mit all den Ideen und Namen und allem drum und dran. Sprich ich hatte sie lange in meiner Vorstellung fertig, also Name, Fähigkeiten, Schwächen und Geschichte. Nur zum Aussehen und zum Charakter hatte ich mir nicht viele Gedanken gemacht, wollte ich auch nicht, weil ich so schon viel zu viel Lust auf sie hatte und es mir nicht noch schwerer machen wollte.
Aber jetzt konnte und wollte ich nicht mehr, ich muss sie einfach machen, sie reizt mich jetzt schon so lange!!!
Kommen wir zuerst zum Namen. Himitsu habe ich schnell entschieden und gegooglet. Dann, weil sie eine Gestaltwandlerin ist und es bei den Nichibotsus so üblich ist, das alle so etwas im Namen haben, habe ich mich für Yamaneko als Spitz/Zusatznamen entschieden. Sakura gefällt mir schon lange und ich wollte den Namen jetzt endlich mal jemanden geben. Sonnenuntergang hat mir dann eben auch gefallen.
Warum ich genau auf ihre Fähigkeit gekommen bin, kann ich gar nicht mehr sagen. Aber in Black Cat gibt es zum Beispiel Eve, die ein Transgender ist und diese Fähigkeit finde ich sehr cool. Durch die Bücher, in denen sich heiße Männer in wilde Katzen verwandeln können, wurde mir die Idee auch schmackhafter gemacht und auch weil man recht viele Bildchen findet wo zb Mangafiguren Ohren hat. Ich wollte sie zu einem Geheimnis machen, deshalb ist ihre Vergangenheit eines und ich wollte sie eben sehr stark machen, man soll sich bedroht fühlen ohne zu wissen, ob sie eine Bedrohung ist oder nicht.
Die Vorstellung von einer netten Vampiromi hat mir gefallen x3. Die vielen Jungs, habe ich erst am Ende des Steckis spontan mit eingebaut, irgendwie braucht sie ja auch Anschluss. Außerdem glaube ich, würde ich das Anwesen lieben. Es ist ja eine Art Wildpark für Wildkatzen und ich bin sehr von Tigern, Luchsen und anderen fasziniert. Aber ich liebe auch meine Hauskatzen.
Bis gestern hatte ich keine Vorlage für sie, was ich an sich nicht schlimm fand, weil sie ja eine Wandlerin ist xD. Davor hab ich mich für Happy Tree Friends entschieden gehabt, war aber nicht ganz zufrieden und weil fest stand, das ich sie machen will, hab ich gestern gesucht und bin auf diese Rias Gremory gestoßen. Ich hab keine Ahnung, aber irgendwie denke ist, ist es wieder ein perverser Anime xD. Bei meinem Händchen für so was, ich erinnere jetzt nur an Nyoko alias Tamaki aus ToHeart2. Naja, aber ich fand es ganz cool, weil ich rote Haare und blaue Augen sehr cool finde und auch sonst, sah sie frech und katzenhaft aus. Außerdem gibt es Bilder wo sie Dämonenflügel hat, kann ich für Himitsu ja auch verwenden und weil ich eines mit roter und grüner Aura gefunden habe, bin ich auf die Idee gekommen, das sie eben auch eine sichtbare hat, während des Verwandlungsprozesses.
Außerdem wird sie auch oft in Katzengestallt rum rennen, ich hab eine süße gefunden und finde es passt eben zu ihr.
Letztlich bin auch gespannt, wie gut ich sie hin bekommen werde und ob ich sie im Game genauso lieben werde, wie ich es so tue x3!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Ja-chans Charakter   Do 20 März 2014 - 15:42

Warum hat Akuma Rei Masutado dieses Geburtsdatum?



17.12 / 17. Dezember

Sternzeichen: Schütze

Ich sag ja, die Zahl 7 zieht sich wie ein roter Faden.
Schützen hab ich kurz gegooglet, da stand drin das sie zielstrebig sind und irgendwie denke ich, das passt zu Akuma. Außerdem ist es sicher auch ganz schön, zur kalten Jahreszeit geboren zu werden. So sonderlich viel gibt’s dazu nicht zu sagen. Mir hat das überfliegen seines Horoskopes gefallen und die Zahl 17 kann man sich ja denken xD

Beim googlen, fand ich dann eine Seite, die es kurz zusammen fasst, was die Eigenschaften der Sternzeichen betrifft. Ob wirklich alles auf meine Charakter zutrifft, ist fraglich, schließlich habe ich ihnen erst jetzt, der neuen Steckbriefe wegen, ein Geburtsdatum gegeben.

Positive Eigenschaften

- Optimistisch
- Weltoffen
- Fröhlich
- Direkt


Negative Eigenschaften

- Sorglos
- Angeberisch
- Taktlos
- Chaotisch

Die Eigenschaften, die meiner Meinung nach zu meinem tollen Teufel passen, habe ich dick markiert.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Ja-chans Charakter   Di 30 Jun 2015 - 11:57

Avery Natsumi Echo

Name: Avery [altenglisch: Führerin der Elfen] Natsumi [japanisch: schöner Sommer] Echo [amerikanisches Alphabet E]
Vorlage: Eiri [Braunhaarige] & Mayumi Saegusa

Ursprünglich hieß sie Katherine Jade Morgan. Aber ich mag den Namen Katherine eigentlich nicht wirklich. Wollte aber einen Namen von dem man irgendwie Kitty ableiten hätte können. Jedoch gefiel er mir dann einfach nicht. Deswegen hab ich amerikanische Vornamen geoogelt. Spontan stach mir der Name Avery ins Auge, von dem ich im ersten Moment dachte: NEEEE, wie spricht man das überhaupt aus. Doch an dem bin ich dann hängen geblieben. Einfach aus Interesse heraus hab ich dann noch die Namensbedeutung geoogelt und die fand ich dann irgendwie sogar ganz cool. Um auch der japanischen Seite gerecht zu werden, hab ich wiederrum nach japanischen Mädchenvornamen gesucht. Da hab ich dann Natsu, Natsumi und Reika in die engere Wahl genommen. Letztlich ist es ja Natsumi geworden, weil ich das vom Klang her wenn man den Namen zusammen liest, am besten klingend fand. Den Nachnamen verdankt sie einem Film. Neulich war ich in „Jurassic World“ und da gibt es ein Raptorenrudel. Die im Grunde nach dem amerikanischen Alphabet benannt wurden: Blue [Beta], Charly, Delta, Echo. Und weil ich die unglaublich cool und süß fand – das versteht man, wenn man den Film gesehen hat – wollte ich irgendwie davon was einbauen. Echo fand ich dann einfach am passendsten.
Ehm joa…also ihr Charakter sollte einfach kein extrem haben. Schließlich habe ich mit Mizu eine Schlägerin die mehr als taff ist; mit Megumi meine Eiskönigin die modelt und ich versteh es bis heute nicht, als erste meiner Babys die Liebe gefunden hat xD; Himitsu ist die Geheimnisvolle, die so geheimnisvoll ist, das ich noch nicht mal weiß ob ich selbst je wissen werde wer ihre Eltern sind und das alles; Akuma der liebenswerte zockende Augengott; Bellevie die viel zu unterkühlte Hunterin; Nyoko die zu sich selbst noch finden muss, was sie aber irgendwann wird, das ist mein Langzeitprojekt; - jedenfalls, es wurde Zeit für jemand normaleren. Einfach jemand wo lacht wenn er lachen will, wo heult wenn sie heulen will und nicht jemand wo ich quasi einem Muster folgen muss.
Dann hat sie ein paar Dinge von mir abbekommen. Ihre Marvel-Liebe ist da wohl am nennenswertesten. Weil ich auch vor allem die X-Men mag. Aber auch Spider-man, die Avangers und halt diese Filme/Figuren allgemein. Ich dachte ich kann bei ihr dann ein bisschen rum nerden xD. Außerdem habe ich einen Schuhtick und einen Mangatick, also hab ich das halt auch zu ihren Vorlieben gemacht. Gleichzeitig hat sie meine Abneigung gegen Krankenhäuser bekommen.
Jetzt muss ich nachdenken. Ich vergesse gerne Dinge. Eine Eigenschaft die Akuma etwas abbekommen hat…
Die Vorlage, habe ich in der aktuellen Animania gesehen und fand, dass sie meiner Vorstellung von ihr recht gut entsprach. Allerdings gibt es recht wenig Bildmaterial, weswegen ich auch wieder auf Eiri zurückgegriffen habe, welche ich zuvor auch teils für NNN verwendet hatte.
Ah ja klar natürlich, das Wichtigste hätte ich jetzt beinahe vergessen. Ihre Tattooliebe verdankt sie mir. Tatsächlich sind zwei ihrer Tattoos, zwei meiner nachempfunden, halt abgeändert, aber von der Bedeutung her fast identisch. Und eines von ihr, entspricht abgewandelt, einem Projekt was ich unbedingt noch umsetzten will – wenn mein Tätowierer wieder Termine annimmt. Da fällt mir noch ein, der Name des Vaters, ist der Name besagten Tätowierers xD!
Soo, jetzt müsste ich alles erzählt haben, was wichtig is.

Ava hat Namine ersetzt. Eigentlich mag ich NNN immer noch unglaublich gerne, alleine ihre Geschichte hat mich gefesselt. Aber ich wollte von Anfang an, das sie ihren Charakter findet. Wie genau der ausgesehen hätte, wusste ich selbst noch nicht, aber ich wollte das aus ihrer zerstreuten, unsicheren Art, eine starke Persönlichkeit wird. Doch, ich denke dafür fehlt quasi die Zeit. Es würde unglaublich lange dauern, bis sich gewisse Charakterzüge gefestigt hätten und ich glaube, dafür hatte ich nicht die Zeit und auch nicht die Geduld. Sie wird als Nebencharakter aber weiter leben, zumindest habe ich das vor.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Ja-chans Charakter   

Nach oben Nach unten
 
Ja-chans Charakter
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» charakter ideen
» Federschweif ein geduldiger Krieger
» Der Flügel der Finsternis
» Savannen Legenden
» Dein Leben bei Warrior Cats !!!GESCHLOSSEN!!! (Nur für kurze Zeit)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Cross Academy  :: Archiv und Analen :: Archiv :: Schreiberlinge :: Nyoko-
Gehe zu: