Cross Academy
 


Die 'Cross Academy' ist eines der angesehensten Internate, sowohl für Menschen als auch die Kreaturen der Nacht. Tretet ein und lernt was es heißt, Seite an Seite zu existieren mit denen, die anders sind als ihr...
 
StartseiteForumAbout usFAQSuchenLoginAnmelden
Das Rollenspiel wird neu aufgebaut.

Teilen | 
 

 Rexis Bewerbungstipps für Neulinge

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Rexis Bewerbungstipps für Neulinge   Sa 24 Apr 2010 - 23:20

Rexis Bewerbungstipps:


Ein herzliches Rexi-Hallölchen! ♥♥♥ *mit Herzchen um sich werf*
Diese Bewerbungstipps sind für Alle gedacht, die ein großes Problem bei dem Steckbrief haben oder gar nicht wissen, was sie schreiben können/müssen! Vorab möchte ich mich an dieser Stelle für mein Deutsch entschuldigen. Es ist gerade verreist. <_< (XD)
Doch kommen wir zu Sache… *ernstes Gesicht aufzieh*
Es fällt den meisten Bewerbern schwer, sich etwas auszudenken oder ihren Steckbrief interessant zu gestalten. Dies konnte ich natürlich im Laufe der Bewerbungen beobachten und so beschloss ich ein paar kreative Tipps zu verfassen, um es euch und uns, Modis, das Leben zu erleichtern.

Beginnen wir ganz am Anfang:
Bevor der Steckbrief getippt wird…

Jeder User muss natürlich die hart erarbeiteten, gut überlegten und in manch Augen harte, notwendige Regeln gelesen haben. Lasst euch nicht erschrecken! Ihr braucht keine Angst zu haben, es sind nur Regeln wie in der Schule, bei der Arbeit, etc. Natürlich ist es lästig alles zu lesen, aber man muss es, denn sonst würde das Forum ins Chaos stürzen.
(Stellt euch vor, überall werden alle Gesetze und Rechte, die existieren, aufgehoben. Jeder darf machen, was er will. Das gleicht dann einem Weltuntergang oder nicht? So kann man es auch auf das Forum übertragen)
Wir haben es uns also nicht umsonst ausgedacht und jede Regel basiert auf Erfahrungen, die wir im Laufe der Jahre gesammelt haben, sodass wir ein erneutes Durcheinander vermeiden wollen.
Noch mal auf die Regeln deuten wollte ich eigentlich nicht. Wer brav diese gelesen hat, war bestimmt dem Unterpunkt Eure Bewerbung begegnet.
Am Ende des Beitrags gibt es einen Wegweiser, der euch zum Bewerbungsbogen, Code und den News leitet.
Warum ich dies erwähne, obwohl das eigentlich sofort einleuchtend ist?
Diese Threads sind deshalb wichtig, weil sie die Grundbausteine der Bewerbung sind und öfters lustlos „überflogen“ werden.
In den News wird noch mal betont, welcher Charakter zurzeit nicht angenommen wird, damit ihr später nicht abgewiesen werdet, obwohl ihr so hart an eurem Steckbrief gearbeitet habt.
Den Bewerbungscode müsst ihr euch herauskopieren und ausfüllen.
Und jetzt komme ich zu meinem ersten Tipp:
   1. Liest euch ganz genau meine Beschreibung des Steckbriefes über dem eigentlichen Code durch.
Ich persönlich merke es, wenn ein Bewerber es sich nicht durchgelesen hat, weil er nicht auf die Beispiele, die gegeben sind, eingeht. Dort findet ihr schon so viele Ideen, die ihr einbauen könnt! Denn…
Je ausführlicher und detaillierter der Steckbrief ist, desto weniger müsst ihr später nacharbeiten und desto schneller wird der Bewerbungsprozess ablaufen! Außerdem macht es uns Moderatoren richtig glücklich! XD

Ihr habt euch also schon mal informiert und euch den Bewerbungscode herauskopiert? Hier beginnt der Arbeitsprozess, der länger als 60 Minuten dauern sollte!(Okay... Aber definitiv nicht kürzer als 15 Minuten)
“Spinnt der Rektor????“
Nein, das ist mein voller Ernst.
    2. Ein Charakter sollte sehr gut überlegt sein und deshalb sollte man sich auch Zeit lassen!
Wir mögen keine Steckbriefe die unausführlich und schnell „hingeklatscht“/ verfasst wurden.
Es entsteht der Eindruck,
→ dass euch der Charakter selbst egal ist und ihr euch für die Person, die ihr spielen müsst, nicht interessiert.
→ dass ihr Schreibfaul seid und ebenso so „schlampig“ mit den Beiträgen umgehen würdet.
→ dass ihr euch vielleicht gar nicht wirklich für das Rollenspiel interessiert.

Warum ist es also besonders wichtig einen ausführlichen Steckbrief zu verfassen?
Es ist wie schauspielern: Wenn ihr keine Ahnung habt, wie die Rolle, die ihr spielen müsst… ist… Wenn ihr keine Ahnung habt, wie sie handelt, denkt und fühlt, dann seid ihr auch nicht in der Lage diese zu spielen. Es ist ein persönliches Skript, der als Anleitung für euch und die anderen User dient.
Es erleichtert euch außerdem sich hineinzuversetzen und die Person glaubwürdig zu spielen. Es ist eure eigene Herantastung an die Rolle, die ihr spielen werdet.
Rollenspiel *sich genial fühl wegen dem Wortspiel*
   3. Macht euch grobe Notizen, wie der Charakter sein könnte und überlegt euch, ob ihr etwas Bestimmtes, was die Rollenfigur auszeichnen sollte, haben wollt.




Zuletzt von Rektor Kaien Cross am Mi 15 Jul 2015 - 19:33 bearbeitet; insgesamt 9-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Rexis Bewerbungstipps für Neulinge   So 25 Apr 2010 - 1:14

Beim tippen…

Kommen wir zum wichtigen Part: dem Tippen!
Die meiste Zeit nimmt die ausführliche Schreiberei in Anspruch. Natürlich ist nicht Jeder von uns mit einem Schreibtalent gesegnet worden… (sag ich doch… Mein Deutsch ist im Dauerurlaub), aber mit viel Mühe und Geduld schafft auch ein armes Früchtchen wie ich einen anständigen Steckbrief zu verfassen.

4. Tipps bezüglich der Sprache:
Exclamation Versucht abwechslungsreich zu schreiben.
Statt dauernd „Kaien“ zu wiederholen, kann ich auch
→ der Rektor
→ der Mann
→ der Blonde
→ der Braunäugige
benutzen, die auf meinen Charakter zutreffen.

Exclamation Natürlich kann man auch Adjektive verwenden, um die Formulierungen schöner klingen zu lassen:
→ der verrückte Rektor
→ der dramatische Mann

Exclamation Vermeidet bitte dauernd aneinandergereihte Hauptsätze:
SO NICHT: „Der Rektor ist ca. 1,80 m groß. Er versteckt seinen schlanken Körper gerne unter warmen und dicken Mänteln. Er hat blondes Haar[…]“
Verknüpft Hauptsätze zusammen mit Hilfe von Konjunktionen:
→ „Der Rektor ist ca. 1,80 m groß und versteckt seinen schlanken Körper gerne unter warmen und dicken Mänteln. Sein dunkelblondes Haar reicht ihm knapp über die Schultern.[…]
*bemerkt kleine Fehler im eigenem Steckbrief*

Exclamation Achtet natürlich auf Rechtschreibung und lasst eventuell euren Text durch ein Schreibprogramm laufen, wie zum Beispiel Microsoft Word, was fast jeder Computer hat oder eben das kostenlose Programm OpenOffice. Es gibt auch Online-Rechtschreibprogramme, die man mit Hilfe einer Suchmaschine finden kann.

Gut. Widmen wir uns nur dem Inhalt des Steckbriefes, der manchmal die größte Hürde eines Anwärters sein kann.
Ich gehe jetzt nicht auf alle Punkte des Steckbriefes ein.

Exclamation Exclamation Exclamation VORAB: Wenn etwas euren Charakter prägt, zum Beispiel:
„Akunin Tsurenai schämt sich für seine Narbe am Schlüsselbein nicht…“
→ dann begründet weshalb/warum!
…da ihn diese an einen Fehler in der Vergangenheit erinnert und ihn somit davor bewahrt, weitere Dummheiten zu tun“
Es reicht, wenn ihr es ganz kurz beschreibt und später, in der Geschichte, den genaueren Hintergrund nennt. (In diesem Falle hatte sich Akunin die Narbe bei einem Unfall zugezogen, bei dem er sich beteiligt und den er hervorgerufen hatte. Das könnt ihr in seinem Stecki nachlesen, wer will) *lol Schleichwerbung für Rexis Zweitchara*

Jetzt zu den Punkten:
5. Aussehen:
Wer ein Problem damit hat die äußere Erscheinung der Charaktere zu beschreiben, kann sich gern eine Vorlage zulegen. Ich persönlich brauche zuerst ein Bild, um daraus einen Charakter zu basteln.
→ ihr habt ein Bild vor Auge, was ihr nur noch schriftlich dokumentieren müsst
Manche User nennen auch die Bildvorlage, nach der sie sich richten, damit vielleicht später kein anderer das selbe hat.
Hier könnt ihr – was sehr erwünscht ist – näher auf den Kleidungsstil eingehen und was ebenso interessant sein kann, die Einstellung der Charaktere zur Uniform, die auf der Cross Pflicht ist.

6. Persönlichkeit
Gehört zu den wichtigsten Punkten. Am Besten verpasst man seiner „Rolle“ die charakteristischen Eigenschaften, die man selbst, als Spieler hat. Natürlich nicht alle, aber einige, die dann doch zu der Wunschvorstellung der Charaktere passen. Geht hier alle Emotionen durch:
Exclamation Wie verhält sich meine Figur, wenn sie
→ gut gelaunt
→ schlecht gelaunt
→ wütend
→ verärgert
→ traurig
→ genervt  … ist.
Wie verhält sich der Charakter Fremden gegenüber oder Freunden?
Natürlich sollte man nicht übertreiben und etwas im Hinterkopf behalten:
Der Chara geht auf ein japanisches Internat, das natürlich sehr teuer ist.

7. Fähigkeiten
Hier sollte man auch auf die zwischenmenschliche Fähigkeiten eingehen, wie zum Beispiel
guter Zuhörer etc. Außerdem sind besonders ausgezeichnete Talente und Schulleistungen interessant. Ob jemand etwas überhaupt nicht kann, sollte weggelassen werden.

8. Schwächen
Bei diesem Punkt greift noch mal auf die Schwächen des Charas auf. Falls man schon einige Schwächen in der Persönlichkeit erwähnt hat, dann geht man hier auch noch drauf ein.

*Rexi wird müde, weil es jetzt 00:46 Uhr ist*
Die Punkte stehen natürlich, wie vorher erwähnt, in der Beschreibung über dem Code.

9. Geschichte

*ein Moment still*
*seufz*
Die Geschichte ist der kreativste Punkt des Steckbriefes. Hier zeigt ihr uns, wie einfallsreich ihr sein könnt. Ihr könnt eine ganz normale Biografie verfassen oder etwas erfinderisch sein. Ihr könnt euren Charakter selbst die Geschichte erzählen lassen oder aber auch nur einzelne Szenen, die die Person prägen, einsetzen.
Exclamation Wichtig ist nur, dass ihr das Leben des Charas seit der Geburt an darstellt. Wie ihr das macht, bleibt euch überlassen! Beachtet nur nicht zu übertreiben, verknüpft die Handlung logisch und realistisch zu einem roten Faden, dem man folgen können sollte! Greift auf die Punkte zuvor zurück.
Hat sich der Charakter im Laufe der Kindheit verändert? Dann erzählt uns, wie sie zu der Person wurde, die sie jetzt ist.


Ich hoffe, dass euch diese Tipps helfen können, falls ihr eine kleine kreative Krise habt.

Mit Liebe geschrieben,
Rexi <3


Nach oben Nach unten
 
Rexis Bewerbungstipps für Neulinge
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Cross Academy  :: Rollenspiel :: Schwarzes Brett :: Tipps und Tricks-
Gehe zu: