Cross Academy
 


Die 'Cross Academy' ist eines der angesehensten Internate, sowohl für Menschen als auch die Kreaturen der Nacht. Tretet ein und lernt was es heißt, Seite an Seite zu existieren mit denen, die anders sind als ihr...
 
StartseiteForumAbout usFAQSuchenLoginAnmelden
Das Rollenspiel wird neu aufgebaut.

Teilen | 
 

 Eingangsbereich

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Eingangsbereich   Sa 17 Jul 2010 - 21:08

das Eingangsposting lautete :

Der Eingangsbereich des Hauses Sonne ist eine aus grauem Stein bestehende Treppe. Die 8 Stufen werden zu ihrer rechten und linken von einem hohen Messinggeländer gestützt und führen hinauf zu den beiden schweren, braunen Flügeltüren.

Wenn man Haus Sonne beritt fallen einem sofort die hellen sandfarbenen Wände mit der dunklen Holzverkleidung auf. Auch die Weinrote Auslegware, die den Boden ziert ist nicht zu verkennen. Zudem gibt es, wenn man zur Decke schaut einen Ausblick auf einen zwar schlichten, jedoch schönen Kronleuchter.
Das Haus Sonne ist eher schlicht gehalten und sieht bei Weitem nicht so gehoben und elegant aus, wie der Eingangsbereich des Hauses Mond.
An den Wänden, rechts und links des Flures, nahe der Tür, erkennt man jeweils zwei schlichte Holztreppe, die den Weg in die höheren Etagen freigeben.

Schreitet man jedoch an diesen vorbei, so erkennt man rechts und links, zwei große Türen.
Wählt man die Linke, so erreicht man den Speisesaal des Hauses und erwählt man sich die Rechte, so betritt man den Aufenthaltsraum.


Zentral befindet sich eine breite Treppe, die erst nach oben führt, sich dann aber jeweils nach rechts und links teilt.
Links befindet sich der Flur im Mädchentrakt, rechts der Flur im Jungentrakt.
Nach oben Nach unten

AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Eingangsbereich   Mo 21 Nov 2011 - 18:20

<= Tor Day Dorm

Kazuya legte die Hände in die Hosentaschen, spazierte über die Brücke, ignorierte die vermutliche Schönheit. Umis Worte echoten in seiner Birne. Er wäre sehr gern bei Akunin gewesen, aber hatte er es gewusst?
Nein. Er hasste es. Er hasste es, dass er so oft machtlos war, tatenlos. Er konnte nie sich für etwas einsetzen, was ihm bedeutete, worauf er Einfluss haben könnte. Nie.
Das war nicht fair. Nicht, als sein Bruder starb… seine Mutter. Nicht als er einige Freunde verloren hatte… Nicht als man ihm das Herz gebrochen hatte.
Verwunderlich… Er hatte so viel gelitten und doch war er ein Sonnenschein. Das würde er sein. Denn so war es die einzige Möglichkeit, etwas zu tun.
Die Menschen glücklich zu machen.
Nach kurzer Zeit hatte Kazuya den Eingangsbereich erreicht und öffnete die schwere Türe. Die Wärme sog ihn sofort ein und er betrat das Gebäude. Einige Schüler nickten ihn grüßend und er eilte sofort die Treppe hinauf, nahm niemanden um sich war, auch nciht Zero, dem es wohl schlecht ging.

=> Flur 2. Stock.

Zero

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Eingangsbereich   Mi 23 Nov 2011 - 8:40

Lange genug hatte er sich nun hier verbarrikadiert. Allmählich war es Zeit, die Stellung zu verlassen, und am Leben an sich wieder teilzunehmen. Der Geruch des roten Blutes war endlich verschwunden und der Verstand schien sich auch erneut anzusammeln. Noch einmal seufzte er und hob das Gesicht, um den Raum zu mustern. Er hatte bemerkt, dass einige Schüler vorbeigezogen waren und auch, dass es bereits recht spät geworden war.
Die Probe für das Theater stand bald an und er wollte sich eigentlich noch andere Kleidung umwerfen. Allerdings ließ er es bleiben, denn der Silberne stellte auch fest, dass er danach auf Rundgang gehen würde, vorallem auch deswegen, weil die Versammlung der Vampire nur eine Stunde später stattfand.

Dann wollen wir mal, dachte er sich noch und stand endlich auf, um zur Tür zu taumeln und den Day-Dorm zu verlassen.

(>>> Campus)
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Eingangsbereich   Mo 5 Dez 2011 - 17:46

<<< Tor Haus Sonne mit Taki Ansho

Sie hatte Zero gesehen, aber ihm keine Beachtung geschenkt. Viel zu sehr war sie noch in Gedanken. Ihr Kopf fühlte sich von all dem Nachdenken schon taub an. Wenigstens verschwand das Pochen und Stechen aus ihrem Arm, nachdem sie in die Wärme des Dorms eingetaucht waren. Ohne zu zögern waren die beiden Schüler sofort auf die Treppe zu gegangen, stiegen diese bald höher und höher.
Umi und Taki verabschiedeten sich.
Der Hausvorstand ging in den Mädchenflur und der Schüler spazierte weiter hinauf, zum 2. Stock.

>>>> Flur, 1. Stock
Taki > Flur 2. Stock
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Eingangsbereich   So 11 Dez 2011 - 9:44

(<<< In den Fluren 2. Stock)

Der Eingangsbereich war ungewöhnlich leer. Vermutlich war bereits ein Großteil der Schüler im Schulgebäude... und mit SIcherheit gab es einen großen Andrang beim Tor des Hauses Mond, so wie jeden Abend.
Obwohl: Sie selbst würde sich vermutlich irgendwo am Weg verstecken. Immerhin kamen die älteren Schüler heute ungewöhnlich früh auf das Schulgelände.

Hina schluckte. Sie hatte gar nicht daran gedacht, dass bei der Probe ja auch die die Schüler des hichbegabten Zweiges dabei sein würden. um ehrlich zu sein, waren die ihr immer etwas unheimlich...

(<<< Tor Haus Sonne)
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Eingangsbereich   Mo 19 Dez 2011 - 9:31

>>>Yuki & Yori

Yuuki tippelte in schnellen Schritten die Treppe hinab. Sie musste sich beeilen, wenn sie nicht zu spät kommen wollte. Das war Zeros Part nicht ihrer. Sie keuchte und stolperte fast über ihre eigenen Füße vor Hast. Schnell durchquerte sie die Eingangshalle und betrachtete nicht, ob noch jemand da war oder nicht.
Yuuki öffnete schnell das Tor und machte sich auf. Nur schnell zum Theatersaal.

<<
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Eingangsbereich   Di 6 März 2012 - 19:17

<<--- Campus


Nachdenklich drehte sich der junge Mann um, als er merkte, dass niemand hinter ihm war. Vielleicht hatten sie sich doch von der Vertrauensschülerin ertappen lassen und müssen sich nun etwas anhören. Das konnte gut möglich sein, sie waren wohl zu lange im Freien gestanden.
Yusaku dachte sich nichts dabei und beschloss, duschen zu gehen. Zuvor allerdings musste er sich seinen Schlafanzug holen. Davor aber, wollte er noch auf die beiden Mädchen warten, also lehnte er sich gegen die Wand und behielt die Eingangstür im Auge.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Eingangsbereich   Di 6 März 2012 - 20:21

<- Theatersaal [ Tsuki, Yozora, Nyoko, Daichi und Kaito]

Die Theaterprobe war, nun ja, nun ja nicht die Interessanteste Zeit dieses Tages
geworden und der Schwarzhaarige hatte sie nur leidlich über sich ergehen lassen.
In seinen Augen hätte man die Zeit viel besser nutzen können, wie zum Beispiel mit
einer sportlichen Aktivität. Viel lieber würde der Day Classler bei einem Sportfest mitwirken
anstatt bei so etwas. Theater...( -_-) *sigh*
Das Fünfer Gespann war nach dem Ende der Besprechung (endlich!) über den Campus
gewandert. Zu seiner Rechten liefen die Blauhaarige und der Blonde Hand in Hand und lachend
nebeneinander her und kurz runzelte Kaito die Stirn. Die beiden wirkten wie eines dieser Pärchen...
und doch, er dachte eigentlich, dass sie keines waren. Nun ja, im Grunde interessierte sich der Schwarzhaarige eh nicht für so etwas...also Klatsch und Tratsch. Zu seiner Linken, lief seine Beste Freundin - gerade in einem Gespräch mit Daichi vertieft. Er - oh dieser arme, arme Junge - lief alleine in der Mitte dieser Gruppe, die Hände in den Taschen vergraben und mit einem versonnenem Gesichtsausdruck.
endlich war diese Probe vorbei.
Die Gruppe betrat zusammen die Eingangshalle und sofort fiel der Blauhaarige in Kaitos Sichtfeld. War das nicht der Typ von dem Essen?! der, der Nyo's Unterarm fast zerquetscht hatte?! Die Augen des Schülers wurden kaum merklich zu Schlitzen als er sich zu erinnern versuchte. Gut, er war zu diesem Zeitpunkt leicht verschlafen gewesen..aber diese Blauen Haare...

Nyo - [Daichi] - Yuyu (?) - Kaito
Tsuki - Zozo? (hab sie erstmal als eigene Reihe gemacht. kann es aber editieren xd lol)
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Eingangsbereich   Di 6 März 2012 - 20:29

Sie kam mit ihrer kleinen Gruppe aus dem Theatersaal, zum Eingangsbereich des Day Dorms.
Tsuki und Yozora hielten Händchen und alberten herum, was auch sie zum lachen brachte. Die beiden waren echt die dicksten Freunde, zeigten es mehr noch als sie und Kaito.
„Hey Nyo, da vorne lehnt doch dein Aufpasser“, flüsterte der Blonde ihr ins Ohr, so das es kein anderer hörte, dabei hatte er sie sich auch kurzer Hand untern den Arm geklemmt.
Die Nikushimi verstand das nun auch wieder nicht, naja Tsuki eben ein Humor schwarz wie Zucker süß schmeckte.
„Entschuldigt ihr mich kurz?“, meinte sie zu ihren Freunden und überlies Daichi somit an Kaito, der so einsam in der Mitte gestanden hatte.
Sie lief zu dem großen Jungen Mann hinüber.
„Hey Yuyu-chan”, sprach sie ihren Sandkastenfreund an.

[Daichi] ~ Yuyu ~ Kaito ~ Nyo
Yozi ~ Tsuki
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Eingangsbereich   Di 6 März 2012 - 21:32

Verwirrt kratzte sich der junge Mann am Hinterkopf. Was trieben die beiden Mädchen nur so lange? Sie hätten ihm wenigstens etwas sagen können! Er schnaubte etwas und verschrenkte die Arme vor der Brust. Toll. Das war ganz fein.
Oder warte. Da kam doch jemand. Neugierig und aufmerksam spitzte der Feldhase die Ohren. Er roch... Gefahr. Der Geruch erklärte sich schon bald, als Kaito in den Raum kam. Dann folgten Daichi und Nyo. Der Geruch war durchaus berechtigt.
Sofort sah er wieder weg, da konnte nicht einmal die Rothaarige etwas daran ändern. Er wollte einfach nichts mit ihnen zutun haben, dafür war er zu müde.
Der Verwirrte legte den Kopf etwas schief, als er den Sato genauer betrachtete. Er sah.. müde aus. Naja, so war ihm zumindest ein Beißkorb umgelegt. Hoffte er zumindest, ganz freundlich war Yusaku ja nicht gewesen. Aber das war er eigentlich nie.
Die tiefblauen Augen musterten das Mädchen nur kurz, als es vor ihm stand. Er schnaubte, sah weg und wünschte sich, mit der Wand verschmelzen zu können. Ohje, er war sauer.
"Guten Abend", meinte er nur und sah zur Treppe hinauf. Kaito war doch ein Milchbubi... der war nicht der Richtige für ein unerfahrenes Mädchen, wie Nyoko, nein, ganz und gar nicht.
"Du solltest aufpassen, dein Freund sieht sehr müde aus, nicht, dass er noch umkippt", hah, den tragen würde er ihn bestimmt nicht, soweit kam es noch!! Verächtlich schnaubend war er Kaito einen Blick zu. Kein Blick, der ihn töten sollte, eher einer, der ihn herausforderte. Hatte er ihn etwa als ebenbürdigen Gegner eingestuft? Wow, das war eine Ehre!

[Daichi] ~ Kaito ~ Nyo ~ Yuyu
Yozi ~ Tsuki




Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Eingangsbereich   Mi 7 März 2012 - 21:15

Was bildete sich dieser Schlumpf eigentlich ein?! Nicht, dass der Schwarzhaarigen
diesen verrückten Choleriker als Rivalen ansah, wieso sollte er auch, Nyo war doch
nur seine beste Freundin und dieser Blauhaarige war seiner Meinung nach nicht
gut genug für die Rothaarige. Die Worte von Masamori ließen ihn nicht unbedingt in
der Achtung des Schülers steigen. Ganz im Gegenteil. Der Schwarzhaarige war ja
wirklich nicht Streitlustig aber der Typ da vor ihm machte es ihm nicht leicht, ruhig zu bleiben.
Auch wenn die Worte nicht an ihn gerichtet waren.
,,Nur weil es für dich Schlafenszeit ist Masamori, heißt es nicht, dass wir anderen auch
schon so früh ins Bettchen müssen. Aber ich bin sicher, deine Stofftiere freuen sich schon
auf deine Gesellschaft....''
, rief er dem Blauhaarigem zu, während er mit zusammengekniffenen
Augen beobachtete, wie seine kleine Freundin zu diesem Tölpen ging. Würde der Blauhaarige noch
ein Wort sagen oder Nyo falsch anfassen, würde der Day Classler dem anderem ganz sicher eine
rein hauen. Scheiß auf die Strafe.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Eingangsbereich   Mi 7 März 2012 - 21:28

Ohje Männer, da war doch tatsächlich ein Wortgefecht im Anmarsch gewesen und beide konnten den jeweils anderen wohl nicht wirklich riechen.
Tsuki konnte nicht anders als über Kaitos Aussage zu kichern, er liebte solche Wortgefechte, es war einfach göttlich. Er legte seine Hand, auf dessen Schulter und meinte nur: „Gut gebrüllt Tiger“. Das war quasi ein Lob und das war selten aus dem Mund des Blonden.
Nyoko hingegen fand das alles weniger witzig, im Gegenteil.
„Ich wollte dich doch nur fragen ob du dich wieder beruhigt hast und was du heute Abend noch vor hast, kein Grund, dafür das ihr beiden euch gleich so anfahrt“, meinte sie an den Großen vor ihr gewand, auch wenn sie nun ihre Hände verschränkte. Sie war durchaus genervt von diesem Verhalten der Jungs. War das hier eine Revierabsteckung oder was? Naja sie konnte Kaito verstehen, vorhin war Yuyu doch sehr grob gewesen. Sie blickte auf ihr Handgelenk, was sich im Vergleich zu Mittag verdunkelt hatte.
Da fiel ihr ein, wo steckte eigentlich Zero? Mit dem wollte sie ja eigentlich auch noch reden, aber es ging eben nicht alles auf einmal.

Yuyu ~ Kaito ~ Nyo ~ [Daichi]
Yozi ~ Tsuki
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Eingangsbereich   Mi 7 März 2012 - 21:39

Okay, Fein, er hatte es nur gut gemeint, auf seine eigene Art und Weise. Da Kaito mit Nyoko befreundet war, wollte er ihrzuliebe etwas netter zu ihm sein. Eigentlich eine noble Absicht, die vielleicht etwas zu spät kam.
Yusaku kicherte über den Schwarzhaarigen. Es heiterte ihn irgendwie auf, dass er nun der Streitlustige war. Ja, Masamori war launisch. Er hatte nun seine Launen, das musste man verstehen, er wurde missverstanden.
"Nicht nur meine Stofftiere warten auf meine Gesellschaft. Ich kenne noch einen, der nach meiner Aufmerksamkeit lächzt", schmunzelte er dem Jüngeren entgegen und sagte ihm somit eindeutig, wer dieser jemand war. Dabei spielte er darauf an, dass er ihn ansprach, obwohl er ihn nicht leiden konnte. Laut dem Blauhaarigen, wollte jemand der jemanden ansprach, dessen Aufmerksamkeit.
Es war nicht seine Art, nett und höflich zu Jungs zu sein. Aber es war nur ein Spiel gewesen. Ein Spiel, dass seine Wut abbauen sollte, anders, als eine Prügelei.
Doch den Blonden funkelte er an, als würde er ihn an die Wand nageln wollen. Er hatte sich nicht einzumischen. Doch das war alles, was er tat. Er hatte den Konflikt mit Kaito, nicht mit Tsuki....
...
Noch nicht.
Masamori hob unschuldig die Hände. Er wollte schon sagen, dass Kaito derjenige war, der begonnen hatte, merkte aber, dass das kindisch war und ließ die Hände wieder sinken.
"Ich habe nichts bestimmtes vor", er schnaubte wieder etwas säuerlich, denn eigentlich war er ja auf Nyoko und sich selbst sauer. "Duschen, Zimmer, das wars", meinte er knapp, denn die Begleiter von Nyoko schienen ja seine kurzen und knappen Sätze zu lieben.
Es hatte sich schon einiges angestaut, auch, wenn er sich äußerlich beinahe nichts anmerken ließ. Tja, so war er eben.
Niemand zog seine Stofftiere in den Dreck, ohne bestraft zu werden!!!

[Daichi] ~ Kaito ~ Nyo ~ Yuyu
Yozi ~ Tsuki

Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Eingangsbereich   Mo 12 März 2012 - 20:39

<<< Tor Sonne

Schwungvoll riss das Mädchen mit ihrem linken Arm die Tür auf und machte einen großen Schritt in den Eingangsbereich hinein, während die Wärme im Gebäude sie realisieren ließ, wie kalt es draußen eigentlich schon wurde. Schnell zog sie die Tür zu, hatte dabei eine leichte Drehung gemacht, durch die ihre an ihrer Schulter hängenden Tasche zu schwingen begann. Die angenehme Temperatur war in diesem Moment nicht das einzige gewesen, dass sie begrüßte: Ein Bild von Schülern tat es auch.
Genauso wie schon bei der Probe und ihrem Weg hierher, war ihre Aufmerksamkeit gerade nicht die beste. Zum Glück anderer, vermutlich.
„Guten Abend“, grüßte sie eilig die, die es interessierte gegrüßt zu werden, spazierte flott an ihnen vorbei, nahm dann zwei Stufen auf einmal, während sie der Treppe zum nächsten Stockwerk folgte.
So schnell wie sie aufgetaucht war, so schnell war sie wieder weg.

>>> 1. Stock, Flur

[Daichi] ~ Kaito ~ Nyo ~ Yuyu
Yozi ~ Tsuki
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Eingangsbereich   Di 13 März 2012 - 14:06

Es kochte in dem Schwarzhaarigem. Zu gerne hätte er dem Blauhaarigem
seine Meinung entgegen geschleudert. Natürlichm ganz nett. Wie es sich
gehörte...nicht. Aber gerade als er den Mund öffnen wollte hatte schon
jemand anderes das Wort ergriffen. Yozora hatte sich zwischen ihm selbst und
Masamori gestellt, nur um diesen finster anzufunkeln. Ihr Blick glich dem seinen
als er vorhin Tsuki angefunkelt hatte. Kaito würde das jetzt mal extrem starken
Beschützerinstinkt nennen. ,,Hör mal zu, du Hohlbirne. Es interessiert keinen
ob irgendjemand noch nach deiner Aufmerksamkeit sucht. Und selbst wenn,
ist es ganz sicher keiner von uns. Auf deine, können wir nämlich gut verzichten.''

Okeiiii, manchmal verstand der Schwarzhaarige dieses leicht melancholisch wirkende
Mädchen, welches sich sofort wieder neben den Blonden gestellt und seine Hand ergriffen hatte,
nicht. Außerdem hatte sie ihm seine Worte geklaut. Was zum Teufel sollte er den
jetzt bitte sagen?! Er musste was sagen, sonst hieß es nachher noch er
würde sich von einem Mädchen verteidigen lassen und das stimmte ja jetzt mal gar nicht.
Na super. Sie hatte ihm die Show gestohlen. Ok, er würde trotzdem noch was hinzufügen,
immerhin hatte er den Seiten hieb verstanden. Und er lechzte ganz bestimmt nicht
nach Masamoris Aufmerksamkeit. ,,Wer nach wessen Aufmerksamkeit sucht ist ja wohl
mehr als deutlich..
'', sagte er nur mit einem ironischem Gesichtsausdruck. Denn,
anscheinend hielt der Blauhaarige es ja ebenfalls für nötig ihm zu antworten, was
darauf schließen lies, dass er den Schwarzhaarigen nicht so leicht ignorieren konnte.
Er würde sich heute definitiv nicht mehr streiten. Zumindest solange dieser Verrückte ihm Gegenüber
die Finger von seiner besten Freundin lies.

[Daichi] ~ Nyo ~ Yuyu ~ Kaito
Yozi ~ Tsuki
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Eingangsbereich   Di 13 März 2012 - 17:11

Tsuki grinste nur frech, auf das Funkeln, er hatte keinerlei Angst, wozu auch? Er hatte schon einiges in seinen jungen Jahren mitgemacht, außerdem war er zwar etwas kleiner als sein Gegenüber, jedoch unter keinen Umständen Schwächer, denn der Körper des Blonden bestand aus Muskeln. Obwohl man ihm nicht unbedingt ansieht, wie kräftig er ist, da er mehr auf Kraft als auf Aussehen gegangen ist. Ausdauersport und nicht nur Krafttraining für schnelles Muskelwachstum. Schon so manchen hatte die blonde Frohnatur, das Licht ausgeschalten, man durfte sich eben nicht mit seiner Familie anlegen – mit Yozora schon zweimal nicht.
Aber inzwischen war er eher ruhig was so was anging, er hatte zwar immer noch kein Problem damit, jemanden in die Schranken zu weisen, doch zum Glück trauten sich die meisten das nicht. Yozi beschützte ihn, wie eine Löwin seine Jungen, somit auch Kaito. Ob es wirkte als würden die Jungs sich verstecken müssen? Also falls das Yusaku glaubte, war er ein Idiot. Als seine kleine Mitzekatze zu ihm zurück kehrte, verwuschtelte er ihre Haare ehe er ihre Hand nahm. „Kätzchen, fahr deine Krallen ein“, meinte er nur frech und lächelte charmanter als jemals zuvor.

Die Jungs besserten sich eher mäßig, aber die Blauhaarige überraschte sie. Kein Zweifel sie hing an ihrem Senshu und das bekam Yusaku auch zu spüren, die beiden schienen es nicht zu mögen, wenn irgendjemand den anderen dumm anmachte, irgendwie verständlich. So ging es ihr ja auch mit Kaito und auch mit Yuyu, auch wenn sie sich immer mehr beherrschte, aber es faszinierte sie dass das Mädchen nicht auf den Mund gefallen war.
Etwas schief grinsend, musterte sie ihren groß gewachsenen Freund.
„Wenn du duschen willst und vor hast ins Zimmer zu gehen, weshalb hast du dann hier an der Wand gelehnt?“, fragte sie neugierig. Auf die anderen Kommentare ging sie erst mal nicht ein, es war nicht ihr Streit.
Dennoch drehte sie sich kurz zu Kaito um, um ihn mit einem Blick zu bedeuten, ruhig Blut zu bewaren.
„Also hast du vor, noch hier rum zu stehen oder kommst du mit ins Wohnhaus?“, fragte sie sanft, als sie sich wieder umgedreht hatte.
Die Jungs würden sich schon wieder einkriegen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Eingangsbereich   Di 13 März 2012 - 19:52

Mit einem charmantem Lächeln und winken grüßte er die kleine Umi.
"Guten Abend, Hausvorstand-san"
Dann - musste - er sich wieder den anderen widmen. Er konnte die Wut in ihnen sehen. Sowohl in den Augen des Jungen, als auch in denen des Mädchens, das ihn etwas mitnahm. Er wollte kein Mädchen mit Absicht verärgern, vermutlich bekam sie einfach etwas in den falschen Hals. Oder doch nicht. Sie kannte diesen Jungen, wie es schien.
Da plusterte sie sich auch schon auf. Er konnte sich nicht helfen, irgendwoher kannte er diese Nase...
Aufmerksam und ernst verschrenkte er die Arme vor der Brust und blickte vernünftig auf das Mädchen herab. Nur bei Mädchen konnte er tatsächlich vernünftig sein.
Es war nicht wirklich beleidigend, amüsant, ja. Aber nicht beleidigend. Schließlich schien sie sehr reizbar, aber auch unüberlegt und unvernünftig. Yusaku hatte keinen der beiden beleidigt, also hätte sie es auch nicht tun müssen. Masamori lebte nur nach dem Motto "Wie du mir, so ich dir", aus diesem Grund verstand er ihre Logik und Vorgehensweise nicht wirklich.
"Hör mal", er fuhr sich müde durch das Haar und schloss die Augen kurz seufzend.
"Erstens: Sieht er nicht danach aus, als bräuchte er Beistand. Ich denke, er kann sich ganz gut selbst wehren", meinte er und seine Mundwinkel zuckten kurz.
"Und zweitens...: Ich ersuche dich, dich da raus zu halten. Er mag dein Freund sein, das leuchtet mir auch ein, aber solange ich nicht handgreiflich werde, musst du dich nicht einmischen. Von mir aus kratz mir die Augen aus, wenn ich ihn schlage. Aber dann erst, wenn ich ihn auch wirklich geschlagen habe" Es war doch niedlich, wie hilflose zusammenhielten, wie Pech und Schwefel.
"Außerdem habe ich ihn nur angesehen. Zügle etwas dein Temperament", er lächelte verständnisvoll auf sie herab. Er meinte es nur gut, Yusaku wollte lediglich nicht, dass sie über ihr eignes Mundwerk stolperte.
Als der Schwarzhaarige antwortete, lächelte er ihn überheblich und eiskalt an. Da waren sie wieder. Diese Rudel, die auf einen Einzelkämpfer lospickten, wie die Krähen auf ein Auge. Gierig lächzend nach der Beute und der Befriedigung, zu denken, etwas besseres zu sein.
Wie er sie doch verabscheute.
Als der Blauhaarige den Blick des Schwarzhaarigen deutete, musterte er ihn unschuldig. "Ich? Natürlich suche ich deine Aufmerksamkeit um das letzte Wort zu haben", er lächelte erneut derartig eiseskalt, dass es schon versteinert wirkte. Zugleich war er so direkt und erschien dennoch, trotz aller Wahrheit, überlegen. An der Art und Weise, wie er sich verhielt und dem Gruppen standhielt.
Nein, er fand es nicht fair und hatte schon seine kleine Freundin vor diesen Kommentaren und Verhalten schützen wollen. Selbst verletzten sie ihn gar nicht mehr.
Eigentlich waren sich Kaito und Yusaku doch recht ähnlich. Nur waren sie zu stur, das zu erkennen.
Die blauen Augen musterten die Rothaarige erneut sanft.
"Ich warte hier... auf Hina-chan und Hikari-imouto", fragend blinzelte er auf sie herab.
Nachdenklich blickte er zur Treppe hinauf und rieb sich das Kinn. Schnell schüttelte er den blauen Schopf. Auf Hikari würde er nicht weiter warten müssen, sie könnten ja noch smsen. Aber Hina? Würde sie klar kommen? Oder hatte er sie gar schon übersehen?
Er sah keinen Grund mehr, auf beide zu warten.
Vernünftig, wie ein kleiner Junge nickte er dann. "Es ist bald Sperrstunde, ich denke, sie sind schon auf den Zimmern", auch er war der Typ von Mann, der oft in die Luft starrte. vielleicht hatte er sie dabei übersehen.... aber dann hätten sie ihn doch angesprochen, nicht?
"Fein", meinte er ruhig. "Ich komme mit"
Als sein Handy in seiner Hosentasche vibrierte, sah er hurtig nach, schnaltzte mit der Zunge, als er merkte, dass es nicht der erhoffte Absender war und las die Nachricht.
Nur sein Vater... Er wollte wissen, wie es ihm ging.
Masamori wollte nicht sofort antworten, also ließ er das Handy wieder in der Tasche verschwinden und wartete bis sich das Rudel zusammengefunden hatte.
Yusaku musste lächeln.
Das Rudel, das einen Feind aufgenommen hatte. Das kann was werden.

[Daichi] ~ Nyo ~ Yuyu ~ Kaito
Yozi ~ Tsuki
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Eingangsbereich   Di 13 März 2012 - 23:55

[Zeitaufholender Post!]

Die kleine Toki kam zusammen mit ihrem Kindheitsfreund Masahiro Tanoshiku, der vier Jahre älter als sie war, in den Eingangsbereich des Sonnen Wohnheims der Cross Academy an. Das kleine blondhaarige Mädchen war mit ihren Gedanken noch ein wenig beim bevorstehenden Theaterstück 'Romeo und Julia', aber der Gedanke an das Stück zog sich immer mehr zurück und verschwand Letztendendes so bewusst total aus ihrem Kopf. Sie durchstritt die Eingangshalle des Wohnheims bis zur Mitte etwa und stoppte dann, ihr Kopf hob sich Masahiro entgegen und ihre Augen musterten ihn. „Duuu... Masahiro-chan?“ Kurz wartete sie das Sie seine Aufmerksamkeit hatte und fuhr mit einem süßen Lächeln fort. „Wieso ist Kuran-senpai immer so auf Kriegsfuß mit Kiryuu-Kun? Weißt du das? ... Ich meine du bist ja auch ein Junge?“
Tokuni hatte schon öfter immer mal mitbekommen, dass die Stimmung zwischen ihnen gespannt war. Sie wartete brav auf die Antwort, wand sich aber kurz den anderen in der Halle zu - einige die die Eingangshalle nur kurz durchquerten, andere, die sich unterhielten und wieder andere die sich alleine Beschäftigten. Sie freute sich, als sie Nyoko-chan sah, und fragte sich direkt, wo Hikari-chan wohl war.
[Na toll -.-' und wieder ist jeder von uns anderweitig beschäftigt. Naja, vielleicht kann ich ja später noch mal mit ihnen reden... Wenn nicht heute, dann Morgen. Ich würde nur gerne mal wieder was mit den Beiden unternehmen.] Ein kurzes Seufzen entfleuchte ihr und kurz lächelte sie wieder Masa-chan zu, damit dieser sich keine Sorgen machte.

[Daichi] ~ Nyo ~ Yuyu ~ Kaito
Yozi ~ Tsuki
Masahiro-chaan <3 - Toki
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Eingangsbereich   Mi 14 März 2012 - 18:53

Die Blauhaarige hatte nichts auf die Worte des anderen erwidert, sondern nur die Augen zusammen gekniffen und ihn mit wütender Miene angesehen.
Was ihr Temperament anging hatte er vielleicht recht gehabt und nur das hielt sie zurück. Außerdem war ihr klar geworden, dass keine Gefahr von diesem
schlecht gelaunten Schüler ausging. Und selbst wenn er Handgreiflich werden würde, könnte er nicht lange überleben. Nicht wenn sie und Tsuki zusammen hielten.
Und das wäre sicherlich der Fall. Die Worte ihres besten Freundes hatte sie nur mit einem frechen Grinsen beantwortet ehe sie ihre wachsamen, kalten, blauen
Augen wieder auf das Geschehen vor sich gerichtet hatte.


Natürlich hatte der Schwarzhaarige den warnenden Blick Nyos gesehen. Wie bitte?! Sollte das etwa heißen, dass er Schuld war?! Das war doch wirklich
ein Witz oder?! Kaito war die Nettigkeit in Person... *hust hust* Außerdem hatte ja wohl dieser Verrückte da angefangen und nicht er.
Man konnte förmlich sehen wie viel Kraft es ihn kostete nichts zu erwidern und eine erneute Auseinandersetzung zu provozieren. Geschwind hatte Kaito
die Arme vor der Brust verschränkt und die Hände zu Fäusten geballt. In seinen Gedanken schwebten eher weniger nette Formulierungen und Ausdrücke, mit denen
er Masamori am liebsten bedacht hätte. Aber nein. Er war der Klügere, er würde nachgeben.
Der Schwarzhaarige biss sich auf die Zunge und versuchte das Geschehen einfach mal auszublenden, bevor er noch irgendetwas unüberlegtes tat. Das ganze hielt aber nicht lange,
denn schon hörte er wie der Blaue zu stimmte mit ihnen zu kommen. W-WAS?! Das durfte ja wohl nicht Nyos Ernst sein?! Sie hatte ihn wirklich dazu eingeladen, mit ihnen zu kommen?!
Das konnte ja nur ein toller Abend werden. Ein Abend voller Freude, Harmonie und Lachen. Ganz sicher. So sicher wie die Tatsache, dass die Sonne auch Nachts schien.
Oh mann. Wo war der Eingang zu Narnia, wenn man ihn dringend brauchte?!

[Daichi] ~ Nyo~ Yuyu ~ Kaito
Yozi ~ Tsuki
Masahiro-chaan - Toki
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Eingangsbereich   Mi 14 März 2012 - 20:45

Nyo stupste ihn sachte aber bestimmt in die Seite, als er vom schlagen sprach: Quasi frei nach dem Motto, untersteh dich auch nur an irgendwelche Gewaltdinge zu denken. Denn das mochte die Rothaarige nicht, sie wollte nicht das sich jemand der ihr wichtig war, in Gefahr brachte.
Zu dem restlichen Gespräch und dem davor gesagten hielt sie den Mund auch wenn sie etwas genervt dreinblickte. Es störte sie. Es störte sie, das zwischen den Vieren eine Spannung in der Luft lag, die man deutlich spürte.
Als er von den Mädchen sprach musste sie schmunzeln, kleiner Womanizer.
Bei diesem Gedanken musste sie kurz grinsen.
„Na dann komm Yuyu-chan“, meinte sie ganz lieb, fast wie damals als Kind und ging wieder zu der kleinen Gruppe, nur um den fast schon schmollenden Kaito durch die Haare zu wuscheln. Er hatte die Hände geballt, sie verschränkt aber er blieb still. Gut so, vielleicht würde dieser unnötige Streit dann beendet werden.
Dann ging die Rothaarige grinsend ein paar Schritte vor.
Es war witzig, alle vier die ihn nicht leiden konnten sagten nichts dagegen, wie es schien war auch keiner der Kleinen böse, sie mochte es eben wenn Menschen die sie mochte beieinander waren.
Trotzdem habe ich keine Lust schon ins Zimmer zu gehen“, meinte sie Gedankenlos.
Dabei drehte sie sich kurz zu Kaito und Daichi um: „Und das obwohl ich wegen euch, heute Nacht kaum ein Auge zugemacht habe, aber es besteht trotzdem Wiederholungsbedarf“. Zwinkerte sie ihnen zu und ging freudig ihres Weges.
Denn wahrhaft die Nacht auf dem Boden war alles andere, als bequem, aber es war doch schön gewesen.

Tsuki hatte nur geschwiegen und gegrinst. Er brauchte nichts zu befürchten, denn wie es schien wollte der Große vor der süßen Ja-chan nichts dummes anstellen. Tja Männer eben.
Er und Yozi liefen vor Nyoko in Richtung des Wohnhauses, dabei fragte er seine Freundin: „Hast du Lust noch was mit ihnen zu machen oder wollen wir uns zurück ziehen?“, den Verlauf des weiteren Abends würde er ganz ihr überlassen, ihm war es egal.

[Daichi] ~ Yuyu ~ Kaito ~ Nyo
Yozi ~ Tsuki
-----> Flure 1. Stock


Masa~Toki
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Eingangsbereich   Mi 14 März 2012 - 21:49

Anfangs war der junge Mann etwas misstrauisch gewesen, da er dachte, Tokuni würde sich nur auf die Night konzentrieren. Doch dem war, Gott sei Dank, nicht ganz so. Irgendwie hatte er es geschafft, ihre Aufmerksamkeit für sich zu gewinnen... Mit Schokolade und so...
Das Theaterstück interessierte ihn herzlichst wenig. Er wollte es nur hinter sich bringen.. Ui, jetzt klang er schon so, wie Yusaku.
"Hm~hm?", fragte er sie charmant schmunzelnd, ungefähr genauso langgezogen und betond, wie sie es getan hatte. Natürlich würde er ihr immer Aufmerksamkeit schenken, keine Frage.
Als er den Namen eines Nightclasslers hörte, wurde er etwas eifersüchtiger und schaute etwas genervt.
Wollte sie sie schon wieder bewundern? Nein, es schien nicht so.
"Hm", meinte er und sah nachdenklich an die Decke des Eingangs. "Sieht irgendwie immer so aus, als würden's um ein Mädl kämpfen", um wen, war ja wohl klar. Yuuki war das einzige Mädchen, das sich einigermaßen gut mit Zero verstand.
Belustigt sah er Toki an und lachte. "Ja, ich denke schon, dass ich ein Junge bin, ich bin mir aber nicht so sicher", er sah in sein Hemd und nickte nur. "Jopp, ich bin'n Kerl", manchmal war die Blonde ja doch noch etwas naiv und unwissend. Brüderlich fuhr er ihr durch das Haar. Ob er nun ein PedoBär war?
Schnell schüttelte er den Kopf. Natürlich nicht! "Aber warum fragst du sie nicht selbst?", nein, auf keinen Fall dürfte sie Kuran fragen!!! Und er hatte Angst, dass ihr bei Zero etwas passieren würde, niemals, niemals! Obwohl es ja nicht so erschien, als wäre Zero ein schlechter Typ.
Die grünen Augen musterten die Rothaarige.
Hey, da ist Nyoko.
Er musterte sie weiter, sah dann zu Toki.
Oh shit, Nyoko!!
"Äh.. Toki-chan, da ist Nyoko. Du wolltest doch mit ihr reden, nicht wahr?", vorsichtig packte er sie am Ärmel und zog sie weiter, die Treppen hoch.
"Willst du sie etwas fragen?" ,hoffentlich wollte die Blonde noch etwas mit ihm unternehmen!!

->>> Flur 1 Stock
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Eingangsbereich   So 18 März 2012 - 15:20

Der genervte Blick Masa-chans als er den Namen 'Kuran-senpai' aus ihrem Mund vernahm, war ihr bereits im Vorfeld schon bewusst gewesen und doch musste sie ein bisschen kichern. Die Schüler der Night Class waren schon etwas Besonderes! Nie würde es Tokuni in den Sinn kommen ihren Freund mit solchen Aussagen zu necken... Na gut, vielleicht ein klein wenig. Der 17 Jährige meinte, dass sie um ein Mädchen kämpfen würden, die Blondhaarige beneidete Yuuki darum so ein Verhältnis zu dem Kuran zu haben und auch zu einigen anderen aus der Night. Nur warum war das so?
Wenn es sich irgendwie dazwischen schieben ließe, würde sie Yuuki mal Suchengehen und sie mal mit Fragen diesbezüglich löchern. Jaja, das würde sie tun.
Sie sah zu Masahiro auf, als dieser meinte, dass er schon denke, dass er ein Junge sei und gleich noch mal unter sein Hemd schaute und dies Bestätigte. Sie grinste leicht, als er mit seiner Hand durch ihr blondes Haar fuhr. Dann fügte er ihrer vorhergegangenen Frage noch hinzu das sie Kiryu-kun oder Kuran-senpai doch einfach fragen solle. Toki lächelte und freudig antwortete sie voller Elan und Tatendrang - aber auch um Masahiro etwas zu ärgern. „Es ist eine super Idee, das mach ich!“ Auch der Blick des Mädchens fiel auf Nyo-chan und die kleine Gruppe die aus Daichi, Kaito, Tsuki-san, Yusaku-kun und Yozo-chan bestand. Sie sah zu Masa-chan, als er sie auf Noyko-chan ansprach und sie vorsichtig mit zog und die Treppen hinauf. „Es schon okay, ich kann später immer noch mit ihnen reden Masa-chan.“ Sah sie nach vorne zu Masahiro und versuchte hinterher zu kommen, was sie etwas ins Straucheln brachte. „Masa-chan, nicht so schnell...“ Sie rutschte weg und schürfte sich das Schienbein leicht auf... „Aua!!!“

[>>> Flur 1. Stock]
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Eingangsbereich   Mo 2 Apr 2012 - 17:49

<= Campus
Wie ein wilder Irrer war Kazuya durch den Campus und das Tor gerannt. Erst als er lachend Taki und Yuki + Kaname hinter sich gelassen hatte, blieb er vor dem Eingangsbereich stehen. Hm, also mussten die Gerüchte stimmen. So wie Kuran-sempai und Yuki gerade miteinander umgegangen sind...
"Es ist schön jemanden zu haben", dachte er traurig und wurde sich der Sache bewussst, dass er sich unheimlich einsam fühlte. Er wollte jemanden haben, den er Umarmen kann, bei dem er sich wohl fühlt.
Seufzend öffnete er die Türe und betrat den Eingangsbereich, bleib jedoch stehen und wartete auf Taki.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Eingangsbereich   Di 3 Apr 2012 - 16:11

<<< Theatersaal

Er trat durch die Tür, die Kazuya wartend offen hielt, und im nächsten Moment schloss er sie auch wieder, um so wenig kalten Wind in das Gebäude zu lassen wie möglich. Seine schokoladenbraunen Augen hatten seinen eben noch lachenden Cousin mit einem ernsten Blick fixiert, wobei seine Lippen ein Lächeln formten.
„Batman.“, ging er auf den Witz im Theatersaal ein. „Ein Batman rennt nicht einfach vor dem Ärger weg. Er verspeist ihn als Nachtsnack.“, sagte er in einem ironischen Tonfall und rückte seine Tasche zurecht. Er rannte nicht gerne mit Gepäck. Das störte ihn immer.
„Wobei das eben taktisch clever war.“, klopfte er dann dem grünhaarigen Kerlchen wertschätzend auf die Schulter und ging Richtung Treppe. Er wollte in sein Zimmer und in sein auf ihn wartendes Bett. Gut, dass es praktischerweise auch Akunins Zimmer war. Das ersparte einem an Metern.

„Er braucht nur etwas Zeit.“, hatte er Kazuya im Saal geantwortet, nachdem Umi voran gegangen war. Wie oft er sich das selbst wohl gesagt hatte? So oft, dass er selbst gar nicht mehr daran denken wollte. Vermutlich wäre es sogar ein schöner Tag geworden, wäre das nicht passiert. Aber was soll’s. So etwas ließ sich halt nicht vermeiden. Sie würden noch genug schöne Tage zusammen erleben. Und irgendwann würde es Akunin wieder gut genug gehen, um diese auch genießen zu können. Er hatte ja so einige Menschen um ihn herum, die ihm schon eine Hand reichen würde.
Z.B. Umi. Auf dem Campus hatte er geantwortete, dass Umi Kazuya wohl eher dafür verprügeln würde, dass er es wagte, die Geschichte zwischen den beiden überhaupt offen mit solch einer Aktion kundzutun. Dabei war gerade bei ihr so furchtbar offensichtlich, dass man manchmal nur den Kopf gegen eine Wand hauen brauchte, wenn einer dieser Moment, in denen man alles einen Schritt weiter bringen konnte, ungenutzt verstrich. Soweit sich Taki auch erinnern konnte, benahm sich auch Akunin vor allem in Umis Nähe immer offener. Jaaah, alles lag auf der Hand.

„Los. Du wolltest hier doch eben noch jemanden jemandem ausspannen! Also mach voran.“, sagte er, als sein Fuß auf der ersten Stufe stand.

--- > Flur 1. Stock
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Eingangsbereich   Mi 11 Apr 2012 - 22:41

-->Theatersaal

Durch die Tür hinaus aus dem theatersaal, über den Flur, hinaus aus dem Schulgebäude und auf den Campus in die frische Luft, das war es, was Ouin brauchte und was er genoss, als er endlich draußen war. Der Abend fing bereits an und alle Schüler dr Day Class machten sich auf den Weg Richtung Day Dorm, ihnen voraus Saji. Der junge Mann hatte die Probe, die Menschn im Saal, die Gesellschaft sehr genossen und war dennoch froh, nun wieder hinaus zu sein, etwas abseits von den Leuten. Hatte er heute doch eigentlich etwas Sport machen wollen. Nun, was nun noch nicht war, konnte Morgen werden. Durch das Tor des Hauses Tages vorbi, über die Brücke und hinein in die Residenz der Tagesklasse schreitend dachte Ouin über den weiteren verlauf des Abends nach. Vielleicht wüürde er Hikari ja doch nochmal aufsuchen, bzw auf sie warten und anfangen, ihr das Spielen mit der Gitarre beizubringen. Nein halt, er war ja nicht dafür zuständig. Er sollte ihr das Piano spielen beibringen. Einerlei, vorerst musste seine Kouhai ersteinmal das Notenlesen lernen. Oder konnte sie das schon? NEIIIIN haha, dachte er sich und schritt die treppen hinauf. Er sollte sich ersteinmal in seinem zimmer wiederfinden. Er hatte dort noch ein Buch, welches er zu gerne durchblättern wollte.

-->Zimmer
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Eingangsbereich   Sa 14 Apr 2012 - 0:25

Grinsend wartete Kazuya an der Treppe und schenkte Taki eine Grimasse, als dieser endlich reintrat.
“Junge, Junge. Wie alt bist du? Sogar eine Schnecke wäre schneller. Pff... Wärst du mein Robin, hätte ich dich gefeuert“, diese Aussage lies den grünhaarigen Batman nachdenken. Vermutlich hatte Taki recht: Kein Batman rennt vor Gefahren weg. Außerdem fand er sich viel besser und hinterlistiger. Ein kleines Lächeln umspielte den jungen Mann und er begann abwesend die Treppe hochzugehen. Nicht wahr? Er war viel besser als Batman und manchmal rannte er vor Gefahren weg.
“Mein kleiner Freund, du hast Recht. Ich bin nicht Batman... Denn ich bin taktisch... ich ziehe mich auch zurück...“, leuchtende Augen erhellten sein Gesicht und er blieb mittig einer Treppe stehen, breitete die Hände aus und verbeugte sich:
“Ich bin viiiel besser als Batman... Ich bin der Joker“, Arroganz – gespielte Arroganz – machte sich bemerkbar und Kazuya grinste.
“Mein Halloweenkostüm ist immer ein Erfolg“, posaunte er und grinste das große Joker-Grinsen, welches jedoch wieder matter wurde. Auch er wurde nachdenklich. Eigentlich hatte er sich immer wie ein Eindringling in dieser großen Freundschaft gefühlt, doch anderseits hatte ihm stets Akunin das Gefühl gegeben – trotz der Kälte, die er verspürte – ein Mitglied dieser Gesellschaft zu sein.
“Du, Taki... Wenn ich Akunin nicht kriege, weißt du was mich tröstet?... ich hab dich? <3“, lachte er und stieg die Treppen empor.

=> Flur 2. Stock
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Eingangsbereich   So 15 Apr 2012 - 18:01

<<< Flur 1. Stock

Ihre Hand glitt über das Messinggeländer, während sie die acht Stufen hinunter kam. Dabei hob sie ihren Blick, um den schlichten, doch wunderhübsch funkelnden Kronleuchter zu sehen. Sie hatte ganz vergessen, wie schön die schlichte, doch einladende Architektur der Akademie war. Links von ihr war, die Tür des Gemeinschaftsraumen, aus dem Stimmen kamen, rechts von ihr, die des Speisesaales und vor ihr die, die sie hinaus in die Dunkelheit führte. Nur einen Spalt breit öffnete sie diese. Groß genug, um sich hinaus zu schleichen. Leise wurde die Tür wieder geschlossen. Nur der frische Windhauch drang hinein.

>> Tor, Haus Sonne
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Eingangsbereich   Do 19 Apr 2012 - 22:40

[ <<< Flur im 1. Stock ]

Die Hand am Geländer der Treppen, die hoch zum ersten Stock der Mädchen führen und zum zweiten Stockwerk weiter, zu den Zimmern der männlichen Schüler der Cross Academy, kam Tokuni die Treppen hinab. Wie benommen sah sie auf den Boden der immer cirka Einhalbenmeter vor ihren Füßen war.
„Deine Schuld... Deine Schuld... DEINE SCHULD!!! ES IST GANZ ALLEIN DEINE SCHULD!“, redete ihr eine innere Stimme immer wieder zu. Sie blieb auf der dritten Stufe stehen, schloss ihre roten Augen murmelte von Schuldgefühlen geplagt: „Masahiro-kun...“
Sie hatten wegen; einer Notlüge, einem falschen Auftauchen im falschen Moment und wegen dem Nichtzuhören Masahiros, das die Sache klargestellt hätte, hätte er denn zugehört, streit mit ihm. Und nicht nur sie, dann auch Ouin hatte es zu unrecht erwischt. Das blonde Mädchen hasste Streitereien, ganz gleich ob andere miteinander oder sie im schlimmsten Fall mit selbst involviert war. Sie vertrug es nicht, alles andere ließ es sie vernachlässigen und entführte sie aus dem hier und jetzt. Der Ort der Schuldgefühle und der Angst etwas Unverzeihliches getan zu haben und es auch nicht wieder richten zu können war, wie ein großes Labyrinth in dem Sie sich immer weiter verlief und nicht mehr rauszukommen drohte. Toki schüttelte den Kopf, ihr langes blondes Haar schwang nach rechts, links und wieder in die andere Richtung, die vorgegeben wurde. [ I.. Ich muss mein Kopf freibekommen. Es wird sich schon klären. ] Sie schritt die letzten zwei Stufen herunter und sah sich um. Es war niemand da. Die meisten waren bestimmt in ihren Zimmern, tummelten sich auf den Fluren und unterhielten sich noch während wieder andere sich grade im Bad befanden. Ganz allein Toki sah sich im Eingangsbereich um, ging dann ein schritt zurück und setzte sich auf die zweite Treppenstufe, ihre Beine auf dem Boden stehend. Sie legte ihre Arme auf die knie und legte drauf ihren Kopf und sah in Richtung des hohen Fensters, hinaus in die dunkle Nacht, die nur vom Mond und den tausend kleinen Sternen erleuchtet und verziert wurde.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Eingangsbereich   

Nach oben Nach unten
 
Eingangsbereich
Nach oben 
Seite 5 von 10Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Eingangsbereich

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Cross Academy  :: Archiv und Analen :: Es war einmal... :: Cross Academy-
Gehe zu: