Cross Academy
 


Die 'Cross Academy' ist eines der angesehensten Internate, sowohl für Menschen als auch die Kreaturen der Nacht. Tretet ein und lernt was es heißt, Seite an Seite zu existieren mit denen, die anders sind als ihr...
 
StartseiteForumAbout usFAQSuchenLoginAnmelden
Das Rollenspiel wird neu aufgebaut.

Teilen | 
 

 Eingangsbereich

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Eingangsbereich   Sa 17 Jul 2010 - 21:08

das Eingangsposting lautete :

Der Eingangsbereich des Hauses Sonne ist eine aus grauem Stein bestehende Treppe. Die 8 Stufen werden zu ihrer rechten und linken von einem hohen Messinggeländer gestützt und führen hinauf zu den beiden schweren, braunen Flügeltüren.

Wenn man Haus Sonne beritt fallen einem sofort die hellen sandfarbenen Wände mit der dunklen Holzverkleidung auf. Auch die Weinrote Auslegware, die den Boden ziert ist nicht zu verkennen. Zudem gibt es, wenn man zur Decke schaut einen Ausblick auf einen zwar schlichten, jedoch schönen Kronleuchter.
Das Haus Sonne ist eher schlicht gehalten und sieht bei Weitem nicht so gehoben und elegant aus, wie der Eingangsbereich des Hauses Mond.
An den Wänden, rechts und links des Flures, nahe der Tür, erkennt man jeweils zwei schlichte Holztreppe, die den Weg in die höheren Etagen freigeben.

Schreitet man jedoch an diesen vorbei, so erkennt man rechts und links, zwei große Türen.
Wählt man die Linke, so erreicht man den Speisesaal des Hauses und erwählt man sich die Rechte, so betritt man den Aufenthaltsraum.


Zentral befindet sich eine breite Treppe, die erst nach oben führt, sich dann aber jeweils nach rechts und links teilt.
Links befindet sich der Flur im Mädchentrakt, rechts der Flur im Jungentrakt.
Nach oben Nach unten

AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Eingangsbereich   Sa 16 Jul 2011 - 10:30

(<<< aus den Fluren)

Als Zero ein Gebrülle gehört hatte, war er sich sicher, dass dies nur der Vize sein konnte. Und er sollte sich nicht getäuscht haben, als er die Stufen hinabstieg und Akunin am Ende sitzen sah. Der kleine Wolf Akito hatte sich wohl bereits zu ihm gesellt. Selbst das Tier hatte gemerkt, dass etwas mit ihm geschehen war. Gestern Nacht - erinnerte sich der Silbernhaarige - war irgendetwas mit Akunin geschehen und obwohl Zero schon ein Interesse daran hatte es wirklich zu erfahren, lag es nicht an ihm, um zu reden. Stattdessen stieg er die letzten Stufen weiterhin stumm hinab, während die Ametystfarbenen den Mitschüler musterten. Hoffentlich würde der nicht auf dumme Gedanken kommen und vielleicht irgendeinen Unfug anstellen...

So zog Zero an Akunin und Akito vorüber ohne ein freundliches Guten Morgen abzugeben. Stattdessen schlich er hinüber in Richtung des Ausgangs. Er spürte aber wie die Nase juckte, sodass er ein Niesen wohl kaum unterdrücken konnte. Und so durchstreckte dieses die gähnende Stille um die drei herum. "Entschuldigung", rief er noch, ohne die Anderen eines Blickes zu würdigen und legte die Hand auf die Türklinke, um schließlich das Haus ohne Frühstück zu verlassen. Doch er hielt einen Augenblick inne, ehe er den Kopf noch einmal zu Akunin wandte. Der kleine Wolf war ganz in der Nähe des Jungen, aber war das genug? Was war es, dass Akunin dermaßen niederschlagen konnte? Und nun musste er doch eine Frage stellen, ohne dass er es wirklich richtig gewollt hätte: "Es ist doch alles in Ordnung, oder Akunin?"


Akunin - Akito - Zero
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Eingangsbereich   Sa 16 Jul 2011 - 15:04

Die Schülerinnen und Schüler, die inzwischen aufgewacht waren, strömten an Akunin Tsurenai, der auf den mittleren Treppenstufen des Erdgeschosses hockte, vorbei. Sie wirkten alle fröhlich und glücklich, präsentierten den Lebensstrom dar, der stets nach vorne trieb. Doch in mitten des Lebens hockte Akunin felsenfest auf seinem Platz, blickte weder auf, noch schien von seinen Mitschülern irgendeine Notiz zu nehmen. Voller Trauer schien er nicht mehr nach vorne gehen zu können, als hätte er jegliche Kraft des Lebensstroms verloren und nun in der Zeit verharrte. Jetzt fragte er sich, warum er ausgerechnet jetzt das Zimmer verlassen wollte, wo er Bettruhe unbedingt brauchte?
Trost spendende, warme und kuschelige Decke würde er wirklich sehr gern gebrauchen. Irgendetwas, was ihm ohne Worte Geborgenheit schenkte.
Das Treppenhaus war leer, glaubte er und schluchzte leise, während er sein durchnässtes Gesicht hob und mit dem Ärmel der Uniform trocknete, bevor ihn irgendjemand in diesem Zustand vorfinden würde. Er bemerkte etwas. Er spürte, dass er beobachtet wurde, spürte, dass irgendjemand in seiner Nähe war. Seine Augen blieben auf den unteren Stufen ruhen und er entdeckte den jungen Wolf.
Grau, schwarz, weißes Fell, welches 7 cm lang war. Akunin mochte Tiere und der junge Wolf wirkte auf ihn irgendwie… süß.
Moment… was macht hier ein Tier?, stellte er sich die Frage und trocknete sich die letzten Tränen ab, während er sich nach vorne beugte und vorsichtig seine Hand ausstreckte, um das süße Tier zu streicheln. Irgendwie schenkte ihm das Tier einen traurigen, mitleidsvollen Blick, als ob es seinen Kummer spüren würde. Akunin war schon immer der Meinung gewesen, dass man Gefühle vor Tieren nicht verstecken konnte, weil diese es so oder so spüren können.
“Wer ist dein Herrchen?“, fragte er Akito.
Die kurzzeitige Ruhe wurde unterbrochen und Zero Kiryu schritt die Treppen hinab, begrüßte ihn wie immer nicht. Das hatte Akunin auch nicht erwartet, verlangte es auch nicht von ihm. Nein, er fand es sogar gut, vor allem weil Zero den Tag zuvor Zeuge seines Gemüts wurde.
Was Akunin verwunderte, war, dass Zero nicht auf den jungen Wolf reagiert hatte.
"Es ist doch alles in Ordnung, oder Akunin?", stellte Zero doch eine Frage an der Türschwelle.
Da Zero zu den Guardians gehörte, im Grunde eine Erklärung für Akunins Verhalten des letzten Abend brauchte, atmete Akunin tief ein. Abwesend kraulte er den jungen Wolf.
“Der Unterricht findet bei dem Rektor statt, etwa nicht? Ich weiß nicht ob es nötig ist…“, begann er sehr leise, mit krächzenden Stimme, als ob ihm das Sprechen Schmerzen bereiten würde.
“…aber könntest du ihm ausrichten, dass ich nicht zum Unterricht kommen kann?“
Hustend erhob er sich und schenkte Akito ein trauriges, angedeutetes Lächeln.
“Meine Mutter ist gestorben“, fügte er leise hinzu und richtete seinen Blick auf den Boden, während er seine Hände in die Hosentaschen legte und sich zum Gehen abwandte.
“Tut mir leid wegen gestern… Behalte das bitte für dich…“, murmelte er flehend und schritt die Treppenstufen hinauf. Zerbrechlich wie er war, befürchtete er selbst, dass er zusammenbrechen würde.

=> Flur
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Eingangsbereich   Sa 16 Jul 2011 - 19:43

Ein anderer Schüler mit weißen Haaren erschien oberhalb der Treppe und ging an ihnen vorbei. Hatte er sie nicht gesehen?
Als der andere Schüler an der Tür angekommen war, hielt er inne und fragte den auf der Treppe sitzenden und traurigen Schüler ob alles in Ordnung sei.
Der junge Mann hob seinen Kopf, er merkte, dass er nicht mehr alleine war.
Er sah so aus, als würde er innerlich zerbrechen.
Doch dann beugte sich Akunin vor und streichelte Akito vorsichtig.
Der Jungwolf fühlte die Trauer die sich in dem jungen Mann befand so deutlich, wie er seinen eigenen Atem fühlen konnte. Schon komisch.
Akunin fragte den Jungwolf wer sein Herrchen war, darauf schüttelte er seinen Kopf.
Er hatte keinen Besitzer, er gehörte von nun an zur Cross Academy.
Akito kam noch etwas näher zu dem traurigen Schüler und dieser begann ihn zu kraulen.
Akunin antwortete dem anderen Schüler mit einer leidenden Stimme und sie begangen sich zu unterhalten.
Der junge Wolf hörte neugierig zu, er verstand mehr als man von ihm denken mochte.
Er sagte, dass seine Mutter starb. Akito konnte sich nicht vorstellen, was er machen würde, wenn seine Mutter sterben würde.
Da war die Reaktion des jungen Mannes verständlich.
Darauf erhob sich Akunin und schritt die Treppe hinauf. Er war so schwach, so zerbrechlich.
Als Abschied gab Akito ein pfienzen von sich. Er hoffte, dass er das alles überstehen würde.

Zero - Akito
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Eingangsbereich   Sa 16 Jul 2011 - 21:17

Noch ehe er irgendetwas auch nur hätte erwidern können, lief Akunin von dannen die Stufen wieder hinauf. Wahrscheinlich hatte er vorher noch vorgehabt zum Unterricht zu gehen. Und wenn Zero die Frage doch unterdrückt hätte, wäre er vielleicht mitgekommen. Menschen waren seltsame Geschöpfe, die man doch nur schwer verstehen konnte.

Das Fiepen des kleinen Wolfes erweckte nun die Aufmerksamkeit des Guardian, der langsam näher an den Grauen herantrat. Schnell ging er in die Hocke und reichte dem kleinen die Hand. "Menschen sind furchbar, oder?" Freundlich blcikte Zero mit großen Augen zu dem Tier, das noch immer Akunin hinterherwinzelte. Es schien wirklich, dass ein Wolf mehr von Menschen verstand als Zero selbst. Dass dies aber auch daran liegen könnte, dass Zero eben gar kein richtiger Mensch mehr war, wollte er sich nicht eingestehen.

"Wir wissen, dass alles ein Ende hat, udn doch trifft es uns wie ein Schlag, wenn es geschieht." Ruhigen Tones hatte er zu Akito gesprochen. "Sag' mal, hast Du gar keinen Hunger, mein Kleiner?" Neugierig hatte Zero nunmehr nachgefragt. Aber er wusste auch um Akunin... Einen Menschen zu verlieren, der einem so nahe steht, sollte man niemals erleben. Die Situation um den Tod der Eltern des guardian und seines Bruders aber war wohl anders als diese hier. Aber eigentlich konnte das der Silbernhaarige gar nicht so genau wissen. Schließlich gab der Mitschüler keine weiteren Details preis. Und dennoch konnte man nun etwas mehr nachvollziehen, was letzte Nacht geschehen sein musste. Zero wusste, dass das Fehlen am Unterricht kein Problem darstellen sollte - nicht mit dieser Begründung.

"Wollen wir etwas essen gehen, hm? Was meinst Du?" Wieder hatte er sich dem Kleinen zugewandt ohne die Gedanken abschweifen zu lassen.


Akito - Zero
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Eingangsbereich   So 17 Jul 2011 - 15:07

Der Silberhaarige kam näher zu dem winzelnden Jungwolf.
"Ja Menschen sind nicht einfach, mann kann ihr Handeln nicht immer verstehen und doch sind sie sehr interressant." dachte sich Akito immernoch fiepend.
Mit seine ruhigen Art und seiner freundlichen Stimme beruhigte er den kleinen Wolf sichtlich.
Zero schien doch anders zu sein, er war anders als die Menschen die er getroffen hatte. Was das aber war, konnte er noch nicht sagen.
Egal, dem Jungwolf gefiehl seine Art!
Erst als der junge Mann ihn fragte ob er nicht Hungrig sei, bemerkte Akito, dass er ziemlichen Hunger hatte.
"Wie habe ich das nur übersehen können? Hat Akunins Schmerz mich so beteubt?"
Der kleine Wolf antwortete Zero indem er sich von der Treppe erhob und mit dem Schwanz wedelte. Man hätte sogar sagen können, dass Akito leicht in seine Richtung nickte.
Der Jungwolf hoffte, dass Zero seinen Magen nicht knurren hörte, obwohl er so zu brüllen schien wie es nur ein Bär vermochte.
Zumindest für den kleinen Akito.
Zero war wohl noch in Gedanken, also tapste er die Treppen hinab und stellte sich vor ihn.
Sogar seine Aura war anders, doch das störte das Wölfchen keineswegs.

Zero - Akito
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Eingangsbereich   So 17 Jul 2011 - 16:49

Das Schwanzwedeln Aufrichten des kleinen Wölfchens sprach wohl Bände. Es war ganz eindeutig, dass er etwas haben wollte. "Nagut. Lass' und mal schauen, ob's was im Speisesaal gibt. Der müsste frisch hergerichtet sein." Und so neigte er sich leicht in Richtung des Saals.
Tiere waren keine dumme Geschöpfe, die nicht fähig waren zu denken. Man konnte es vorallem an Akito leicht erkennen. Er horchte auf die Worte, die man rief und handelte danach. Wahrscheinlich hatte Akito auch schon lange bemerkt, dass Zero nicht unbedingt wie all die anderen Schüler war... Zumindest tief in seinem Inneren, wenndoch sein Herz sich nichts sehnlicher wünschte als normal zu sein.

"Komm' nicht auf die Idee, dass ich Dich trag', klar. Kleiner? Wenn Du was haben willst, musst Du schon selber mitkommen." Obwohl der Silbernhaarige eigentlich gar nicht in den Saal gehen wollte, sondern direkt ins Schulgebäude, konnte ein kleiner Abstecher für den Winzling nicht schaden. Das Knurren des Magens vom kleinen Tierchen hörte Zero ein klein wenig, wie ein Hintergrundgeräusch. Aber selbst wenn es von einem so kleinen Tier zu hören war, musste Akito einen riesigen Hunger haben.

(>>> Speisesaal)
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Eingangsbereich   So 17 Jul 2011 - 17:20

"Wie der Speisesaal wohl aussieht, vielleicht sind dort ja noch andere Schüler." überlegte sich der junge Wolf,
doch dann bemerkte er, dass Zero bereits so aussah, als würde er gleich vorraus gehen.
Natürlich musste er ihn nicht tragen, das verlangte er nicht von ihm. Er wollte nur nicht alleine sein, deswegen war Akito auch froh jemanden zu haben der bei ihm ist.
Zero ging also als erster in Richtung Speisesaal und natürlich folgte der Jungwolf dem Silberhaarigen, er kannte hier bis jetzt ja nur ihn und den Vizehausvorstand. Außerdem war er wirklich hungrig.
Glücklich tapste er aus dem Eingangsbereich und hinein in den Speisesaal.

---------->
Speisesaal
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Eingangsbereich   Di 19 Jul 2011 - 20:36

<<< Flur 1. Stock

Schließlich kamen sie zusammen im Eingangsbereich an. Während sie noch die letzten Stufen hinunter gingen, versuchte Umi ein Gespräch anzufangen. Ihr war so sehr nach einem! Sie wollte über etwas fröhliches quasseln, über etwas unbekümmertes, über etwas, dass Farkeon vielleicht fröhlicher machte. Und über etwas, dass sie aufhören ließ an Akunin zu denken.
„Taki-chan wird sich bestimmt freuen dich zu sehen.“, sagte sie und grinste. „Du ahnst nicht, was wir in den Ferien alles angestellt haben! Du hättest dabei sein sollen.“, das meinte sie wirklich so.
Sie kamen am Fuß der Treppe an, als Schüler sich nach und nach auf den Weg zum Unterricht machten.
Ihr Frühstück würde wohl kürzer werden, als geplant.

>>> Speisesaal
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Eingangsbereich   Di 19 Jul 2011 - 21:05

(<<< Speisesaal)

Gerade als Zero den raum verließ, huschte Umi an ihm vorbei, aber aufgrund der vielen anderen Schüler, die gerade durch die Tür wollten, hatte sie ihn wohl nicht gesehen. Ob sie gut geschlafen hatte, nach der gestrigen Nacht? Akunin ging es ja nicht wirklich besser, aber eigentlich stellte sich da gleich die nächste frage... Ob Umi wusste, warum Akunin heute nicht den Unterricht besuchen würde? Vielleicht würde er sie später danach fragen, jetzt wollte er über das Schulgelände flitzen. Und so beeilte er sich, das Wohnheim zu verlassen.

(>>> Tor des Hauses Sonne)
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Eingangsbereich   Mi 20 Jul 2011 - 14:28

<-------------
Speisesaal

Glücklich und mit vollem Magen kam Akito aus dem Speisesaal.
Wo sollte er jetzt hingehen? Vielleicht zum Night Dorm?
Oder sollte er das Hündchen Yue suchen und sich vorstellen?
Er würde wohl einfach seiner Nase folgen, wie er es immer tat.
Also ging der kleine Wolf auf die Tür zum Ausgang dieses Gebäudes zu, welche zum Glück offen war.

-------------->
Campus
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Eingangsbereich   Mi 20 Jul 2011 - 19:06

<= Speisesaal

Kazuya Tataku schritt eilig aber gemütlich aus dem Speisesaal. Er musste sich beeilen, da die Zeit recht knapp war und weil er wusste, dass es knapp sein würde, war er immerhin froh seine Sachen bereits mitgenommen zu haben.

=> Day Dorm Tor
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Eingangsbereich   Mi 20 Jul 2011 - 21:32

<<< Speisesaal

Ein gutes Frühstück., stellte er lächelnd fest und balancierte den heißen Becher vorsichtig in seiner linken Hand, während er die Treppen hinauf eilte und damit den Eingangsbereich hinter sich ließ.
Ihm begegneten keine Schüler mehr. Das machte nichts. Es war Taki. Er war immer pünktlich.( Das war eine Gabe. Das war Gott. Das war Rexis Macht.) Vielleicht.


>>> Flur 2. Stock
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Eingangsbereich   Sa 23 Jul 2011 - 9:46

<<< In den Fluren

Habe ich alles eingepackt? Zumindest meine Schultasche habe ich ja... Die Uniform habe ich auch schon an... Ach so was! Ich habe meine Haare noch nicht zusammengebunden! Richtig gekämmt sind die auch nicht und jetzt werden sie auch noch vom "Wind" zerzaust!
Azuki rannte immer noch wie eine Verrückte und übersprang einige der grauen Steinstufen. Als sie auf den Boden aufkahm, nahm sie ihr altes Tempo wieder auf und sprintete davon.
War da wer? Ach egal...

>>> Tor des Hauses Sonne


Zuletzt von Kanako Azuki am Sa 23 Jul 2011 - 17:21 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Eingangsbereich   Sa 23 Jul 2011 - 16:58

(<<< Flure 1.Stock)

Hina blickte der anderen Schülerin hinterher. Azuki-Kun hatte sie in einem beinahe wahnsinnigen Tempo überholt, als sie gerade ins Treppenhaus eingebogen war. Ihr Tempo erhöhend rannte sie weiter. Da erst merkte sie, dass hinter ihr gar keine Schritte mehr zu hören waren. War es etwa gar nicht Mitbewohnerin gewesen, sondern das andere Mädchen?
Sie drehte sich um und blickte die Treppe hinauf. Saito-Kun war nirgens zu sehen.
HIna zögerte.
Hoffentlich ist ihr nichts passiert. Vielleicht sollte ich nochmal zurückgehen und nach ihr sehen. Obwohl... dann wird es noch später. Und das am ersten Schultag.
Viel Zeit würde sie sich für die Entscheidung nicht lassen können. Langsamer werdend lief sie weiter die Treppe hinunter.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Eingangsbereich   So 24 Jul 2011 - 11:23

(< Speisesaal)

Leise schloss er die Tür wieder hinter sich und lief weiter zur nächsten. Der Ausgang des Wohnheimes lag nunmehr vor ihm und er steuerte direkt das Tor an über der Brücken, um zur Schule zu kommen. Dabei betrachtete er nicht, was um ihn herum geschah, es interessierte ihn auch nur wenig.

(> Tor des Day-Dorm)
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Eingangsbereich   So 24 Jul 2011 - 18:14

(<<<- Flure 1. Stock)

Plötzlich verlor Reika völlig ihre Orientierung. Der Rücken, den sie Hina zu gedacht hatte, war scharf abgebogen und sie hob den Kopf. Es war gar nicht Hina gewesen, der sie hinterhergelaufen war! Sie blickte sich suchend um, versuchte die aufkeimende Panik zu unterdrücken, die sich in ihr breit machte. Sie suchte ihre ganze Konzentration zusammen und erkannte auch bald ihre Umgebung wieder, somit gewann sie ihre Orientierung zurück. Reika lief nun wieder los, im Sprint auf das Schultor.

(->>> Tor des Hauses Sonne)
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Eingangsbereich   Mo 25 Jul 2011 - 18:51

<<< Speisesaal

Sie hatte die beiden großgewachsenen Jungs zuerst gar nicht wiedererkannt. Erst als Farkeon und sie von ihnen so zuckersüß gegrüßt wurden, machte etwas in ihrem Köpfchen ein Klick.
„Guten Morgen.“, grüßte sie zurück und sah den beiden Schameuren lächelnd für einen Augenblick hinterher, bis sie eilig das dreckige Geschirr samt Tablett zurückbrachte, nachdem auch Farkeon sie auf die fortschreitende Zeit hingewiesen hatte.

„Far-san, geh schon mal vor. Wenn der Rektor meckert, sag ihm bitte, dass ich dich aufgehalten habe, wegen irgendetwas. , sagte sie und bog auf die Treppe ein. Da sie sah gerade Taki ebenfalls hinab laufen.
„Geh mit Farkeon vor.“, meinte sie zu ihm und war schnell außer Sichtweite.

>>> 1.Stock Flur
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Eingangsbereich   Mo 25 Jul 2011 - 19:01

<<<< Flur 2. Stock

Er hatte erwartet der Letzte zu sein, doch die schwingende Tür ließ etwas anderes vermuten.
Und wenn man auch noch vorhin vom Teufel gesprochen hatte, rannte er einem sogleich entgegen.
Er nickte seiner Schwippschwägerin hinterher: „Beeil du dich auch bloß!“. Der Rektor würde sich ganz und gar nicht über seine Hausvorstände freuen. Der eine lag krank und benommen vom Tod seiner Mutter im Bett. Und die andere, die übrigens noch eine nicht schmerzfreie Verletzung hatte, kam zu spät so wie der Rest hier auch.
Zu spät. Oh. Vielleicht hatte Akunin auch das gemeint.
Ha. Das kommt davon wenn man sich zu sehr auf etwas konzentriert. Ich habe den Unterricht für einen Moment vergessen. Gut, dass ich die Klappe gehalten habe. Das wäre ganz schön ins Auge gegangen.
Er kam am Fuß der Treppe an und griff nach Far, um sie mit sich zu ziehen, so wie Umi ihn drum gebeten hatte.
„Wollen wir?“, lächelte er.
Damit waren sie unterwegs.

>>> Tor Haus Sonne mit Far

Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Eingangsbereich   Di 26 Jul 2011 - 21:57


<<< Flur 1. Stock

Sie nahm an die Letzte zu sein. Der Eingangsbereich war leer. Eilig sprang sie die letzten Stufen hinab und machte einen kleinen Satz zur großen hölzernen Tür.
Die anderen waren schon vorgegangen. Gut.
Ihr Kopf war leer, als ihr der Wind ins Gesicht klatschte und sie die Tür des Hauses Sonne hinter sich schloss.
Es in Stille zurück ließ.

>>> Tor Haus Sonne
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Eingangsbereich   Mi 27 Jul 2011 - 13:20

Hina kam die Treppe wieder hinunter gelaufen. Zuerst hatte sie nach ihrer Mitbewohnerin suchen wollen, doch dann waren noch ein paar andere Nachzügler an ihr vorbei gelaufen und schließlich war sogar der Hausvorstand als letztes unten aus der Tür gelaufen und hatte den Eingangsbereich leer zurückgelassen.
Nun bog auch sie von der Treppe aus in den Raum ein und lief direkt zur Tür.

Ich werde so einen Ärger bekommen! Bestimmt hab ich Saito-Kun nur übersehen, und sie ist schon längst weg.

Eilig lief sie aus der Tür hinaus auf den Hof.

(>>> Tor Haus Sonne)
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Eingangsbereich   So 31 Jul 2011 - 19:39

-> Flur 1.Stock

Ein kurzer Seitenblick und Ren lief mit langen Schritten durch den Eingangsbereich.

Zu spät, zu spät.

-> Tor Haus Sonne
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Eingangsbereich   Sa 6 Aug 2011 - 23:04

<---- Flur 2. Stock

Das er die Treppe nicht herunterfiel war auch schon alles positive, denn kaum kam er unten an rutschte ihm auch schon seine Tasche aus der Hand. Zu seinem Glück fiel nichts aus ihr heraus, so das er sie nur wieder aufzuheben brauchte. Doch da seine Tasche hinter ihm zum liegen gekommen war musste er ein paar Schritte zurück.
Als er sie sich umgehängt hatte rannte er erneut los, vielleicht hatte er noch eine Chance, zumindest hoffte er das.

----> Campus
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Eingangsbereich   Di 27 Sep 2011 - 13:27

(<<< Tor des Hauses Sonnen)

Schließlich setzte sich Zero auf die untersten Stufen des großen Treppenhauses vom Day-Dorm, welches die Mädchen und die Jungen beherbergte. Abermals sank der Kopf in die Hand und er stützte sich darauf ab. Unordentlich die Krawatte gebunden und das Hemd geöffnet, saß er da und dachte darüber nach wie Yuki denn am besten geholfen wäre... Und da wäre da ja auch noch das Schultheater. Seufzend sagte er nicht und blieb sonst weiter auch stumm... Bald schon würden die Schüler kommen, schoss es ihm durch den Schädel und er blickte einmal auf zur großen Eingangstüre vor sich.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Eingangsbereich   Mo 3 Okt 2011 - 14:02

<<< Eingangsbereich / Schulgebäude

Schnell war der Schüler über den Campus und zum Day Dorm geschritten.
Er war so in Gedanken gewesen, dass er seine Umgebung kaum wahr genommen hatte. Ohne darüber nachzudenken schritt er zur Treppe um in den ersten Stock und von dort aus dann in den zweiten Stock zu gelangen.

>>> 1. Stock
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Eingangsbereich   Mo 3 Okt 2011 - 19:27

(<<< Tor Haus Sonne)

Die Schülerin trat nach wie vor in Gedanken in den Eingangsbereich des Hauses. Vor ihr waren schon zahlreiche Schüler hier angekommen, die in Gruppen beieinander standen, sich unterhielten, die Treppen hinauf und hinab liefen und sich auf die Mittagspause vorbereiteten.
Hina ging - unauffällig wie immer - langsam durch das wirre Treiben hindurch, die Treppe hinauf, und verschwand im Flur.

(>>> Flure 1. Stock)
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Eingangsbereich   Do 6 Okt 2011 - 12:14

(<<< Flure 1. Stock)

Langsam ging sie die Treppe hinunter und quer durch den Eingangsbereich in Richtung Speisesaal. Sie merkte deutlich, dass sie kein Frühstück gegessen hatte...

(>>> Speisesaal)
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Eingangsbereich   Do 6 Okt 2011 - 12:24

(<<< Speisesaal)

Etwas zügiger ging sie nun durch den EIngansbereich zur Außentüre. Sie hatte keine Lust, sich mit dem Mittagessen zu sehr beeilen zu müssen, aber die Mittagspause würde nicht mehr all zu lange dauern.

(>>> Tor Haus Sonne)
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Eingangsbereich   

Nach oben Nach unten
 
Eingangsbereich
Nach oben 
Seite 3 von 10Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Eingangsbereich

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Cross Academy  :: Archiv und Analen :: Es war einmal... :: Cross Academy-
Gehe zu: